Die NRW-Landtagswahl – Das offizielle und das wahre Ergebnis

Die NRW-Landtagswahl ist vorüber. Schwarz-gelb ist definitiv abgewählt. Die SPD , die nicht mehr ganz in der Welt ist, feiert sich selbst, glaubt „wieder da“ zu sein, obwohl sie c.a. 300.000 Stimmen weniger erhalten hat als bei der letzten Landtagswahl. Dieser Verlust entspricht in etwa der Einwohnerzahl der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn. Beim politischen Kurs der „Sozialdemokraten“ sehe ich bislang keinen wirklichen Richtungswechsel bezüglich der Agendapolitik. Hannelore Kraft hat nur deshalb die Chance Ministerpräsidentin zu werden, weil die CDU episch einbrach und die größenwahnsinnigen „Liberalen“ wieder auf Normalmaß gestutzt wurden. Als Sieger dürften sich nur die Linke (erstmals im Düsseldorfer Landtag) und die Grünen (+5,9%) fühlen. Zugewinne erreichte auch die „Fraktion“ der Nichtwähler (+3,7%) und ist somit die stärkste „Partei“ mit 40,7 % bei einer Wahlbeteiligung von nur 59,3 %. Hier die Zusammenfassung des Wahlresultates inklusive des wahren Ergebnisses, welches die Nichtwähler berücksichtigt:

Das offizielle Ergebnis der NRW-Landtagswahl 2010

CDU……………34,6 %
SPD…………….34,5 %
Grüne………….12,1 %
FDP………………6,7 %
Linke…………….5,6 %
Sonstige………..6,5 %

Hier das wahre Wahlergebnis, welches die Nichtwähler mit einrechnet, die Stimmanteile beziehen sich also auf alle wahlberechtigten Bürger und nicht nur auf die abgegebenen Stimmen. Mit meiner Prognose, dass die Nichtwähler 40+x erreichen, lag ich leider richtig:

Das wahre Ergebnis der NRW-Landtagswahl 2010

Nichtwähler…….40,7
CDU……………20,2 %
SPD…………….20,1 %
Grüne……………7,0 %
FDP………………3,9 %
Linke……………3,2 %

Die Nichtwähler sind mit Abstand die stärkste „Partei“, während die ehemaligen Volksparteien SPD und CDU jeweils nur ein Fünftel der Bevölkerung in NRW repräsentieren. Ich vermute, dass die überwiegende Mehrzahl der Demokratieverweigerer in den sogenannten „sozialen Brennpunkten“, den Stadtrandbezirken wohnen und sich von der Politik gänzlich im Stich gelassen fühlen. Anstatt den Gang zur Wahlurne nicht anzutreten, wäre es besser gewesen eine kleine Partei zu wählen, um den Etablierten einen kräftigen „Hallo-Wach-Gong“ zu verpassen. Zum Beispiel „die Partei“, der ich an dieser Stelle zum grandiosen Wahlerfolg gratuliere :

10.369 Stimmen konnte Die PARTEI in NRW auf sich vereinen – schade für die SPD, der knapp 7.000 Stimmen zum Wahlsieg fehlen.
„Die Quittung für Hartz IV und die vielen Kriege!“ (Uwe Becker)
„0,1 Prozent – das ist eine Steigerung um 675 Prozent! Damit haben wir unser Wahlziel – 100% plus X – weit übertroffen!“ (Walter Schreiber)

🙂

Mal schauen wie die kleinen Parteien, die „Sonstigen“ abgeschnitten haben:

Das offizielle Wahlergebnis der „Sonstigen“ bei der NRW-Landtagswahl 2010

Piraten: 1,5%, ProNRW: 1,4%, NPD: 0,7%, Die Tierschutzpartei: 0,6%, Rentner: 0,5%, Familie: 0,4%, REP: 0,3%, BIG: 0,2%, Die Partei 0,1%, PBC 0,1%, Volksabstimmung: 0,1%, ÖDP: 0,1%, FBI/Freie Wähler: 0,1%, Die Violetten: 0,1%, Zentrum: 0,1%, AUF: 0,1%, BÜSO, Freie Union, DKP, LD, UAP, ÖkoLinx, DP jeweils 0,0%

Zu den Piraten twitterte „mspro“ folgendes Statement:

Dabei waren es nur 1,5 %, die Piratenpartei stagniert. Erfreulicherweise bleiben auch die braunen Sackgesichter politisch bedeutungslos, wobei 2,4%, wenn man die Rechtsaussen-Parteien zusammen nimmt, immer noch 2,4% zu viel sind.

Persönliches Fazit: Was ändert sich nach der Landtagswahl? Eine Koalition aus zwei Parteien hat, außer der großen Koalition (CDU/SPD), keine Mehrheit. Möglich wäre Rot-Rot-Grün. Ist aber unwahrscheinlich, die Linke hat eine extrem schlechte Presse, stattdessen geht das Ampelgehampel (SPD, FDP, Grüne) wieder los. Also, was ändert sich definitiv? Die Landschaft wird schöner, weil die hässlichen Wahlplakate wieder verschwinden 😉

Quellen:
heute.de
Wikipedia

Advertisements

6 Kommentare zu “Die NRW-Landtagswahl – Das offizielle und das wahre Ergebnis

  1. Wenn Rot-Rot-Grün nicht umgesetzt wird, wovon ich ausgehe, na dann gute Nacht… entweder grün wird schwarz, oder aber rot wird schwarz und kriegt dann die nächsten Jahre wieder nichts hin. So haben sich die Wähler das sicher vorgestellt.

    Gefällt mir

  2. Schwarz-Grün geht nicht, die haben zusammen nur 90 Sitze (brauchen 91), genauso wenig wie Rot-Grün (auch nur 90 Sitze). Guckst Du hier. Anschließend auf rechts „weitere Daten“ klicken.
    Die Linke als „extreme Partei“ hält man für nicht regierungsfähig. Ist Schwarz-Gelb denn regierungsfähig? Die NRW-Wähler waren wohl nicht der Meinung… 😉

    Gefällt mir

  3. Pingback: Ich empfehle diesen Kram… | Endgueltig

  4. Pingback: NRW-Wahl 2010 - das offizielle und das wahre Endergebnis | Gedankenpflug

  5. Pingback: Kleine Parteien: Die „Anderen“ – Blogschau zu unserem Dossier - Die blog auf dem politik, von das Politik experien

  6. eigentlich hat in NRW keine Partei irgendeine Mehrheit, ausser die nobody Partei in der Niemand Ministerpräsident ist und Keiner Innenminister. Nix ist dann Finanzminister und Hassenichgesehn Umweltminister usw. Klasse Aussichten. Vielleicht bekommen wir die Kriesen Bildung Finanzen Arbeit so in den Griff. Es bleibt spannend:))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s