Ausgerechnet Merkel warnt vor Nahrungsmittelkrise

Im Vorfeld des G8-Gipfels in Japan warnt Frau Merkel vor der Lebensmittelkrise, welche nach ihrer Meinung die weltweite Sicherheit gefährdet. Ausgerechnet die, war meine erste Reaktion auf diese Pressemeldung. Unsere Bundeskanzlerin konnte sich bereits nicht entblöden, als sie über die Ursachen der drastisch angestiegenden Lebensmittelpreise sprach und im Rahmen der Eröffnung einer Raffinerie für Biokraftstoffe im sächsischen Freiberg, Biokraftstofflobbyismus betrieb. Mittlerweile hat die Weltbank verkündet, dass eben jener Biokraftstoff zu 75% für den globalen Preisanstieg bei Lebensmitteln verantwortlich ist. Aufschlußreich ist auch, dass sich Merkel mehr Sorgen um politische Stabilität als um die hungerleidenden Menschen in den Entwicklungsländern macht. Erst wenn die Einschläge näher kommen, indem man die weltweite Sicherheitslage und Demokratisierung bedroht sieht, besteht bei unserer Regierungschefin Handlungsbedarf. Möchte sie sich vor dem G8-Gipfel profilieren? Es gibt dieses globale Problem der ungerechten Ressourcenverteilung schon lange, nun spitzt es sich weiter zu, aber ich sehe leider nicht, dass die Bundeskanzlerin oder die anderen G8-Regierungschefs befähigt oder willens sind, dieses auch nur ansatzweise zu lösen 😦

Advertisements

3 Kommentare zu “Ausgerechnet Merkel warnt vor Nahrungsmittelkrise

  1. Die G8Gipfel sind vergleichbar mit Ablassbriefen. Man schmeißt ein wenig Geld zum Fenster raus und wähnt sich dann aller Schuld befreit. Es erinnern sich doch wohl hoffentlich alle, was Merkel und die anderen Führer der Welt für Versprechungen vor, während und nach dem letzten Gipfel machten? Wieviele dieser Versprechungen sind eigentlich erfüllt worden? Die Zahl kann man an einer Faust abzählen.

    Gefällt mir

  2. Du hast Recht Kuro, der G8-Gipfel ist nichts anders als eine Selbstbeweihräucherungs-Orgie „wichtiger“ Staatschefs, danach bleibt, wie immer, alles wie es ist, nur schlimmer. Milliarden Menschen werden erneut keine Stimme haben.

    Gefällt mir

  3. Naja, Merkel hat doch Recht. Eine weltweite Nahrungsmittelkrise gefährdet doch die Sicherheit der Elite (denn es ging bei dem Begriff noch nie um das gemeine Volk), wie diverse Aufstände ja bereits angedeutet haben.

    Als Konsequenz wird aber nichts gegen Armut und Hunger unternommen, sondern der Unterdrückungsapparat gegen die potenziellen Aufständischen verbessert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s