Konsumchecks und Knallbonbons

Die heftige Debatte um die sogen. Konsumchecks dürfte nach der klaren Absage von Finanzminister Steinbrück wohl vorbei sein. Warum sie je geführt wurde, habe ich sowieso nie verstanden, mir war immer klar, dass es keine Einkaufsgutscheine geben wird, das hätte nämlich vorrausgesetzt, dass wir von Menschen regiert werden und nicht von „Wirtschafts-Zombies!“ Schon klar, dass Konsumchecks die Binnenkonjunktur nicht nachhaltig gestärkt hätten, zumal ich sie nur an Geringverdiener und Hartz 4-Empfänger ausgegeben hätte – Millionäre brauchen keine Einkaufsgutscheine! – aber es wäre vor Weihnachten ein menschliches Signal gewesen, die sozial Benachteiligten in der Gesellschaft hätten erstmalig das Gefühl gehabt, dass der Staat sich um sie kümmert. So werden nun viele ALG2-Bezieher und prekär Beschäftigte wenig Freude am Weihnachtsfest haben, zahlreiche Kinderwünsche bleiben unerfüllt. Während sich der dicke Peer die Wampe vollschlägt, werden die Schlangen an den Essenstafeln immer länger,…

Was die Bundesregierung als „Konjunkturpaket“ etikettiert ist m.E. ein Knallbonbon. Ihr wisst schon, die Dinger, die es meist zu Silvester gibt, man zieht an beiden Enden, es knallt, Luft entweicht, das war’s. Mehr erwarte ich auch nicht vom sogen. „Konjunkturpaket“.
Unsere Bundeskanzlerin, die „Ziehtochter“ von Helmut Kohl, hat offenbar einiges vom Altbundeskanzler gelernt. Zum Beispiel Probleme auszuschwitzen …eh… auszusitzen, anstatt sie aktiv anzugehen.
„Uns Helmut“ der „Einheitskanzler“ im Volksmund auch als Bundesbirne bekannt, hatte einst den berühmten Satz „Entscheidend ist, was hinten ‚rauskommt“ ausgesprochen. Erspart mir bitte eine detailreiche Beschreibung dessen, was hinten ‚rauskommt, denkt einfach daran, was unsere aktuelle Regierung fabriziert, das trifft es dann ganz gut. Ich schweife ab,…

Zurück zum „Konjunkturpaket“: Privathaushalte können Steuererleichterungen bei Handwerkerrechnungen in Anspruch nehmen. Die Bezieher von unteren bis mittleren Einkommen müssen c.a. 5-7 Std. arbeiten um eine Handwerkerstunde zu bezahlen, da werde ich zum „Do-it-yourself-Man“ und mache es mir selbst. (Ich meine das Handwerken, Reparaturen eben). Die Steuerersparnis beim Neuwagenkauf nützt ebenfalls nur denjenigen, welche die Anschaffung eines Neufahrzeugs – selbst ein ordinärer Volkswagen kostet heutzutage locker 20.000 Euronen, ein Mittelklassewagen mit etwas Luxusaustattung liegt schnell bei schlappen 30.000 – in Erwägung ziehen können, dass dürften allenfalls die besser Situierten sein. Der Automobilbranche wird es nicht viel nützen, erfahrungsgemäß ist die KFZ-Steuerersparnis kaum ein Kaufanreiz. An den Einkommens-Schwachen gehen diese Maßnahmen komplett vorbei, denn sie können sich kaum einen teuren Handwerker leisten, erst recht kein neues Auto. Eher gar kein Auto! An diesen beiden Punkten kann man gut erkennen, dass unsere Volksvertreter nicht am realen Leben „da draußen“ teilnehmen. Auf die weiteren Punkte des mit „sweet talk“ verkauften „Konjunkturpäckchens“ lohnt es sich nicht weiter einzugehen. Zusammenfassend kann man resümieren, dass es „unten“ genauso wenig ankommt wie der oft beschworene „Aufschwung“. Die Finanzkrise dagegen kommt garantiert „beim kleinen Mann“ an, das steht uns noch bevor…

3 thoughts on “Konsumchecks und Knallbonbons

  1. Das eigentliche Problem liegt nicht bei den Politikern, sondern beim Volk das zu allem Ja und Amen sagt. Der Durchschnittsdeutsche mault zwar gern rum aber tun sollen gefälligst die anderen etwas. Solange die Mitläufermentalität bei uns vorherrscht wird sich auch bei unserer Regierung nichts ändern.

    Warum sind denn rechte Parteien nach wie vor ungebrochen präsent? Weil sie eine Vision haben und dafür kämpfen. Warum sind denn Menschen wie JFK, Obama oder, man möge mir den Vergleich verzeihen, Hitler erfolgreich (gewesen)? Sie sind charismatisch und können die Massen begeistern und mitreissen. Warum sind denn Staaten wie die UdSSR oder DDR untergegangen? Weil das Volk sich erhoben und Nein gesagt hat.

    Angie & Co. können froh darüber sein das wir so eine friedliche Herde dummer Schafe sind. Und wir sollten froh darüber sein das die da oben wenigstens noch so tun als ob sie an uns denken würden. Wenn das aufhört und sie tun können was sie wollen, dann haben wir ein Problem.

    Gefällt mir

  2. @ Thearcadier

    Zum verlinkten Video:

    Tobias Kaufmann sagt:
    „Es sollte für einen Sozialdemokraten ganz klar sein, dass die meisten Bürger ihr Einkommen durch Arbeit beziehen und dass für dieses Einkommen der Arbeitgeber sorgt. Wenn ich Arbeitgeber wäre, würde ich bei der nächsten Tarifrunde meinen Arbeitnehmern sagen, ich zahl‘ euch bei der nächsten Tarifrunde weniger Gehalt, die Differenz könnt ihr Euch dann beim Staat über Gutscheine holen,…

    Klopf klopf klopf am Kopf „Hallo? Jemand zu Hause? Herr Kaufmann, ich bin’s, die Realität, ich möchte ja nicht stören, aber das gibt es schon längst. Sowas nennt man auch prekäre Beschäftigungsverhältnisse, da zahlt der Ausbeuter Arbeitgeber ein geringen Lohn und der Ausgebeutete Arbeitnehmer ist auf zusätzliches Geld vom Staat angewiesen um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können und dass nicht einmalig sondern Monat für Monat. Der Typ peilt ja gar nichts👿
    Würden die Leute die Einkaufsgutscheine in Spirituosen umsetzten, wären es tatsächlich eine Schnapsidee, im wahrsten Sinne des Wortes, nur in diesem Punkt stimme ich mit Kaufmann überein.

    @Lunani

    Der deutsche Michel ist folgsam und obrigkeitsergeben und macht brav sein Kreuzchen an der selben Stelle wie gewohnt, insofern hast Du recht. Bei den Rechten (Rechtsextremen) würde ich dagegen eher von Wahn als von Vision sprechen, aber beides liegt oft nah beianander.

    Mir ging es nur um eine menschliche Geste von unserer Regierung, man hätte denjenigen die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind, also wenig haben, auch ein bisschen Weihnachtsgeld überwiesen können als kleine Entschädigung für die unsoziale Agendapolitik. Ich habe nunmal ein Herz für alle Benachteiligten,…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s