„Die Partei der Freiheit“

Freiheit ist mir von Karrieristen, die immer die gleichen Hemden und Anzüge tragen nur schwer zu vermitteln. Freiheit ist für mich erstmal eine Lebenseinstellung, nicht Politik. Außer von Großunternehmern, Spekulanten Investoren, Hoteliers, Versicherern, Zahnärzten, Adligen, Millionären und Steuerhinterziehern wird die FDP ohnehin kaum als Partei der Freiheit wahrgenommen. Das ändert sich auch nicht dadurch, dass die „Liberalen“ auf ihren Bundesparteitag Reise nach Jerusalem spielen.

Erstaunlich war aus meiner Sicht, dass diesem „liberal-närrischen Reichstag“ überproportional zu seiner Bedeutung viel Raum in den Hauptnachrichten gewährt wurde.  Das erklärt sich möglicherweise dadurch, dass die Klientel welche die FDP vertritt, großen Einfluss auf die Medien hat bzw diese (anteilmäßig) besitzt.

Politischer Liberalismus hat mit Freiheit, die ich meine, nicht viel zu tun. Er taugt nichts, wenn er nur wirtschaftsliberal und nicht sozialliberal ist. Wenn der neue Parteivorsitzende Philipp Rösler ankündigt, sich mehr um die Sorgen der Bürger zu kümmern, empfinde ich das im Angesicht seines Wirkens als Bundesgesundheitsminister, eher als Drohung. FDP bleibt eben FDP, da hilft kein Dr., vielleicht sollten sie lieber einen Pfarrer rufen,…oder einen Insolvenzverwalter, der die Partei wegen geistig-politischer Insolvenz abwickelt 😉

FDP,Bundesparteitag,liberal-närrischer Reichstag

Liberalala-Konferenz (Offiziell: Bundesparteitag der FDP)

7 thoughts on “„Die Partei der Freiheit“

  1. „Politischer Liberalismus hat mit Freiheit, die ich meine, nicht viel zu tun. Er taugt nichts, wenn er nur wirtschaftsliberal und nicht sozialliberal ist.“

    Völlig zutreffend, zumal in der Bevölkerung durchaus Wählerpotenzial für eine glaubhafte sozialliberale Partei bestünde, bei der die Freiheit des normalen Bürgers stets Vorfahrt vor der der Wirtschaft besitzt. Leider hat die FDP den Leuten schon lange nicht mehr richtig erklärt, was Liberalismus bedeutet oder bedeuten kann bzw. haben sie es zwischenzeitlich wohl selbst vergessen.

    Ob die FDP eine solche Partei werden kann, naja die Chance dazu hat sie, mal sehen was dann daraus tatsächlich wird …

    Gefällt mir

    • Sozialer Liberalismus ist eine großartige Sache. Nur ist er einerseits (zumindest in meinen Augen) nicht so bald zu erreichen und andererseits meilenweit vom so genannten Liberalismus der FDP entfernt.

      Gefällt mir

    • @Vorsicht!Hyperbel!
      Danke für den Erstkommentar hier 🙂
      Die FDP und Liberalismus ist wie eine Pommesbude, wo es keine Pommes gibt. Das bisschen Freiheit und Bürgerrechte was die uns verkaufen wollen gibt’s nur im Paket mit massiven Sozialabbau.

      Gefällt mir

  2. Schon einmal andersherum betrachtet: Es wird soviel darüber berichtet, weil man sich über den Absturz der Partei freut? Die FDP liegt am Boden und Journalisten treten nach, in dem sie die Partei weiterhin der Öffentlichkeit servieren. Mir jedenfalls gefällt der Blick in die Zeitung, bei dem man gleich über mehrere liberale Flops informiert wird. Ich gebe zu: In dieser Hinsicht bin ich schadenfroh. Aber ich denke auch, dass ich mit meiner Schadenfreude bei der FDP genau richtig bin.

    Gefällt mir

    • Ja, es gibt gottseidank auch kritische Berichterstattung über die FDP. Insgesamt kommen mir die „Liberalen“ aber noch zu gut weg, sie können sich ja auf die Verquickungen u.a. mit dem Medienimperum Bertelsmann und der Lobbyorganisation INSM stützen. Die so genannten Hochglanz-Nachrichtenmagazine – die lese ich nur, wenn ich krank bin, also beim Arzt im Wartezimmer sitzen muss, da liegen die immer so aufdringlich rum – sind der FDP scheinbar auch gewogen. Die Linke dagegen hat eine sehr schlechte Presse.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s