Was Achmed mit Schwarz-Weiß Mettmann zu tun hat

Eigentlich nichts. Hierzu die Story:

Das 8jährige Mädchen ist eine kleine Rebellin. Was die Eltern auch sagen, sie behauptet standfest das Gegenteil, völlig egal wie offensichtlich das Tatsächliche ist. Eine kindlich beharrliche Realitätsverweigerin eben. Wenn zum Beispiel die Mutter spät morgens um 10 zum Weckruf ins Kinderzimmer kommt und sagt: “ Raus aus den Federn, die Sonne scheint, es ist ein strahlend heller Tag!“ erwidert das „Gegenteilkind“ trotzig: „Nein, es ist dunkel!“ Oder wenn der Vater mit seiner Tochter um den großen See spazieren geht und dort 3 Enten, auf dem Wasser schwimmend, erblickt: „Schau mal da schwimmen 3 Enten.“ entgegnet sie: „Nein, es sind 4 Enten!“ Neulich waren die Eltern in ein Gespräch vertieft in dessen Verlauf in irgendeinem Zusammenhang der arabische Name Ahmed (sprich: Achmed) fiel. Empört mischte sich die Kleine in den Dialog ein: „Das heisst nicht AchtMett, es heisst SiebenMett!“
Kinder sind herrlich, nicht wahr? :mrgreen:

So könnten beispielsweise die Trikotbeschriftungen der imaginären
Theken-Hobby-Fussballmannschaft Schwarz-Weiß Mettmann aussehen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s