Nach Bush wird nun auch der chinesische Premier Wen Jiabao mit einem Schuh beworfen

40 Jahre nach der 68’er-Ära, wurde Ende vergangenen Jahres mit der Schuhattacke eines irakischen Journalisten auf den damaligen U.S.Präsidenten G.W. Bush, das neue Zeitalter der „fliegenden Schuhe“ eingeleitet. Nun wurde auch der chinesische Premierminister Wen Jiabo Ziel eines Schuhwerfers, anläßlich einer Rede an der britischen Universität Cambridge. Begleitet von dem Ruf:

„Wie könnt ihr den Lügen dieses Diktators zuhören?“

verfehlte der Werfer aus der 20.Sitzreihe (leider) sein Ziel. Während nach dem Schuhwurf auf Bush, die ganze Welt inklusive der Chinesen, darüber lachte, sogar Internet-Schuhwurf-Spiele zum Kult wurden, ist das chinesische Volk überwiegend not amused, wenn ihr eigener Staatschef zur „Schuh-Zielscheibe“ wird.

Ist das die Qualität der Studenten in Cambridge, einer Universität mit 400jähriger Geschichte?

schrieb ein chinesischer Internet-User. Da muss ich Bush.jun ausnahmsweise mal loben, er hat in dieser Angelegenheit mehr Humor bewiesen als sein ehem. Amtskollege. In China dagegen musste die staatl. kontrollierte Presse auf Hohn und Spott verzichten. Da zeigt sich der Unterschied zwischen einem freien und einem unfreien Land: In China darf offiziell nicht über den eigenen Staatspräsidenten gelacht werden, in den USA musste man über Bush lachen (nicht nur wegen der Schuhattacke). Und in Deutschland ist bald Wahlkrampf, es wird Zeit, die Schuhwirtschaft anzukurbeln😉

Besser eignen sich faule Eier als Wurfgeschosse, schon wegen der ballistischen Eigenschaften, außerdem klatschen sie so schön beim Aufprall😉

Quelle:
BBC NEWS

3 thoughts on “Nach Bush wird nun auch der chinesische Premier Wen Jiabao mit einem Schuh beworfen

  1. Wo ich gerade „faules Ei“ lese…wird Zeit, dass du den Award mal wieder aus der Versenkung holst, oder ich denk mir einen aus: Frosch der Woche oder so…

    Gefällt mir

  2. @thearcadier

    da sagst Du was. Ich habe das „faule des Monats“ reichlich schleifen lassen. Ich muss gar noch Altlasten aus 2008 abarbeiten, da fehlen immer noch 3 faule Eier aus denen ja noch der „Vollpfosten des Jahres“ 2008 gewählt werden soll. Werde ich dieser Tage machen,…

    @Boff,

    Das Verbotene macht doch erst Recht Spass,…😉

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s