Die Welt ist sicherer, Danke USA!

Seit die US-Flagge auf dem Mond gehisst wurde[1], ist die Erde sicherer geworden.
us-flag_on_the_moon.jpg
Natürlich ist der einleitende Satz Unsinn. Er dient lediglich dazu den Sinngehalt der verbalen Absonderungen des noch amtierenden US-Präsidenten George Walker Bush, im Rahmen seiner Rede anläßlich des 5.Jahrestages seit der Irak-Invasion, zu verdeutlichen. Zitat:

„Die Welt ist besser dran, und die USA sind sicherer geworden“

DANKE Georgie, jetzt gehe ich auch viel entspannter auf die Straße, weil die Welt ja nun besser dran ist. Weiterhin ließ er verlauten:

„Der Krieg hat den US-Streitkräften ein neues Kapitel des Heldentums beschert“

egg_bush.jpg
Angesichts der vielen Menschenleben, den dieser, auf einem Lügenfundament basierende völkerrechtswidrige Krieg forderte, kann ich für soviel Maulheldentum nur das faule Ei des Monats März verleihen! Sehen Sie Mr.Präsident, nun haben Sie vor Ihrem Abgang noch einen Preis erhalten!
[1] Ich gehe ganz stark davon aus, dass das obige Bild von der NASA stammt und nicht aus Hollywood, die USA machen der Welt doch nichts vor und lügen nie 😉

Advertisements

11 Kommentare zu “Die Welt ist sicherer, Danke USA!

  1. Es ist echt zum Haare raufen! Egal, ob er das selber glaubt oder nicht, es ist in jedem Fall schlimm (wenn ja, dann ist er so blind, dass er aus den falschen Gründen einen Krieg anzetteln würde (ups, hat er ja…) und wenn nein, dann ist das an Dreistigkeit kaum zu überbieten).

    Gefällt mir

  2. bush hat sich gegen ende seiner amtszeit so einen „historischen“ blick angeeignet. oft hat man dinge von ihm gehört, wie: die geschichte wird zeigen, dass der krieg richtig war. wenn man später auf diese zeit zurückblickt, wird man schon sehen usw
    deswegen auch „kapitel des heldentums“. dieser mensch denkt einfach in zu großen maßstäben. da sind nicht die menschen, die soldaten oder sonstwer. da sind die usa, der gesamte planet und die weltgeschichte. da kann ja nicht viel gutes draus werden…

    Gefällt mir

  3. Ach, lasst doch den armen Bush zufrieden, der will doch auch nur ein bisschen Geld haben…-.-

    “Der Krieg hat den US-Streitkräften ein neues Kapitel des Heldentums beschert”

    Für diesen Satz hätte man ihn auf jeden Fall auf den Mond schießen sollen, aber ohne Rückflugticket. Natürlich wäre es auch schon davor richtig gewesen, aber diese Satz zeigt doch noch einmal so richtig, das der Mann einfach einen an der Klatsche hat – das Ei hat er auf jeden Fall verdient!

    Gefällt mir

  4. Bush lebt halt in seiner kleinen Traumwelt, von heldenhaften Soldaten und guten Kriegen, Einhörnern und Feen.

    Man sollte ihn deswegen nicht gleich mit Eiern bewerfen, ein warmes Plätzchen in einer psychiatrischen Klinik tut es auch. 😉

    Gefällt mir

  5. Danke für Eure zustimmenden Kommentare 🙂
    @Silverblick: Ja, es scheint als wolle Bush jun. auch seinen besonderen Platz in den Geschichtsbüchern. Den wird er auch bekommen, aber es wird sicherlich kein Ruhmesblatt sein. Er gehört aber auch in das Schwarzbuch USA!
    @Oldman: Eigentlich ist ein Ei zuwenig! Möglicherweise wird er ja noch in meiner Jahresauswertung zum Vollpfosten des Jahres gekürt.
    @Kuro: So ist es! Diese Schwarz/Weiß-Rhetorik von wegen die USA und ihre Verbündeten sind die Guten, die Anderen die bösen Schurkenstaaten, ist eigentlich nicht schwer zu durchschauen. Dennoch folgen Viele seiner Ideologie, daher hat er auch in der deutschsprachigen Blogoshäre seine linientreuen Anhänger.
    @Julia49 und Boff: Ich kann Euch kaum widersprechen 😉

    Gefällt mir

  6. @tom: Einen Vollpfosten des Jahres gibt es auch noch?!

    Ich stell mir grad Bush bildlich als Vollpfosten vor – is ziemlich schwer aber ich krieg mich nich mehr vor lachen xD

    Gefällt mir

  7. Den „Vollpfosten des Jahres“ zu vergeben wäre unfair, die anderen Kandidaten haben gegen Bush doch keine Chance (es sei denn Clinton/McCain fängt am ersten Amtstag einen Krieg einen Krieg gegen den Iran an und versemmelt den total.

    Gefällt mir

  8. Zumindest die Familien die durch das Regime Sadam Hussein Familienangehörige verloren haben weil diese zu Tode gefoltert worden sind, sollten den Amerikanern dankbar sein. Sicher, der Krieg hat viele zivile Opfer gekostet und auch die Geschichten die in den Gefängnissen von den Amerikanern abgezogen worden sind, sind zu verurteilen. Aber das heutzutage Christen Asylanträge an Deutschland stellen, weil sie von ihren eigenen Landsleuten verfolgt werden, gibt Aufschluss über den grundschlechten Charakter dieses Volkes. Leztlich sollte dieses Volk den Amerikanern dankbar sein, die Opfer die dieser Krieg gekostet hat haben sie sich in erster Linie selbst zuzuschreiben. Ausserdem finde ich gerade diese Regierungsadministration klasse, die sind nicht zimperlich, haben klare Vorstellungen wie die Welt sein sollte und unternehmen löbliche Anstrengungen diese auch durchzusetzen. Abgesehen davon, wir profitieren doch auch von der Sicherung der Ölreserven. Und wenn die Amis dafür ihr Leben einsetzetzen ist es doch besser als wenn wir es selbst tun müssten.

    Mit freundlichem Gruß auch an unsere amerikanischen Freunde

    Peter

    Gefällt mir

  9. @Selbsternannter Irakexperte (Peter)

    Volkscharakter? Welch unsinniges Konstrukt! Für mich sind 26 Millionen Iraker, grundsätzlich 26 Millionen Individuen!
    Aber bleiben wir mal bei „Deinem Begriff“! Was sagt es über den „Volkscharakter“ der Deutschen bzw. Europäer oder US-Amerikaner aus, wenn man für den eigenen verkackten Wohlstand den Tod von über 1Millionen Iraker nicht nur in Kauf nimmt, sondern auch wohlwollend billigt? Die USA führen seit den letzten 160 Jahren fast permanent Krieg, was sagt das über den Charakter dieses Volks aus?
    Die gesamte „westliche“ Welt steht auf einem blutigem Fundament wir sind also keinen Deut besser als irgendein anderes Volk dieser Erde.

    Ausserdem finde ich gerade diese Regierungsadministration klasse, die sind nicht zimperlich, haben klare Vorstellungen wie die Welt sein sollte und unternehmen löbliche Anstrengungen diese auch durchzusetzen.

    Ich kenne auch jemanden, der die gleichen klaren Vorstellungen hat, wie diese Welt sein sollte, er heißt glaub‘ ich Luzifer oder so ähnlich…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s