Rechtsextremes pathologisches Forum Südschland sammelt Spenden

pfs_sammelt
Dass man auch bei geistiger Insolvenz Finanzhilfen benötigt war mir bislang neu. Nun, jedem soll es frei stehen für nullinformative Propaganda vom rechten Kot-Flügel seinen Obolus zu entrichten, schließlich will der rechtsmissionarische Eifer belohnt werden. Ich würde dem PFS-Leser allerdings raten, die Spendengelder knapp zu halten, denkt immer daran, dass die Rechten nicht mit Geld umgehen können! Nicht dass sich die Autoren des besagten Blogs vom Geld ihrer Leser bei Thor Steinar, jenem „Kamaradschafts-Ausstatter“, der nun vom Araber geschluckt wurde, komplett neu einkleiden. Vielleicht verjubeln sie die Einnahmen auch feucht-fröhlich in der Gurke oder…

Die letzten beiden Sätze waren selbstverständlich nur ein Ulk. Niemals würde ich den PFS-Schreibern Unlauteres unterstellen! Schließlich sind die rechten Patrioten, genau wie ihre NPD-Vorbilder straffreie ehrbare und integere Menschen 🙂
Ich überlasse es nun, dem geneigten Leser zu entscheiden, welche der letzten drei Sätze er als Scherz auffasst 😉

Ich habe mir erlaubt, den mal wieder dilettantischen Header von PFS etwas aufzuhübschen. Was soll das eigentlich in der Mitte sein? Die Silhouette eines Gummiadlers? Nehmt das:

pfs_header_gummiadler

Advertisements

3 Kommentare zu “Rechtsextremes pathologisches Forum Südschland sammelt Spenden

  1. Wollte mir gerade das originale Banner im Pfosten Forum anschauen, aber da ist der Browser abgestürzt – freut mich, dass Safari etwas gegen braunen Mist hat 🙂

    Lustig zudem, dass die sich dort nicht einmal eine vernünftige .de Adresse leisten können, und stattdessen auf kostenlose Ware aus dem Ausland zurückgreifen 😀

    Gefällt mir

  2. Dass sie keine .de Domain benutzen ist klar: Sie wollen anonym bleiben. Selbst die Spendenüberweisungen erfolgen anonym. Sie sagen, sie fürchten die „Daten-Antifa“ muharharha :mrgreen:

    Ehrlich gesagt würde ich derzeit auch keine .de Adresse nehmen, ich bin nämlich nicht dafür zuständig, deutsche Abmahnanwälte zu ernähren! Bei der momentanen Gesetzeslage in Deutschland mit dem verworrenen Telemediengesetz, würde ich lieber mein Blog in Tonga hosten. Das hätte doch was: tomswochenschau.to 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s