Noch ein paar Worte an die Kriegsblogger…

Ich meine diejenigen, die ihr Weblog mit Bombern und Panzern schmücken und noch stolz darauf sind. Immer noch feiert ihr die US-Invasion im Irak als Erfolg und immer noch wollt ihr trotz der Geheimdienstberichte eine militärische Offensive im Iran. Ich glaube ihr könnt nicht einmal ansatzweise ermessen, welches Leid und Elend der Krieg über die Menschen bringt.. Seht euch diese Bilder an. (Achtung! Nichts für sanfte Gemüter!). Müsstet ihr dieses Leid am eigenen Leib erfahren, würde euer Kriegsgeheul schnell zu einem jämmerlichen Abgesang, um schlußendlich zu verstummen. Wenn ihr es immer noch nicht eingesehen habt, nehme ich die berühmt, berüchtigten gelben Notizzettel und tackere sie euch an euer Brett vorm Kopf!

Ich höre gerade: Peace and Love von Culture

In diesem Sinne, friedliche Grüße

tom

2 Kommentare zu “Noch ein paar Worte an die Kriegsblogger…

  1. Oha, wer macht denn sowas? (Panzer im Blog/behaupten, der Irak-Krieg war ein Erfolg)

    Obwohl, du hast Recht. Wenn es solche Leute gibt, dann muss man denen mal den Kopf gerade rücken! Allerdings glaube ich nicht, dass die sich hierher verirren 🙂

    Liken

  2. Hallo Julia,

    mal ein Tipp: Klicke mal auf „militär“ unten bei den tags, dann landest Du bei den „tag-surfern“ in der WordPress-Community. Ganz oben „lacht“ Dich dann der Panzer an. Dieser linientreue USA-Bush-Anhänger (v)erklärt uns unser täglich gut und böse 😉

    Gruß

    tom

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s