Das faule Ei des Monats November erhält Silvio Berlusconi

Erneut konnte sich der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi nicht entblöden und wiederholte seine tumben Anspielungen auf die Hautfarbe des künftigen US-Präsidenten Barack Obama.

Zitat FR-Online:

„Wir würden doch alle gerne so braun gebrannt sein wie Naomi Campbell und Barack Obama“

Quelle

faules_ei_berlusconi
Ich konnte ja nie verstehen, warum die italienischen Wähler diesen korrupten Schmierlappen erneut zum Staatschef ermächtigt haben. Höchstwahrscheinlich waren seine privaten Fernsehanstalten dabei hilfreich. Glücklicherweise sind nicht alle Menschen „TV treated“ und schätzen den, offensichtlich um internationale Aufmerksamkeit buhlenden, Bonsai-Mussolini richtig ein.
Barack Obamas Bräune ist natürlich, Berlusconis Bräune dagegen basiert auf seiner politisch idiologischen Gesinnung.

Senore Berlusconi hat förmlich um das „faule Ei des Monats November“ bei Toms Wochenschau gebettelt. Voila, hier ist es 😉

Advertisements

8 Kommentare zu “Das faule Ei des Monats November erhält Silvio Berlusconi

  1. Danke Freunde, für Eure zustimmenden Kommentare 🙂
    Mit diesem Monat wird das „faule Ei des Monats“ bei Toms Wochenschau 1 jahr alt. Nun wird es Zeit aus den 12 „Preisträgern“ den „Vollpfosten des Jahres“ zu wählen.
    Leider war ich etwas schludrig bei der Preisverleihung, so fehlen noch 3 faule Eier des Monats. Diese werde ich rückwirkend verleihen. Vorschläge? Zitate?

    Gefällt mir

  2. @Tom: Die Fürstin Gloria bietet sich an, ist zwar nicht politisch, aber sie hat festgestellt, dass „arrangierte Ehen“ nicht das Schlechteste waren… O-Ton habe ich gerade nicht zur Hand, aber der ist bestimmt leicht zu finden.
    Sie soll auch was in der Richtung wie „Dass es in Afrika so viel Probleme gibt, liegt an den vielen Menschen dort“ gesagt haben… Oje! Oder ist das noch zu aktuell, um ihr „rückwirkend“ ein Ei ins Haar zu klatschen?
    Dann Palin. Oder hat die schon eins? Die ist zwar jetzt „out“, aber verdient hat sie es nichtsdestotrotz.
    Bei den sog. Topmanagern findest Du sicher auch den ein oder anderen „würdigen“ Kandidaten…

    Gefällt mir

  3. Danke für Deine Anregungen, Fellmonsterchen. Es müssen auch nicht zwingend Politiker sein, Promis gehen auch, hauptsache ich finde verwendbare Bilder (public domain oder noch besser creative commons).
    Dass die „Adligen“ einen an der Klatsche haben war klar. „Blaues Blut“ scheint den Denkapparillo zu schädigen 😉 Gloria von und zu hat scheinbar wirklich ein faules Ei verdient!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s