Du bist internetsüchtig wenn,…

  • alle Deine Liebespartner mit Nachnamen .jpg .mpg oder .wmv heißen.
  • Du fährst auf der Autobahn, vor Dir ein Holztransporter. Der LKW verliert seine Ladung, riesige Holzbalken bewegen sich auf Deine Windschutzscheibe zu und Du denkst nur: „Boah, watt ’ne geile Grafik, Wahnsinns-3D-Beschleunigung!“
  • Deine Spielkameraden Skelebot, Tanisha, Jenna und Beret heißen, die nur software-gesteuerte Bots in einem Ego-Shooter sind. Deine restlichen „Freunde“ heißen Killfactory, Lutscher, Fragmaster oder Darklord, sind ebenfalls Pixelfiguren und werden von anderen Internetsüchtigen ferngelenkt mit dem Ziel Dich über Deinen eigenen Haufen zu schießen.
  • Du auch im „richtigen Leben“ nur noch im 140-Zeichen Kauderwelsch zwitscherst stammelst.
  • Du glaubst eine Blockhütte sei ein spezielles Internetcafe nur für Blogger
  • Du meinst alle Menschen sehen in Wirklichkeit genauso aus, wie ihre Avatare, die sie als User in Foren oder anderen „sozialen Netzwerken“ benutzen.
  • Du nur noch in der virtuellen Welt lebst, Google als Gottheit verehrst und Suizidgedanken hast, wenn Dein von Dir angebeteter Internetgott vorübergehend unerreichbar ist, selbst dann wenn Du flehend vor Deinem PC kniest…

Öfter mal disconnecten, offline und aus dem Haus gehen, dann siehst Du etwas, was Du vielleicht schon seit Ewigkeiten nicht (oder noch nie) erblickt hast: Bäume, Vögel, Himmel und echte Menschen,…

Die kleine Auflistung ist selbstverständlich unvollständig und mit Augenzwinkern erstellt worden. Wer weitere Internetsuchtsymptome kennt, bitte im Kommentarbereich posten, die Liste ist dynamisch und wartet auf Erweiterung,…😉

3 thoughts on “Du bist internetsüchtig wenn,…

  1. Pingback: Endgueltig » Ich empfehle diesen Kram…

  2. Avatar – dümmlicher „Pocahontas“ für 3-D Fetischisten

    http://freidemzen.wordpress.com/2010/01/15/avatar-%E2%80%93-seichter-%E2%80%9Epocahontas%E2%80%9C-fur-3-d-fetischisten/

    Avatar ist ein pervertierter Superlativ. „Das Teuerste“, „das Größte“, „das Neuste“ Schmierentheater! Denn wo offenbar mit der visuellen Ästhetik geprotzt wurde, hat man am Drehbuch/Inhalt mächtig gespart. Seicht-dröge Action- Liebesgeschichte im Alien-Gewand, zwischen Pocahontas und banal.

    Da fragt man sich nur, warum müssen moderne Blockbuster eigentlich immer so unsäglich dümmlich sein. In Zukunft – schlage ich vor – die Dialoge zu behalten und beim nächsten Filmvorhaben, marginal verändert, wieder zu verwenden. Wahlweise in ein amerikanisches Romeo-und-Julia-Ghetto gepackt oder in ein Historienepos versetzt. Da spart man sich das lästige „Rumgeschreibe“ und kann gleich mit dem Animieren beginnen. Da kann groß „VOM MACHER VON TITANIC“ und „MIT DER GESCHICHTE UND DEN DIALOGEN AUS AVATAR“ geworben werden.

    Gefällt mir

  3. @kinderkaffee

    Wer liest, ist klar im Vorteil! Dein Text mit dem Link hat mit dem Thema meines Beitrages gar nichts zu tun, außer dass das Wort „Avatar“ drin vorkommt.
    Lass es trotzdem mal stehen, ausnahmsweise,…😉

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s