Seelenmassage

In diesen Tagen der grauschwarzen Tristesse möchte ich mich einfach nur fallen lassen. Eintauchen ins Meer der Farben, schwerelos im Ozean der Sinne dahingleiten. Puls auf Sekundentakt herunterfahren, abschalten und diese audiovisuelle Seelenmassage genießen:

Tony O’Connor – Rendevouz (von der DVD Aquazone)

Dieses Bonsai-Kino mit reduzierter Audioqualität kann nur einen Eindruck vermitteln. Die DVD Aquazone mit betörend schönen Bildern vom Great Barrier Reef, ohne Sprechkommentar, stattdessen musikalisch untermalt, steht ganz oben auf meiner Wunschliste.

Als Träumer reise ich gerne gedanklich zu den schönsten Orten dieser Welt, jene die ich gesehen habe oder andere, die ich mir nur vorstelle. Manche dieser Plätze sind so schön, dass bei deren Anblick der emotionale Höhenflug, mit einer Mischung aus Freude, Melancholie und Demut, das Herz zu zerbersten droht. Der Melodien-Zauberer Tony O’Connor malt diese Orte mit Musik, nimmt Dich mit auf eine Gedankensafari, die der Seele Flügel (oder Schwimmflossen) verleiht. Derzeit höre ich oft das Album Wilderness, eine akustische Rundreise zu den Traumlandschaften unserer Erde. Besonders gefällt mir das 1.Stück Quest for Horizons, hierbei sorgt das virtuose Flötenspiel für Ganzkörpergänsehaut. Der Sampler vermittelt einen Höreindruck. Mystisch wird es beim Album Hall of Beginnings. Diese Musik komponierte der Meistro eigens für ein Fantasy-Videospiel. Auch zu diesem Longplayer gibt es auf Tony’s Homepage eine Zusammenfassung. Der 2. Track Seeker ist einfach nur….WOW.

Advertisements

10 Kommentare zu “Seelenmassage

  1. lieber tom,

    als ich das video sah, mußte ich sofort an den dokumentarfilm „mikrokosmos – das volk der gräser“ denken. darauf hätte ich gerade lust, unangestrengt naturbetrachtungen genießen.

    ich werde mich mit meinem schüttelfrost ins bett kuscheln und mir strand vorstellen 🙂

    lieber gruß von der wortfeile

    Gefällt mir

  2. Hallo Tom
    Zu meinem Bedauern muss ich feststellen, das die Auffassung Free Download im Internet immer noch erbaermlich ist. Ich treffe meine Kaufentscheidung, nach dem ich mir mehrmals, die Musik, Video Kostprobe durch Kopf und Auge fliessen lasse. Naja .. ich kaufs im naechsten Laden, ist sicher nicht verkehrt.

    Ich traeume hin und wieder gerne. Rendevouz ist wunderbar. Bedauerliche Weise befindet sich meine Gesundheit auf Talfahrt. Mein Immunsystem hat wohl einen Einkaufzettel nach dem Motto: Was haben wir noch nicht. Nun knabbert auch noch Psoriasis (Schuppenflechte) mehr als zu ertragen ist, an meiner Geduld.

    PS:
    Es freut mich sehr, das es dir im Bezug „Weg des Vergessens“ wieder ein wenig an die Tastatur gezogen hat. Du hast recht, schreiben hilft. Ich tippse an meinen Pc kleine Geschichten, Traeume, Fantasien. Ist meine private Lese Seelenmassage. Zur Zeit kann ich das nicht, mein Koerper ist arg belastet, meine Haende zittern. Die paar Zeilen hier habe ich mir abringen muessen, wie ein alter Tattergreiss (*lach und zwinker*)

    Liebe und herzliche Gruesse
    Freddy

    Gefällt mir

  3. Hallo Wortfeile
    Ich bin so frei, mich den Genesungs Wuenschen von Tom anzuschiessen.

    Gute Besserung

    Ich erinnere mich gerade an einen knurrenden Spruch von einem Freund (war uebel erkaeltet und schniefte ein Tempo nach anderen voll): „Also weiste was, eigentlich bin ich ja recht umgaenglich. Aber den Kollegen Krankheit sehe ich doch lieber gerne gehen als kommen. Und laenger sich bei mir einnisten und von mir schnorren ist nicht. Sehe ich vielleicht aus wie ein Bus, wo jeder daher gelaufene Virus tagelange Rundfahrten mitmachen kann? Ein „Wiedersehen“ kann er sich auch verkneifen.“ (schnief)

    Er brachte das so Trocken und Ironisch, das mir der Bauch vom Lachen weh tat. Ich geb ja zu, ist ja nicht gerade die feine Art, sich den Bauch vor Lachen zu halten, waehrend der Aermste leidet. Er hat uebrigens dann selber noch lachen muessen.

    In dem Sinne .. lass es dir gut gehen

    Gefällt mir

  4. @ tom und @ freddy

    vielen dank für die genesungswünsche. ich schlage mich derweil mit scheinheiligen, unsichtbaren biestern rum, die tagsüber so tun, als sei ich gesund, damit ich der arbeitswelt auch immer schön erhalten bleibe, sobald ich mich aber in ruheposition begebe, vollgas geben. ich hab das gefühl, die benutzen mich als spamfilter ;-).

    Gefällt mir

  5. In den letzten Wochen ist die Pumpe unserer Heizung kaputt gewesen – sie hat unglaublich laut geklappert, die ganzen Ferien über und auch schon davor. Am Sonntag vorm ersten Schultag war es am lautesten und ich konnte absolut nicht schlafen – unmöglich, wenn das eigene Zimmer direkt über dem Heizungskeller liegt. Also habe ich mir meinen iPod geschnappt, hatte aber leider keine Lieder darauf, die ruhig genug waren, um sie beim Einschlafen zu hören. Und da sind mir deine Beiträge zu Tony O’Connor eingefallen. Hab den Namen in lastfm am iPod paarmal falsch geschrieben, aber dann doch gefunden und auch wenn die Nacht sicher nicht perfekt gewesen ist: sie war eine unglaubliche Erleichterung im Gegensatz zu den Nächten davor.

    Die CDs von O’Connor sind leider, aber auch verständlicher Weise sehr teuer, weshalb ich bisher noch keine habe. Ich will aber mal mindestens eine haben. Großartige Musik, deren Klänge einem etwas ganz anderes bieten, als es die meisten anderen Lieder tun – vielen Dank dafür 😉

    Gefällt mir

  6. Habe gerade mal bei Amazon nachgesehen und mich richtig erschrocken. Für das oben erwähnte Album Wilderness wollen die tatsächlich 31,99 € haben (neu)! Allerdings gibt es auch günstigere Gebrauchtangebote, ich habe damit bislang gute Erfahrungen gemacht. Die Preise auf Tony’s Homepage sind allerdings in Australischen Dollars angegeben. Sie kosten dort 25,00 das sind beim aktuellen Kurs umgerechnet ~16,50 €, auch nicht gerade billig, zumal von Übersee noch die Versandkosten mit 7,50 (AU$) pro Bestellung zu Buche schlagen. Vielleicht wäre da eBay noch eine Option.

    Gefällt mir

  7. Die ersten drei Alben kaufte ich „down under“, für umgerechnet weniger als 10€, aber das hilft Dir auch nicht weiter, es sei den Du möchtest um die halbe Welt fliegen (c.a. 21 Stunden) um ein paar CDs zu kaufen,.. 😉

    Ansonsten bei verschiedenen Online-Händlern, teilweise gebraucht und bei eBay. Allerdings waren da noch die Preise deutlich niedriger.

    Die relativ hohe Preis ist wahrscheinlich damit zu erklären, dass Tony O’Connor mit „Studio Horizon“ sein eigenes Label hat und dementsprechend nicht die Vertriebsstruktur der Majors. Die Alben müssen also importiert werden.Die Zwischenhändler wie Amazon wollen auch noch verdienen und das offenbar nicht zu knapp. In den Läden gibt es seine Musik gar nicht, habe ich jedenfalls noch nie gesehen. Ich würde ja bei Tony direkt bestellen (Vertrieb und Versand leitet übrigens seine Frau), um die Zwischenhändler auszuschalten, leider habe ich weder paypal noch eine internationale Kreditkarte, vielleicht ändere ich das noch,…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s