4 Jahre ‚TOMS WOCHENSCHAU‘

4 Jahre TOMS WOCHENSCHAUErstaunt stehe ich vor dem Kalender, wundere mich wie die Zeit vergeht. Genau heute blogge ich seit 4 Jahren! Vier Jahre meine bescheidene Stimme auf digitalem Papier. Vier Jahre virtuelles Funkhaus mit geringer Reichweite. Zeit für ein kurzes Resümee: Insgesamt 741 Blogeinträge wurden 5467 mal kommentiert. Das macht im Schnitt mehr als 7 Kommentare pro Post. Als alles begann plante ich einen Artikel pro Woche, daher der Name „Toms Wochenschau“. „Toms Welt“ oder „Toms Blog“ waren mir zu abgenutzt und außerdem fiel mir nichts Besseres ein😉

Nun sind es über die letzten vier Jahre durchschnittlich etwa 3-4 Blogeinträge pro Woche geworden, mehr als erwartet.  Ach, was soll ich sonst noch schreiben, so ein Jubiläumspost geht einem ganz schön zäh von der Hand. Ich mag keine Pflichttermine, keine Deadlines und keine durchgeplanten Tage, Wochen und Monate. Ich lebe wie ich schreibe. Spontan. Hat jemand Lust mal eben auf eine Tasse Kaffee in Amsterdam? Oder lieber ein Tässchen Tee in Friesland? Ein Bagettfrühstück in Paris, mon Cherie? Breakfast in San Francisco? Jetzt? Und wenn wir keine Lappen haben, wird vor der Haustür gezeltet,…Lagerfeuer auf Balkonien? Das ist Leben für mich….

Ähnlich ist es mit der Schreiberei. Bin ich schreiblustig, schreibe ich, bin ich schreibunlustig lasse ich es bleiben, dann habe ich eben keinen Blog (sic!).  Keine wöchentlichen oder monatlichen Mindestanforderungen, was die Anzahl der Artikel angeht. So kann es vorkommen, das hier mal 3 Wochen nichts passiert oder an einem Tag 3 Artikel erscheinen, je nach Gedankenfluss.  Warum blogge ich überhaupt? Wenn Du über Jahre hinweg tagtäglich verbal-medial in die Fresse bekommst, reicht es auch mal und Du willst zurückschlagen. Das mache ich mit meinem Weblog. Auch wenn es Politiker, Promis und Magnaten nicht tangiert, fühle ich mich dadurch besser, es ist wie Seelenhygiene, ein Ventil. Es befreit viel mehr als physische Aggression, die ohnehin nie mein Ding war….

Was die Besucherzahlen dieses Blogs betrifft, so geht es kontinuierlich bergab, während die Leserzahlen leicht ansteigen. Ein Widerspruch? Mitnichten und Neffen! Besucher, meistens Laufkundschaft von Google & Co sind keine Leser, eher Suchende, die flüchtig schauen und wegklicken. Diese Webvagabunden kommen in letzter Zeit seltener hier her, womöglich  schreibe ich weniger schlüsselwortoptimiert, nehme seltener Bezug auf tagesaktuelle Ergeignisse und erziele dadurch weniger Suchtreffer. Aber wisst ihr was? Dieser SEO-Kram kann mir den Buckel herunterrutschen und mit der Zunge bremsen. (**schlecken sacht man nicht!). Auch beim Wikio-Ranking bin ich spektakulär abgestürzt, also tat ich was ich tun musste. Ich feuerte den Trainer! Das hilft bei jeder Krise. Der Umstand, dass ein Weblog keinen Trainer hat, konnte mich nicht aufhalten. Die Entscheidung war alternativlos. Die Realität darf bedeutungsschwere Entscheidungen keinesfalls beeinflussen, Bundestag und Bundesliga sind Vorbild. Der Erfolg gab mir Recht, wie diese Statistik beweist:

Trainerentlassung

Am 11.03.2011 wurde der Trainer entlassen

O.K., vergesst den letzten Absatz, war nur ein kleiner Seitenhieb auf Politiker, Experten, Statistiker und andere Realitätsverbieger. Wo war ich? Ach ja, wärend der letzten vier Jahre sind mir reichlich Mitblogger abhanden gekommen. Obwohl ich diesen Menschen nie persönlich begegnete, fehlen sie mir. Missing Links.  Es sind auch neue Gefährten hinzugekommen, die mich nun auf meinen Gedankenreisen eskortieren, dafür danke ich Euch sehr, Ihr lieben Mindtraveller und hoffe auf weitere gemeinsame Gedankensafaris. In diesem Sinne, bis dann für den Moment, auf bald. Euer tom

P.S. Ich entschuldige mich für, dass dieser Jubiläumsbeitrag so unstrukturiert und gedankensprunghaft ist.

25 thoughts on “4 Jahre ‚TOMS WOCHENSCHAU‘

  1. Herzlichen Glückwunsch und noch viele Bloggerjahre. 🙂 Vieles, über das Du schreibst, trifft auch auf mein Blog zu. Sinkende Besucherzahlen, abhanden gekommene Mitblogger. Erfreulicherweise tauche manche, selbst nach längerer Abwesenheit, wieder auf. Und, wie du schreibst, gibt es ja auch neue „Gefährten“. Ich habe da mal uns im Blick.😉

    Ich bin jetzt im siebten Jahr dabei und habe auch etwas dazu gelernt. Sich nicht mehr unter Druck zu setzen und den Anspruch zu stellen, schreiben zu müssen. Deine Haltung dazu finde ich toll. Ich kann das mittlerweile auch. Und das ist auch gut so. Alles andere wird sonst nämlich Krampf.

    Wünsche einen guten Start ins 5. Jahr. Und wie heißt der abgedroschene Spruch in Bloggerkreisen: Man liest sich. *g*

    Gefällt mir

    • Hey Dauni,
      freue mich sehr über Deinen Erstkommentar hier🙂
      Du hast auch sinkende Besucherzahlen? Schon den Trainer gefeuert?😉
      7 Jahre sind eine lange Zeit, eine digitale Ewigkeit, Respekt, damit gehörst Du schon zu den alten Blogeisen! Habe Dich ja schon länger auf dem Radar, nun ich habe ich es mit der Aufnahme in die Blogrolle fix gemacht. Man liest sich.

      Gefällt mir

  2. Herzlichen Glückwunsch! Obwohl ich selten kommentiere, lese ich hier nach wie vor jeden Artikel.
    Sinkende Zugriffszahlen, Blogger, die nicht mehr bloggen… Ich glaube, einige sind durch Twitter und Facebook vom Bloggen abgekommen, bei manchen ist es jedenfalls auffällig, dass, sobald sie dort sehr aktiv werden, weniger oder gar nicht mehr bloggen…
    Is‘ wie es is‘, jeder soll sich dort tummeln, wo es ihm am besten gefällt, auch wenn es um manche Blogs schade ist.

    Gefällt mir

    • Danke, liebes Fellmonsterchen! Sehe ich ähnlich. Viele hängen jetzt auf Twitter, Facebook und neuerdings Google+ herum, anstatt zu bloggen. Twitter ist für mich das Schnellrestaurant der Blogosphäre, wo man mit 140 Zeichen je Tweet verköstigt bzw abgefrühstückt wird, kein Ersatz für ein Blog, bestenfalls eine Ergänzung, um mal einen interessanten Link zu parken oder einen Spruch ‚rauszuhauen, mehr nicht. Für mich ist das Weblog nach wie vor das beste Web2.0-Ding.

      Gefällt mir

  3. Ob ich vier Jahre abbloggen werde, kann ich echt nicht vorhersehen! Werde posten, wenn ich meine, dass die Meldung die Abnützung der Tastatur wert ist.
    Glückwunsch zum aniversario, Tom! Und richtig: neben der Bloggerei gibt es auch noch das richtige Leben!
    Gute Zeit, angenehme Tage!

    Gefällt mir

    • Auch Dir besten Dank für die Glückwünsche, liebe Vallartina!
      Ja, man kann nicht vorhersehen oder planen wie lange man bloggt. Es ergibt sich einfach so, man lässt es laufen, freut sich über Feedback und es ist gut so. Manchmal sind es Schlüsselereignisse, die Menschen veranlasst von jetzt auf gleich das Blog einzustellen. Manchmal schläft es auch einfach nur ein.
      Ich möchte momentan mein kleines Paralleluniversum nicht missen😉

      Gefällt mir

  4. Na, da schreib ich jetzt spontan und ungeplant einen Glückwunschkommentar an einen unstrukturierten und gedankensprunghaften Vierjährigen – das ist in dem Alter übrigens normal.😉
    Bin ja erst vor kürzestem hier gestrandet und habe bisher nur einen Teil des siebenhundertundirgendwas Versäumten nachgelesen – aber was ich las gefiel oder machte nachdenklich … schätze, das war genauso gedacht!? Also mach ruhig weiter so.

    Gefällt mir

    • Danke Eva!
      Du gehörst ja zu den Leserinnen, die kürzlcih erst hierher gefunden haben, darüber freue ich mich sehr🙂 Ich würde sogar noch mehr schreiben, nicht wenige meiner Gedanken sind im Entwürfeordner verdunstet.

      Und ja, das Anregen zum Nachdenken war genauso gedacht, gelingt es, ist es eine Freude für mich🙂

      Gefällt mir

    • Dankeschön! Dabei bleiben ist die Devise, der auch Du zum Glück treu geblieben bist, hast zwar, wie ich, des öfteren renoviert und tapeziert, aber bist der „Oldman“ geblieben😉

      Gefällt mir

  5. Nah da ist mir ja mal was nicht durch die Lappen gegangen, also dem Mentor meiner Erststunden vielen Dank für Unterstützung und ich hoffe wir ärgern noch eine weile zusammen. Mach weiter so, bist mir oft eine gute Inspiri-Ration. Vielen Dank Mike😉

    Gefällt mir

  6. Lieber Tom, herzliche Glückwünsche zum Vierjährigen. Les‘ gerne bei dir. Aber das weißt du ja.
    Und sag mal. Da hast du dir ein Späßchen erlaubt: Deine Tabellengrafik ist ja falschrum. Also unten iss oben oder so, gell😉

    Gefällt mir

    • Besten Dank auch Dir für die Glückwünsche, liebe Mayarosa.
      Nee, die Grafik ist kein Scherz, sie zeigt nicht die Besucherzahlen, sondern die Platzierung auf Wikio in der Kategorie „Gesellschaft“, die eindeutig steil nach unten zeigte, bis zum 11.März 2011😉 Hier ist die Quelle: Guckst Du

      Gefällt mir

    • Na siehste Mal. Icke hab‘ wieder keene Ahnung von nix. Ich glaube, mein Blog ist auch gar nicht richtig angemeldet. Da müsste ich wieder so viel Technisches studieren und das stresst mich immer so. Dann finden mich halt weniger. Auch gut. Kommen ja genug, dass ich nicht das Gefühl habe, keinen interessiert’s, was ich so in die Welt zu pusten habe🙂

      Gefällt mir

  7. Yay, Glückwunsch, du Jungspund🙂

    Aber dir muss man ja nichts mehr beibringen, denn neben Personalentscheidungen hast du das Mantra „Alles kann, nichts muss“ schon intus. Ich würde ja vermuten, dass die Besucher wegblieben, als du eine gewisse Band nicht mehr so ausführlich kommeniert hast😉 Die haben keine vier Jahre durchgehalten, oder?!

    PS: Doch, haben sie, aber das ignorieren wir jetzt gemäß dem großen Vorbild der Wochenschau/Journaille einfach mal.

    Gefällt mir

    • Wer ist hier der Jungspund?🙂
      Naja, mein Blogeintrag über eine gewisse „Band“ rangiert auf Platz 20, der meistgelesenen Beiträge, bei inzwischen 743, immerhin…hat aber keinen Einfluss mehr auf die Klickzahlen. Vielleicht sollte ich mir mal eine andere Retorten-Tanztruppe vornehmen oder einen DSDS-Star? Der Pietro Lombardi oder wie der heißt, schreit ja förmlich danach😉

      Gefällt mir

  8. *hechel* Herzlichen Glückwunsch lieber Tom!!! *torteüberreich*
    Sorry, bin etwas spät dran. Aber Glückwünsche gehen doch jetzt auch noch oder?!
    Bitte noch ganz lange schreiben und dran bleiben!!

    Viele liebe Grüße zu dir, die Emily

    Gefällt mir

  9. Glückwunsch zum 4. Geburtstag. Einige andere sollen sich an dir ein Beispiel nehmen und auch so lange durchhalten. Auf ein weiteres 5. Jahr und noch viele viele andere.

    Ist schon schlimm mit der Blogstatistik.🙂 Aber wo es hinabgeht, kann es wieder aufwärts gehen. so hat die Trainerentlassung doch wunderbar gewirkt.

    Gefällt mir

  10. Hallo Eva,
    auch Dir vielen lieben Dank. Blogstatistiken sind eindeutig überbewertet und überschätzt, so sehr dass Trainerköpfe rollen müssen🙂

    Liebe Grüße in die Schweiz von tom

    Gefällt mir

  11. Oh, sehe den Beitrag erst jetzt – lese in letzter Zeit leider insgesamt sehr wenig Blogbeiträge, aber das wird schon wieder.

    Von mir nachträglich auch noch alles Gute! Mach weiter und so🙂

    Gefällt mir

    • Hey Moritz, Dank Dir🙂
      Würde mich freuen, wenn Du hier wieder öfter aufschlägst und ein wenig Fietbäck dalässt, also hau rein😉 Du weißt doch, Blogger sind die letzten, die im Internet noch lustig sind,…

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s