Silvesterblues

Silvester Ein Blick aus dem Fenster, alles grau in grau. Leichter Nieselregen. Keine Wolkenformationen erkennbar, nicht einmal Schattierungen. Der Himmel sieht aus, wie eine häßlich graue Tapete ohne Rauhfaser. Im Baum gegenüber klammern sich zwei Drosseln lustlos am Zweig fest, die Last des ganzen Jahres liegt in ihrem Gefieder und drückt auf das Vogelgemüt. Nichts deutet darauf hin, dass 2012 ein tolles Jahr wird…

Immerhin „Deutschland geht es gut“ wie unsere Bundesregierungsmoderatorin Angela Merkel heute in ihrer Neujahrsansprache verkünden wird. Wer ist eigentlich dieser Deutschland? Ist das nicht dieser Typ, dessen Selbstbewusstsein aus allen Nähten platzt, wenn er über Wachstum, Export und Arbeitsmarkt palavert, sich aber in die Hose scheißt, wenn er nur Finanzmarktkrise, Bankenpleite, Eurorettung und Terrorgefahr hört? Egal, ich freue mich immer, wenn es jemandem gut geht. Mir geht’s auch gut, Danke der Nichtnachfrage Deutschland!

Ich gehe auf den Balkon, nehme einen tiefen Atemzug 7Grad laue Dezemberluft und frage mich wieviele Züge bereits abgefahren sind. Ich denke spontan an den gescheiterten Klimagipfel in Durban. Das Problem des Klimawandels schiebt man weiter vor sich her Richtung 2020.  Vielleicht sollte ich mir unsere Führer zum Vorbild nehmen und bis 2020 nicht mehr zum Briefkasten gehen… In der Ferne explodieren Böller wie Hoffnungen. Wieviele Milliarden rund um den Globus werden wohl heute wieder in der Luft verballert. Wieviele Kinder weltweit werden diese Nacht nicht überleben, weil sie verhungern werden?

„Wir sollten zuversichtlich ins Jahr 2012 blicken“ echote es durch meinen Kopfraum. „Na sichi“, murmele ich, ziehe die Balkontür hinter mir zu, schlurfe zur Küche und nehme mir ein Kühles aus dem kühlen Schrank. Ich spüle den Weltschmerz herunter, mein Optimusmus ist heute so flüssig, wie Neujahrsansprachen von Bunderkanzler_innen überflüssig sind. Ich schnappe mir mein Mobiltelefon tippe Jahresendgrüße in die virtuelle Touchscreen-Tastatur, als plötzlich T9 mit dem Zaunpfahl winkt:
Guten_Putsch

Ja, da kommt Freude auf, nun kann die Party steigen und die Sohlen werden beim Tanzen glühen, aber trampelt nicht zu feste, denkt daran unser Paradies ist nur die Kruste der Hölle und die ist verdammt dünn,..

Allen alles Gute für 2012 !

Advertisements

10 Kommentare zu “Silvesterblues

  1. Wie wahr, wie wahr. Ein „fantastisches“ Jahr hinter mich gebracht, und schon ist da ein neues, das genauso „fantastisch“ zu werden verspricht.
    Du triffst mal wieder den richtigen Ton, um das Elend so schmerzhaft und bunt zu machen, damit es endlich mal jemandem auffällt.
    Mein T9 hat mir übrigens auch vorgeschlagen, mich mal selbst um die politische Situation zu kümmern.
    Hoffentlich hattest du einen guten Putsch und eine schöne Party.

    Gefällt mir

  2. Lieber Tom, ein friedliches, freudvolles und vor allem gesundes 2012 wünsche ich. Und vielleicht gibt es den 31. Dezember 2012 für dich (und mich) frei von Silvesterblues. Das wär doch was 🙂

    Gefällt mir

    • Nun ist der Blues vorbei, das neue Jahr 2012 angeknabbert, wer weiß wo wir Silvester 2012 sind? Versuchen wir uns mit Optimismus in diese Richtung zu bewegen, schauen wir mal was wird oder wie es Peter Licht singt:
      „Nach vorn, nach vorn, die Zukunft leuchtet schon und wir halten unsere Hände an ihre wärmenden Ränder“ 😉 In diesem Sinne,…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s