Die Daten-CD der Steuersünder lockt: Kauf mich!

Jetzt haben wir doch den richtigen Mann dafür auf dem richtigen Posten: Schäuble als Finanzminister! Er hat damals schon mutmaßlich den Deal mit dem Waffenhändler Schreiber abgewickelt, da dürfte es für ihn doch kein Problem sein, auch den „Daten-Deal“ gefickt einzuschädeln. 2.5 Millionen bezahlen und c.a. 100 Millionen Steuergelder dafür kassieren ist doch ’ne geile Rendite, oder nicht? Wie, ein Rechtsstaat tut so was nicht? Hat ein Land, wo ein Bundestagsabgeordneter parallel im Aufsichtsrat eines Großkonzerns sitzt, wo Parteispenden in Millionenhöhe legitim sind, wo ein Ministerpräsident, der Schwarzkassen als Judenvermächtnisse deklariert und mit medialer Unterstützung immer noch im Amt ist, wo Steuerfahnder, die ihren Job „zu gut“ machen, kaltgestellt werden, wo teilweise Sippenhaftung durch die Hintertür (bei Hartz4) praktiziert wird, nicht längst den Anspruch verloren, ein Rechtsstaat zu sein?
Schäuble selbst sagt:

Ähnliche Geschäfte gehörten in anderen Bereichen zum Alltag der Strafverfolgungsbehörden

Darüber regt sich auch niemand auf. Merkel und Schäuble werden zukünftig im Sprechchor skandieren:
„Die Schweiz, das ist mein Laden!“ denn wo sonst spart man so viel beim Einkaufen?

Verwandter Artikel:
Liberale Heulsusen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s