Terrorists inna city!

Gestern sah ich auf ARD die „Terroristenjagd im Sauerland“. Ein wesentliches Detail ließ die sogenannte „Dokumentation“ allerdings weg: Ein mutmaßlicher Kontaktmann des US-Geheimdienstes CIA spielte bei der Attentatsvorbereitung eine größere Rolle. Er soll sogar der Kopf der „Sauerland-Zelle“ gewesen sein. Diese wichtige Information, schon seit Wochen bekannt, ließ die „ARD-Doku“ unter’m Tisch fallen, obwohl (oder weil) sie die mysteriöse Story wie eine Inszenierung eines „Agent-Provocateur“ aussehen lassen würde. Sollen wir alle Angst haben vor dem bösen Moslem, der sich gut integriert hat, in der Mitte unserer Gesellschaft lebt, damit wir die Politiker aus der christlichen Mitte ermächtigen alles zu überwachen uns zu „beschützen“, wie einst die Stasi die DDR-Bürger „geschützt“ hat?

Die sauerländischen Dorfbewohner in Oberschlehdorn haben, nachdem das Dorf gefühlte 1000 Jahre geschlafen hat, endlich mal etwas aufregendes erlebt. Selbst wenn das Ganze nur ein müder Plot eines drittklassigen Agenten-Thrillers war, sind sie nun doch um eine wichtige Erkenntnis reicher:
Sie sind ganz sicher, dass man nirgendwo mehr sicher ist. Nicht einmal im tiefsten Sauerland, also am Ende der Welt, in Oberschlehdorn,…

Eek a mouse – Terrorists in the City

Terrorists in the city
Terrorists in the city

Some of dem a working iniquity
Some of dem a working iniquity
Don’t kill the old lady
Or the baby where a suck pon titty
You know that’s no really pretty
Jah Jah him ago have no pitty
Me say the woman just a band her belly
Me say the woman just a band her belly

John Brown him dead and gone
Jah know that him history still ago on
As him dead more John Brown born
Police full him up a corn
And him friend them run and gone

Advertisements

2 Kommentare zu “Terrorists inna city!

  1. Hi Kuro!

    Freut mich, dass DU wieder zurück in der Blogosphäre bist 🙂

    Danke nochmal für den Link. Passend zu meinem kleinen Beitrag wird dadurch ein Schuh daraus. Hast Du sehr gut zusammengefasst.

    Ich hatte ja erwartet, dass die ARD wenigstens dem Minumum an journalistischer Pflicht nachkommt und im Zusammenhang mit dieser Geschichte die jüngsten Erkenntnisse (Kopf der „Terrorbande“ mutmaßlich ein CIA-Mann) berücksichtigt und mit einbezieht.
    Aber Pustekuchen,… 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s