Blogparade: Kostenlose Spiele – Fun for free!

blogparadeMein hochgeschätzter Mitblogger Moritz hat eine steile Blogparade gestartet, wo es um kostenlose Spiele geht. Dieses ist der Anlass, mich als Gelegenheits-Zocker zu „outen“. Mein Linux ist nicht gerade das prädestinierte Gamer-OS, dafür eignet sich Wintendo deutlich besser. Dennoch gibt es mittlerweile auch für den Pinguin nicht wenige interessante Spiele, meine derzeitigen Favoriten möchte ich nun gerne vorstellen.
Die Bedingungen für die Blogparade lauten, dass alle Spiele frei und gratis verfügbar sind und idealerweise auf allen Plattformen laufen. (Linux, MAC, Windows)

light_cycleArmagetron ist ein Spiel, dessen Idee aus dem Film Tron stammt. Man steuert per Tastatur ein Light Cycle, ein Gefährt das wie ein futuristisches Motorrad aussieht, welches eine Leuchtspur hinter sich herzieht, die für den Gegner eine unüberwindbare Wand (Trail) darstellt. Ziel ist es, die Gegner einzukreisen und mit der leuchtenden Wand kollidieren zu lassen. Umso näher man an eine Wand entlang fährt, je mehr beschleunigt das Motorrad, desto größer ist allerdings das Crash-Risiko. Dieses Wagnis sollte man jedoch eingehen, schließlich will man schneller sein als die anderen, um sie besser umzingeln zu können. Gewinner einer Runde ist derjenige, der am Ende unfallfrei übrig bleibt. Das Spielfeld sieht aus wie ein Gitternetz von einer hohen Mauer umrandet, gegen die man auch nicht fahren sollte. Die Ansicht ist dreidimensional.

Armagetron kann im Singleplayer-Modus gegen Computergegner oder online gegen menschliche Widersacher gespielt werden. Es gibt reichlich Server, so dass man rund um die Uhr auf Spielpartner trifft. Die Mädels und Jungs sind aber verdammt gut, ich kriege zur Zeit kaum eine Schnitte, für den Anfänger empfiehlt es sich erstmal gegen den PC zu trainieren, um ein Gefühl für die Steuerung zu bekommen.
Ein besonderes Bonbon ist, dass der Spieler unter seinem Namen bei vielen Servern auf einer Rankinglist verewigt wird, die sogenannte Leiter (Ladder). Liefert man gute Resultate klettert man Stück für Stück die Leiter nach oben, ein zusätzlicher Anreiz. Auf dem Server „Yellow Submarine“ bin ich irgendwo jenseits von Platz 600😦
Dieses Game belegt nur c.a 2 MB auf der Festplatte, bringt Spaß, bietet Action und kann süchtig machen! Probiert’s aus!

Armagetron: Grün lässt Pink kollidieren
armagetron_screenshot2

Tremolous ist ein Taktik-Shooter mit einem ungewöhnlichen Spielprinzip. Es gibt keinen Einzelspieler-Modus, es wird immer im Team gespielt. Verbindet man sich mit einem Server, kann man entweder dem Team Aliens oder dem Team Humans beitreten. Fasziniernd ist die Spielperspektive, wenn man als spinnenartiger Alien durch die düsteren Gänge rast und sogar die Wände hoch laufen kann. Das Außergewöhnliche ist, dass man hier, wie in einem Echtzeitstrategiespiel, Selbstschussanlagen bauen, neue Spawnpunkte setzen oder beschädigte Strukturen reparieren kann. Ziel des Spiel ist es, sämtliche Spawnpunkte des gegnerischen Teams zu zerstören.
Tremolous basiert auf der Quake3-Engine, steht nicht nur kostenlos zum Download zur Verfügung, sondern ist auch Open Source. Ich habe noch nicht herausgefunden, wie man Tremolous erfolgreich spielt, stehe noch am Anfang. Die Kombination aus Shooter und Strategie ist gut gelungen, check it out!

Tremolous: Düstere Atmosphäre. Achtung Alien attackiert!

tremolous_screeshot

OpenArena basiert ebenfalls auf Quake3 und ist ein typischer Ego-Shooter mit allen Spielmodi, die dazu gehören: Deathmatch, Instagib, Capture the Flag, Teamplay, etc pp.
Das Spiel verwendet ausschließlich freie Inhalte, um die Nutzung der GPL-Lizenz zu gewährleisten. Die Spielfiguren sind sehr witzig und comicartig gestylt. Es gibt auch weibliche amazonenhaft dargestellte Gegnerinnen. Dieses Game hat m.E. den besten Einzelspielermodus. Die Bots sind ab Schwierigkeitsgrad „Hardcore“ ernstzunehmende Gegner und somit brauchbare Trainingspartner.

OpenArena: Nicht gentleman-like, die Lady einfach abzuknallen, in diesem Fall ist es aber Notwehr😉

OpenArena_Screenshot

Sauerbraten Der absolute Klassiker unter den Open Source First-Person-Shootern ist m.E. der Cube-Nachfolger mit dem ungewöhnlichen Namen Sauerbraten (inoffiziell Cube2). Er bietet alles, was man von diesem Spielgenre gewohnt ist, darüber hinaus ein hammermäßiges Feature, nämlich das „Mapping“. Hier kann der Gamer während des Spiels online gemeinsam mit anderen Mitspielern eigene Karten bzw Spielumgebungen gestalten. Dadurch entsteht ein schier unendliches Reservoir an Kartenmaterial. Sauerbraten ist höllisch schnell, auch auf älteren Maschinen. Auf meinem c.a. 4 Jahre alten Rechner mit Durchschnitts-Hardware, erreiche ich eine Framerate bis zu 200FPS! Der Shooter AssaultCube ist ein Ableger von Sauerbraten, basiert ebenfalls auf der Cube-Engine.

Der Klassiker: Sauerbraten

sauerbraten_screenshot

Ja, ja ich weiß, die beschriebenen Spiele sind weder brandaktuell, noch haut die Graphik den Harcore-Gamer aus dem PC-Drehstuhl. Dafür sind sie kostenfrei, nicht ressourcenhungrig, so dass sie auf älteren PC’s noch flüssig laufen. Somit verbleibe ich in der Hoffnung, dass dieser Beitrag die Blogparade ein wenig bereichern kann,…

Vielleicht begegnet man sich auf den einen oder anderen Server. Mein beeindruckender „Kampfname“ ist Broken_Mouse, da steckt die Ausrede für mein schlechtes Abschneiden schon im Namen. Die Maus ist halt kaputt😉 Ansonsten gibt es noch diese Ausflüchte:
Broken_Mouse_onlinegaming1

Downloads:

Armagetron
Tremolous für Linux/Windows und für den Mac
OpenArena Wenn ihr auf der Download-Seite seid, würde ich zum Herunterladen „Tuxfamiliy“ empfehlen. Nur dort wird man nicht ständig weitergeleitet, sondern gelangt direkt zum File.
Sauerbraten

10 thoughts on “Blogparade: Kostenlose Spiele – Fun for free!

  1. Vielen Dank für die Teilnahme😉

    Armagetron habe ich schon vor einem Jahr oder so probiert, wobei mich der Onlinemodus wirklich frustriert hat – die spielen da ja auf einem Niveau, für das man jahrelanges Training braucht^^. Das Spiel gefällt mir aber trotz seiner Einfachheit gut.

    Sauerbraten habe ich auch mal angetestet, aber das Spiel war mir einfach zu schnell. Das ist zwar komisch, weil AssaultCube auch ein sehr schneller Shooter ist und ich mich in langsameren Egoshootern immer etwas dumm anstelle, aber Cube2 geht mir dann dlch zu sehr ab😀

    Und zu Tremolous: Das klingt ja interessant, muss ich gleich mal testen.

    Gefällt mir

  2. Die Online-Gamer bei Armagetron haben Manöver drauf (180 Grad Kehrtwende), die ich nicht hinbekomme. Wenn man sich defensiv verhält, d.h. nur ums „Überleben“ kämpft, wird man schnell als „Camper“ beschimpft und’rausgewählt. Nicht nett von der Community, keine Gnade mit Noobs. Das ist teilweise wirklich frustierend und abschreckend.

    Schon mal OpenArena gezockt? Ich finds witzig, angenehmes Gameplay, nicht so wahnsinnig schnell wie Sauerbraten. Gute Shooter sind noch:

    -Nexuiz
    -Alien Arena 2009 oder
    -Warsow

    Über alle zu schreiben hätte hier den Rahmen gesprengt, vielleicht macht es noch ein anderer Teilnehmer der Blogparade,…

    Gefällt mir

  3. UrbanTerror und AssaultCube finde ich auch beide sehr gut. UT hat eine erstaunlich gute Grafik und einen wahnsinnig großen Umfang (Karten, Waffen,…) und AssaultCube macht einfach Spaß, weil es schnell ist und trotzdem halbwegs realistisch gehalten.

    Nexuiz interessiert mich nicht besonders – das ist doch das mit den Aliens, oder? Von den anderen beiden hab ich noch nicht gehört, muss ich mal googlen.

    Gefällt mir

  4. Habe heute Tremolous getestet. Coole Atmosphäre und nach einer kleinen Einweisung durch einen deutschen Mitspieler habe ich auch halbwegs verstanden, was ich als Alien tun muss. Musste dann aber abbrechen… mir war einfach zu schlecht von dem Laufen… Wände, Decke, Boden, Wo ist Boden? Bin ich oben oder unten? Waaah!😀

    Aber cooles Spiel, werd ich mir noch genauer ansehen.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Sockenblog » Wir zocken Freeware – eine Liste kostenloser Spiele für Mac, Linux und Windows

  6. Also ich liebe Armagetron und versteh was du mit „Die Mädels und Jungs sind aber verdammt gut…“ meinst. Wenn man es aber einige Zeit lang übt, kann man gut dagegen halten. Das Spiel ist simpel und wir hatten bereits in vielen Vorlesungen unglaublichen Spaß damit. Momentan suche ich eine Version für mein iPhone. Finde aber leider keine. Für Mac gibt es glaub ich auch keine Portierung. Schade eigentlich.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s