Dumm, dümmer, Spam-Kommentare

Der Antispam-Rant – The antispam-rant

Fuck the spamSie nerven wie Stechmücken im Sommer, sind für jeden Blogbetreiber eine kleine Plage. Gemeint sind jene größtenteils automatisiert generierte Phrasen die sriptgesteuert über die Weblogs und Foren herfallen und wenn sie durch den Spamfilter schlüpfen, im Kommentarbereich auftauchen. Die synaptischen CrossOver-Verdrahtungen in meinem Kopfraum erzeugen vor meinem geistigen Auge ein Bild von volltrunkenen Deppen mit Schrotgewehren, die versuchen nachts Glühwürmchen abzuschießen, als Assoziation zu dem Wort Spammer.

Die Spamschleudern schießen ihre Schrot(t)ladung millionenfach ab und wenn nur ein zehntel Promille durchkommt, haben sie meist ihr primäres Ziel erreicht, nämlich den Pagerank einer kommerziellen Webseite durch externe Verlinkung aufzublasen. Derart künstlich aufgewertete Kommerzseiten werden auf diese Weise langsam in der Ergebnisauflistung der Suchmaschinen nach oben geschwemmt, als aufgedunsene Informationsleichen.

Nach mehrtägiger Blogabwesenheit, kann ich mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass sich mindestens 50 Spam-Kommentare im entsprechenden Ordner befinden, den ich dann erstmal durchsuchen muss. Es könnte ja versehentlich ein wertvoller Kommentar dort gelandet sein. Man sucht quasi nach Perlen in der Kommunikationskloake, fühlt sich dabei, wie ein virtueller Plumsklotaucher.
Vom eMail-Spam will ich gar nicht erst anfangen, der ist vom Übelsten👿

Spam verschwendet wertvolle Energie und die Lebenszeit derer, die sich mit seiner Entsorgung beschäftigen müssen. Spammer bewegen sich oft jenseits gesetzlicher Grauzonen, daher ist bei manchen Links die im Blog landen, Vorsicht geboten, denn absurderweise könnte der Blogger dafür haftbar gemacht werden.

Spam ist international, oft in russisch, häufiger in englisch aber doch meistens sprachlich angepasst, also in deutsch. Hier mal einige Exemplare, die sich bemühen wie echtes Feedback auszusehen, aber wegen der beliebigen aalglatten dümmlichen Formulierungen erbärmlich scheitern:

Irgend ne Ahnung wie sehr das verallgemeinerbar ist?

Also ich finde man kann durchaus verallgemeinern, dass Spam-Kommentare dumm sind wie ein Brotkasten😉

An sich ne gute Sache, ich frag mich nur, ob das auch dauerhaft brauchbar bleibt.

Stupide Stereotype ohne irgendwelchen Bezug zu irgendwas. Jeder Papagei hat mehr zu sagen.

Mal ehrlich, jeder Online-Tagebuchschreiber freut sich auch über lobende Worte seiner Leser, das versucht der Spammer in letzter Zeit häufiger auszunutzen, er zielt auf die Eitelkeit des Bloggers, indem er euphemistische Plattitüden hinterlässt:

Tolles Blog, hier komme ich ab jetzt öfter vorbei.

Super Beitrag, jedoch habe ich mal eine Frage. Wie kann ich diesen Blog zu meinem RSS Leser hinzufügen?
Ich finde das Icon nicht. Danke

Sowas geht ‚runter wie Butter, nicht wahr? Leider haben diese „Kommentatoren“ nicht eine Silbe gelesen, weil sie in Wirklichkeit Spam-Bot heißen und dumme blinde Nüsse sind, die natürlich auch keinen RSS-Icon finden können…Nice Try😉 Aber es geht immer noch dümmer:

Danke. Dieser Betrag hat mir sehr geholfen

Gehen Sie doch nach Verona, da werden Sie noch mehr geholfen. Bitte.

Auf angelsächsisch klingt es dann etwas so: „Great stuff“ „very useful“ und einmal hieß es sinngemäß übersetzt:

Ich kann zwar dein Blog nicht lesen, weil ich die Sprache nicht verstehe, aber er ist toll

Tolle Wurst!

Es braucht sich übrigens niemand zu schämen, der mal aus Versehen einen Spam-Kommentar freischaltet. Anfänglich ist man mit diesem Phänomen noch nicht so sehr vertraut. Genau darauf bauen die Marketingterroristen, sonst würden sie diesen Aufwand nicht betreiben. Die verlinkten Webseiten sollten aber auf alle Fälle gemieden werden. Wer spammt, ist unseriös, die gesetzten Links führen regelmäßig zu Abzockseiten mit Abofallen oder man landet auf Glückspiel- oder Sex-Portalen.

Jeglicher Spam gehört auf den virtuellen Scheiterhaufen verbrannt, man sollte daraus eine feierliche Zeremonie machen,…😉

Sehr empfehlenswerte Seite zum Thema: Unser täglich Spam

Das No-Spam-Logo ist von hegarty_david Lizenz: Creative Commons.

12 thoughts on “Dumm, dümmer, Spam-Kommentare

  1. lieber tom,

    der vergleich mit den stechmücken und glühwürmchen ist wunderbar😀 . und überhaupt ist dein beitrag sehr aufklärend für blognulpen wie mich, die dank deiner hilfe aber doch vor dem blogbockmist bewahrt wurden. man ärgert sich hinterher furchtbar über die dreistigkeit der spammer und ja auch über seine eigene eitelkeit, die damit für andere zur falle wird. denn wenn eins durchgeschlüpft ist, klickt man ja meistens nicht selbst auf die links der kommentatoren, sondern der geneigte leser. so werden daten gefischt, und der müll breitet sich samt seiner üblen konsequenzen über das ganze netz aus. den rrs-trick kannte ich noch nicht, aber der ist auch wirklich besonders bekloppt.

    wollte man aus den rankingblasen ein orgelstück schreiben, würde es wahrscheinlich wie eines der longplayer von john cage dauerhaft dudeln.

    vielen dank für den text und gutgruß von der wortfeile, die ab jetzt auf spammer mit pfeilen abzielt.

    Gefällt mir

  2. kleiner aktueller nachtrag, weil eben dieser spamkommentar bei mir völlig zusammenhangslos eintraf:

    „Mein Kleiner ist gerade die ersten Schritte gegangen. Solche Stunden sind echt unvergesslich! Leider wird Marvin viel zu rasch groß.“

    (verweist auf eine nicht jugendfreie seite).

    Gefällt mir

  3. Pingback: Tweets that mention Dumm, dümmer, Spam-Kommentare « TOMS WOCHENSCHAU -- Topsy.com

  4. Da bin ich aber froh, dass ich zuerst nicht als Spammer markiert wurde.

    Den hier:
    Super Beitrag, jedoch habe ich mal eine Frage. Wie kann ich diesen Blog zu meinem RSS Leser hinzufügen?
    Ich finde das Icon nicht. Danke

    hätte ich auch bringen können in der Anfangszeit meines Bloggerdaseins^^

    Gefällt mir

  5. @Julia

    Schön, Dich hier wieder zu lesen und danke für den Tipp🙂
    Leider werden die kriminellen Spammer zu selten verurteilt😦

    @Wortmann

    Ich begrüße Dich. Gerade bei dem Theme, welches ich derzeit verwende (Misty-Look) ist der Spruch mit dem Icon besonders dämlich, siehe oben😉

    @Wortfeile,

    Ich bin ein wenig erleichtert, dass Dir mein Artikel gefällt🙂
    War mir gar nicht so sicher, ob er gut geworden ist. „Unser“ Dr.Mönch ist im Internet übrigens kein Unbekannter, zwar nicht berühmt aber berüchtigt. Spammen scheint dabei noch das Harmloseste zu sein was er dort treibt. Habe mal ein bisschen recherchiert, dabei stellte sich heraus, dass sein Name häufig im Zusammenhang mit diffusen Webseiten auftaucht. Ich sage nur: Abofallen

    @Thearcadier

    So oder so ähnlich klingen tatsächlich manchmal Kommentar-Einträge von Erstbesuchern auf dem Blog. Das versuchen Spammer auszunutzen, um ihre Links zu platzieren. Im Zweifelsfall erkennt man den Spammer daran, wo der Link hinführt,…

    @alle

    Ich kann Euch nur nochmals den Besuch von „Unser täglich Spam“ (am Ende des Artikels verlinkt) empfehlen. Dort wird Spam stets angemessen „gewürdigt“:mrgreen:

    Gefällt mir

  6. lieber tom,

    ein bißchen unsicherheit gehört wohl meistens dazu, ansonsten müßten wir doch nur unserem ego applaudieren und könnten auf kommentare und kritik gänzlich verzichten😉.
    mit dem namen dr. mönch verbinde ich nix glorioses. abofalle paßt gut zu dem, was du mir vorher schon geschrieben hast und ich selbst vorfand. ein impressum, in dem gleich drei länder eine rolle spielen, das kann ja nur zur tarnung dienen. anonymität ist bei bloggern gut und schön, bei kommerziellen seiten leuchten alle alarmglocken.

    da ich noch nicht so lange dabei bin, habe ich gerade mal knapp über 300 spamkommentare, die größtenteils akismet gefiltert hat. aber die beispiele sind sehr aufschlußreich. ich bin gewarnt.

    schönes wochenende,
    die wortfeile

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s