NPD gewählt?

Zur gestrigen Kommunalwahl in Sachsen:

Während sich die „Brownies“ ein zweites Loch in den A. freuen, nehme ich das Wahlergebnis, obwohl es ärgerlich ist, recht unaufgeregt zur Kenntnis, denn die NPD hat gar nicht kaum zugelegt, weil sie erstmals in allen Landkreisen Sachsens zur Wahl angetreten ist. Sachsenweit hat sie einen Schnitt von 5.1% (traurig genug) was aber deutlich unter dem Ergebnis der letzten Landtagswahlen (9.2%) liegt 🙂
Nun möchte ich die rechten Tiefflieger nicht weiter mit Fakten verwirren. Spätestens bei der Bundestagswahl 2009 werden sie frustiert von der Erkenntnis überholt, dass sie weiterhin in der politischen Bedeutungslosigkeit verbleiben werden. Vernunft, sofern vorhanden, hat noch jede idiologische Seifenblase zum Platzen gebracht.

YouTube:
NPD gewählt? Selbst schuld! Deutsche Wochenschau
Das wahre Gesicht der NPD:
Eine Handreichung zu Programm, Struktur, Personal und Hintergründen – PDF

Verwandter Eintrag:
NPD, die neue „Denkfabrik“

Advertisements

12 Kommentare zu “NPD gewählt?

  1. Wenn du schon Äpfel (Kommunalwahlen) mit Birnen (Landtagswahlen) vergleichst, solltest du aber auch dazusagen, dass sehr viele Leute bei Kommunalwahlen keine Parteien, sondern freie Listen wählen, da die Parteienpolitik in einem Dorf wie Hintertupfingen nunmal keine allzu große Rolle spielt, da zählt eher, wer denn jetzt für oder gegen die Ansiedlung einer neuen Fabrik etc. ist. Das zeigt ja auch das Ergebnis in dem Wahlkreis, wo die Freien Wähler stärkste Kraft wurden. Daraus einen Verlust abzuleiten ist, mit Verlaub, Schwachsinn.

    Gefällt mir

  2. „Der befürchtete Höhenflug der NPD nach dem Erfolg bei der Landtagswahl 2004 ist ausgeblieben“, sagte der Politologe Werner Patzelt von der Technischen Universität Dresden. „Der Lack ist von der NPD inzwischen ab.“ Die Landtagsabgeordneten der Partei hätten sich zu viele Skandale geleistet. Dies habe dem Ansehen der Rechtsextremen geschadet und sich bei der Kommunalwahl negativ ausgewirkt.

    Quelle
    Wie man sieht, stelle nicht nur ich diesen Vergleich an.
    Schwachsinn dagegen ist eine Attitüde die ich, mit Verlaub gesagt, dem Parteiprogramm der NPD verleihen würde.

    Gefällt mir

  3. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht ob ich das Wahlergebnis so beschönigen würde. Denn ein Vergleich zur Landtagswahl ist vielleicht doch ein wenig gewagt. Ich finde es auf alle Fälle erschreckend was wie da in Sachsen gewählt wurde. Man kann nur hoffen, dass Deine Vorhersage zur Bundestagswahl 2009 eintreffen wird.

    Gefällt mir

  4. Silke, richtig es gibt bei dem Wahlergebnis nichts zu beschönigen, es ist schlimm genug, dass immer noch zuviele Menschen den rechten „Heilsbringern“ vertrauen. Ein Resultat desolater Politik der etablierten Parteien und kein Verdienst der NPD.
    Die aktuelle Betroffenheit in den Medien finde ich heuchlerisch, denn dieses Kommunalwahlergebnis ist doch wirklich keine Überraschung. Beispielsweise Rheinhardtsdorf-Schöna (25% für die NPD) ist schon seit Jahren eine braune Hochburg.
    Noch ein Indiz, dass ich mit meiner Einschätzung nicht so falsch liege:

    Bei der Landtagswahl 2004 holte die NPD mehr als neun Prozent der Stimmen. Aktuellen Umfragen zufolge liegen die Rechtsextremisten bei etwa fünf Prozent. Weil die NPD-Fraktion im Landtag offenbar merkt, dass der Wiedereinzug bei der Wahl im kommenden Jahr möglicherweise verfehlt werden könnte, klagte sie auf nachträgliche Berichterstattung über ihre Aktivitäten. Die Klage wurde allerdings abgewiesen.

    Quelle NPD-Blog INFO

    Gefällt mir

  5. Ich finde es auch erschreckend, wie viele Leute (speziell im Osten) diese Partei wählen. Ich glaube aber auch, dass sich diese Zahlen in den nächsten Jahren noch erhöhen werden. Alles wird unzufriedener und wie 1933 wird das den extram rechten/linken Parteien einige Stimmen extra einbringen. Allerdings denke ich, dass sich der Zuspruch für die NPD dabei trotzdem in Grenzen halten wird, bevor etwas anderes passiert bin ich auf der Straße – hoffentlich nicht alleine.

    Gefällt mir

  6. Allerdings denke ich, dass sich der Zuspruch für die NPD dabei trotzdem in Grenzen halten wird, bevor etwas anderes passiert bin ich auf der Straße – hoffentlich nicht alleine

    Widerstand gegen Nazis, ich bin dabei! Keine Angst vor Faschos!

    Gefällt mir

  7. Hehe, amüsant, dass dieser NPD-Beitrag am heutigen Tag der Bundestagswahl 2009 relativ häufig besucht wird. Für die rechten Spacken muss es frustrierend sein, dass sie bundesweit erneut in der politischen Bedeutungslosigkeit verbleiben. So hat dieser Wahltag doch noch etwas Gutes 🙂

    Gefällt mir

  8. Na, selbsternannter Zecken-Vordenker…Du solltest dein Spatzenhirn selbst nicht allzu sehr mit Zahlen strapazieren. In Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen kann die NPD relativ leicht wieder zulegen – siehe „Hartz 4 Wut“ 2004….

    Gefällt mir

  9. Ach Üwchen,
    selbst ich „Spatzenhirn“ bin nicht mal dumm und ungebildet genug, um auf die menschenverachtende Fascho-Idiologie hereinzufallen.
    Warum sollten „Hartz4-Wütige“ ausgerechnet eine Neonazi-Partei wählen? Welche Lösungen zur sozialen Frage haben die denn anzubieten?

    Bundestagswahl 27.09.2009, Rechte Parteien:

    NPD 1,47%, REP 0,45%, DVU 0,11%

    Naja, die NPD bekommt wenigstens die Wahlkampfkosten erstattet, aber politisch, wie gesagt, bedeutungslos. Die Reps sind sogar noch irrelevanter als die Tierschutzpartei, während die DVU weniger Stimmen als die Rentnerpartei hat!
    Made my day 🙂

    Gefällt mir

  10. tom,

    wunderschöne ansprache .. mir kamen fast die tränen
    nein jetzt mal ganz im ernst, ich stimm dir voll und ganz zu. solche rechtsradikalen parteien haben es schon immer verdient an der 5 % Klausel zu scheitern.
    grade die bundestagswahl hat ja wohl gezeigt, dass die meisten leute doch eine gesunde portion menschenverstand haben und sich von solchen parteien eher distanzieren.

    denk doch mal logisch was denn passieren würde, wenn unsere immigranten das land verlassen müssten..
    die wirtschaft würde total zusammenbrechen und an der macht beteiligt sind nur noch idioten.

    sowas hatten wir in unserer geschichte schon einmal und wie du siehst haben die nazis verloren. hab ich nicht recht(s) ?
    übrigens danke für die wahlergebnisse, haben mir bei meiner arbeit sehr geholfen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s