Das Leben ist analog – Offline ist am Coolsten. Lustige Liberale und braune „Deutschlandpolitik“

Upps, schon eine Woche nichts geschrieben. Egal. Das Wetter war in den vergangenen Tagen wunderschön. Herrlich blauer Himmel, das grüne Grün aufblühender Pflanzen knallte tierisch ‚rein. Man genießt die Vielfalt, erfreut sich am einfachen Leben und an der Tatsache, dass es verschiedene Menschen auch mit unterschiedlichen Hautfarben gibt, wobei deren Hautpigmentierung nicht relevanter ist, als die ungleichen Augen- und Haarfarben. Danke Evolution, dafür dass die Welt kunterbunt und mannigfaltig ist!

Es tut auch mal sehr gut, wenig Zeit mit dem Blechaffen am Bildschirm zu verbringen, obwohl ich mir gerne einiges von der Seele geschrieben hätte.

Zum Beispiel einmal mehr über die Finanzkrise:
Die „Geldgeier“ am globalen „Spieltisch“ haben sich wie skrupellose Diebe verhalten und die Politiker plus Wirtschaftsführer in Deutschland benehmen sich anscheinend wie korrupte Polizisten, die die Aufklärung der „moralischen Verbrechen“ behindern bzw. Beweise unterm Tisch kehren. Dieses machten auch die FDP’ler, die ebenfalls hier bei wordpress.com bloggen, zum Thema, mit einem zugegebenermaßen guten Artikel, allerdings entbehrt die Überschrift „Finanzhaie würden SPD wählen“ nicht einer gewissen Komik, weil sie ausgerechnet von den „Liberalen“ kommt, die jene die sie nun „Finanzhaie“ nennen, immer als „Leistungsträger“ also potentielle Wähler hofiert haben. Dreimal dürft ihr raten wen Spekulanten wohl wählen, ich gebe euch einen Tipp (singen): Liberalala, liberalala, liberalalala,…:mrgreen: … und ausgerechnet die schreiben so einen Artikel ROFL🙂 Blau-gelbe Freunde, passt auf, dass ihr euch nicht eure Klientel vergällt,…außerdem ist auch die CDU Teil der Regierung und mitverantwortlich, schon vergessen? Aber gegen den möglichen Koalitionspartner schießt man nicht so scharf, stimmts? Klingt für mich irgendwie nach Doppelstandard,…

Und dann ist da noch so ein Blog, welches sich unverdächtig „Deutschlandpolitik“ nennt, auch bei wordpress.com erscheint (auf eine Verlinkung wird verzichtet). Wieder eine der zahllosen rechtsgerichteten „deutschnationalen“ Webseiten, welche nach Meinung ihrer Autoren „die Welt unbedingt braucht“. Mein Eindruck: Der in diesem politischem Millieu oft übliche xenophob motivierte Hass gegen alles Nichtdeutsche zieht sich wie eine ekelhafte braune Bremsspur durch viele Beiträge. Muss man nicht lesen, außer man möchte seinen Magen entgiften oder leidet an Obstipation.

PS: Alle paar Tage oder Wochen zieht TOMS WOCHENSCHAU (siehe Video) eine kleine Stichprobe aus den gesammelten Abfällen des rechten Internet-Kübels, nur um sich am Ende der alten Weisheit zu versichern: „Man muss nicht jede Mülltonne beschnüffeln, man wird davon nicht schlau, es wird einem schlecht“ … (abgewandelt von hier zitiert)

[ update ] „Deutschlandpolitik“ ist nicht mehr da🙂 -> Guckst Du

4 thoughts on “Das Leben ist analog – Offline ist am Coolsten. Lustige Liberale und braune „Deutschlandpolitik“

  1. In Island haben die Schwarzen und die Gelben bei den Wahlen ja ZURECHT auf den Deckel gekriegt, aber irgendwie glaube ich, dass die Deutschen der FDP dieses Märchen von „wir sind nicht schuld und retten euch“ abkaufen werden… keine Ahnung wieso, aber sie werden es – für teuer Geld – abkaufen und die FDP wählen, weil eben.

    Von Xenophobie hab ich zur Zeit genug, da haben wir hier in Ulm ja den 1.Mai vor uns – da geht einem der Mist noch viel mehr auf die Eier als sonst.

    Gefällt mir

  2. Ich finde es immer ein wenig kurz gedacht, wenn man immer gleich die Liberalen für das Marktversagen verantwortlich macht. Nehmen wir zB. die Immobilien-Krise in den USA. Dort hatte Bill Clinton als Präsident ein Gesetz verabschiedet, wodurch sich jeder ein Haus kaufen konnte. Natürlich alles auf Kredit, was ja letztendlich als Blase geplatzt ist, weil den Eigentümern die Schulden über den Kopf wuchsen. So eine Idee (jemandem einfach ein Haus ermöglichen, ohne Geld oder Sicherheiten) würde einem liberalen so schnell nicht einfallen (was nicht heißt, dass mir die Demokraten nicht doch sympatischer sind)

    Anderes Beispiel, das ganz gut illustriert, dass nicht immer nur die Liberalen die Bösen sind: in Ungarn sind 2001 oder 02 Sozialisten gewählt worden. Und was haben die gemacht? Genau das, was die Linke bei uns auch immer will. Da wurden erstmal fröhlich Gehälter und Renten erhöht, man war in Geberlaune. Auf die Idee, vielleicht mal in ein ordentliches Sozialsystem zu investieren, solange es gut läuft (was es zweifellos nicht gibt), ist keiner gekommen. Und jetzt ist das Land sowas von pleite, das glaubt man fast gar nicht.

    Gefällt mir

  3. Ich finde ja der Link bei „Deutschlandpolitik“ zum Kopp-Verlag spricht irgendwie schon für sich…😀 Fragt sich nur warum die Autoren bisher noch nicht von Außerirdischen entführt wurden…😉

    Gefällt mir

  4. @thearcadier

    Ich finde es immer ein wenig kurz gedacht, wenn man immer gleich die Liberalen für das Marktversagen verantwortlich macht. […]

    War das an mich gerichtet oder bezieht sich das auf den Kommentar von Moritz? Also, ich mache nicht die „Liberalen“ allein für die Krise verantwortlich. Die Problematik ist ja viel komplexer. Ich kritisiere allerdings die „Der Staat ist Schuld-“ bzw die „Mehr-freier-Markt-Haltung“ der „Liberalen“. Auch die Politik respektive der Staat hat Fehler gemacht, indem er z.B. zuviel dereguliert bzw die falschen Rahmenbedingungen gesetzt hat.
    Faule Immobilienkredite wurden auch in Deutschland bereits seit Anfang der 90er vergeben, vielleicht liest Du Dir mal diesen Beitrag dazu durch, so kannst Du erahnen mit welcher kriminellen Energie Banken als Kreditgeber und Immobilienhaie Hand in Hand agieren. Dafür kann man beim besten Willen nicht den Staat verantwortlich machen! Wenn es auf dem großen Kapitalmarkt ähnlich zugeht, wird mir manches klar.
    Außerdem ist mir sehr suspekt, dass Kredite weltweit herumgereicht d.h. an andere Banken weiterveräußert werden. Selber schuld, wer Kredite aufkauft ohne die Liquidität der Kreditnehmer gründlich zu prüfen und das ist der Markt, nur der Markt!

    @bouncingsoul

    Hi🙂
    „Deutschlandpolitik das ist schwarz-rot-braun oder schwarz-rot-gülle😉

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s