Christoph Daum als Verschwörungstheoretiker

Nach dem Spiel 1.FC Köln – Alem. Aachen 0:1
Gerade habe ich das Interview auf DSF gesehen: Mann, war der Christoph sauer!
In der 47. Minute wurde dem 1.FC Köln ein reguläres Tor verweigert. Die Fernsehbilder bestätigten, dass der Treffer korrekt war. Christoph Daum sprach im sehr erregtem Ton von einer bewussten Fehlentscheidung des Schiedsrichters Florian Meyer und machte ihn für die Niederlage mit der Aussage: „Der Schiedsrichter hat das Spiel entschieden“ verantwortlich. Bereits in der vergangenen Saison habe es 7-8 Situationen gegeben wo einseitig gegen den 1.FC Köln gepfiffen worden sei, so Daum. Der DFB- Kontrollausschuss müsse das mal untersuchen.
Obwohl ich als Kölner Anhänger nicht neutral bin, finde ich diese „Verschwörungstheorie“ unseres Trainers doch übertrieben, an der Niederlage ist die Mannschaft, trotz der Benachteiligung des nicht gegebenen Tores, schlussendlich selbst schuld.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s