Eine Welt!

„Hallo Welt“ so ist der erste automatisch generierte Blogeintrag betitelt, wenn ein WordPress-Blog gestartet wird. Was fällt noch auf? „Welt“ steht im Singular, um das zu betonen ersetzte ich „Hallo“ durch „Eine“ womit wir beim Thema meines ersten Blogeintrages sind. Ich frage mich bis heute noch, warum der Begriff „3.Welt“ nicht schon seit die ersten Bilder aus dem All gefunkt worden obsolet geworden ist:
earthrise.jpg
Ein wunderschöner blauer Planet, eine Erde, eine Welt!

Stattdessen festigte sich dieser Terminus in unserem Wortschatz, war sogar zu Zeiten des kalten Krieges, als man noch glaubte die Russen würden kommen und die Friedensbewegung Petting statt Pershing skandierte, Teil des Lehrplans in der Schule, was konkret heißt: Diese Fehlphilosophie wurde so gelehrt:

  1. Welt: Kapitalismus (Die reichen Industriestaaten)
  2. Welt: Kommunismus
  3. Welt: Entwicklungsländer

Die Kommunisten betrachteten natürlich ihr System als 1.Welt. „2.Welt“ hört man heutzutage kaum noch, an die Stelle von „1.Welt“ findet nun das Synonym „westliche Welt“ Verwendung. „3.Welt“, dagegen gehört leider immer noch zum üblichen Sprachgebrauch. Zwar nicht immer bewusst negativ gemeint (z.B. bei Hilfsorganisationen), entspringt er nach der bescheidenen Meinung des Autors, dem Überlegenheitsgefühl des heutigen „Westens“. Er klingt geringschätzig, abwertend, überheblich bis arrogant, ist vielleicht sogar strukturell rassistisch und zeugt von einer ideologischen Schere im Kopf. Die anstehenden Probleme (gerechtere Verteilung der Ressourcen, Klimawandel, Umweltschutz, Globalisierung) sind nur zu lösen, wenn die Menschheit den einzigen Planeten, den sie hat, als eine Welt begreift. Eine 1., 2. und 3.Welt gibt es für uns nicht, nur die eine….

4 thoughts on “Eine Welt!

  1. Es gibt da noch die Welt 1, 2 und 3 nach Herrn Popper.😉

    Ansonsten ist die ganze „Welt“-Geschichte (welch ein Wortspiel) wohl tatsächlich ein Abgrenzungsding, das die Unterschiede auch noch sehr einseitig kaschiert. Wer Probleme der „3. Welt“ mit Methoden der „1. Welt“ lösen wollte, hat m. E. in der Vergangenheit meist mehr dazu beigetragen, dass sich die Konturen der „3. Welt“ schärften … Ich denke, so etwas werden wir blad bei Griechenland erleben: Wenn die „Reformen“ nicht ziehen und die noch tiefer reinreiten, heißt es dann in einer chauvinistisch-jovialen Art „Na, wir haben doch gewusst, dass die Griechen ‚faul‘ sind …“

    Solidarität oder „gerechte Verteilung“ ist damit natürlich nicht mehr zu machen – ist aber auch gar nicht bezweckt.

    Gefällt mir

  2. @Arbo

    Danke, jetzt hat ein damals völlig unbeachteter, fünf Jahre alter Blogeintrag, doch noch einen Kommentar erhalten🙂

    Ich stimme Dir 100%ig zu.

    Ein mulmiges Gefühl beschleicht bei dem Gedanken, dass die „3.Welt“ demnächst bis nach Südeuropa „expandiert“, während die Wohlstandsinseln immer kleiner und reicher werden,…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s