Jedes Blog braucht ein Opossum

Mein Freund, ein kluger Mensch und (selbsternannter) Internetrechtsexperte sagte neulich zu mir: „Jedes Blog braucht ein Opossum, hast du keins, dann könnte es dir passieren, dass du von blutrünstigen Vampiren unseriösen Abmahnanwälten rechtlich verfolgt wirst“
Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht, Ärger mit Blutsaugern skrupellosen Rechtsverdrehern hatte ich bereits genug und schliesslich hört man auf seine Freunde, wenn sie dir gutgemeinte Ratschläge mit auf den Weg geben, deshalb hat mein Weblog nun sicherheitshalber sein Opossum . Und zwar hier

Puuh,…ich bin jetzt richtig erleichtert, weil ich der „Opossumspflicht“ endlich nachgekommen bin 😉

Eh…oder meinte er Impressum….?? Bin mir jetzt nicht mehr sicher…

Advertisements

6 Kommentare zu “Jedes Blog braucht ein Opossum

  1. Ich frage mich ja, was an der Sache mit dem Opossum (Impressum) dran ist. Es scheint ja schon so, als ob man sich so ein Tierchen zulegen sollte (müsste). Selbst wenn es nur dem Zweck dient es auf „unseriöse Abmahnanwälte“ anzusetzen.

    Gruß

    Gefällt mir

  2. Und da ich ein Mädchen bin, könnte ich jetzt noch entzückt „wie süüüüüsss“ kieksen, bevor ich mir ein Opossum zulege.

    Sach ma… beißen die? Fressen sie Küchenabfälle oder muss man extra beim Metzger einkaufen?

    rätselt
    Schreiberin

    PS: finde dein Blog klasse 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s