Songtipp (25): Fields of Athenry – Egal, wer gewinnt. Die irischen Fans sind Fußballeuropameister.

Diesen Songtipp bescherten mir die wundervollen irischen Fußballfans, die, obgleich ihr Team gegen großartig aufspielende Spanier 0:4 zurücklag, kurz vor Spielende aus tausenden Kehlen einen Chorus intonierten, der eine einzigartige Gänsehaut-Atmosphäre durch das Stadion trug. Im Nu war die heuchlerische Debatte um den politischen Boykott der Euro2012 beim CO-Gastgeber Ukraine und das stupide Sieg-Geklatsche deutscher Fußballfans aus meinem Gedankenraum gefegt. Ich drehte den Fernseher lauter, saugte die einmalige Stimmung auf….An dieser Stelle möchte ich meinem „Namensvetter“ dem Live-Kommentator Tom Bartels für seine respektvollen Minuten des Schweigens danken.

Fun-Fact: Das Video ist seitenverkehrt. Achtet mal auf Bandenwerbung und Rückennummern der Spieler😉 Egal, hauptsache der schöne Gesang läuft nicht rückwärts!

Eine sehr schöne Interpretation dieses Liedes gibt es von den Dubliners:
The Dubliners – Fields of Athenry

Hintergrund: Das Lied erzählt die Geschichte des fiktiven Michael, der während der Hungersnot in Irland (1846-1849) Brot stahl und zur Strafe mit dem Gefängnisschiff nach Australien deportiert wurde.

Einen tollen Artikel dazu gibt es bei 11Freunde: Danke, Irland, dem schließe ich mich vorbehaltlos an.

13 thoughts on “Songtipp (25): Fields of Athenry – Egal, wer gewinnt. Die irischen Fans sind Fußballeuropameister.

  1. Das stupide Sieg-Geklatsche deutscher Fußballfans hört ohnehin bald auf, das nächste mal gibts nur noch eine EU Mannschaft. Die Nationalmannschaften werden abgeschafft. Jedes Land darf einen Spieler stellen. Da es mehr Mitgliedsländer als 11 gibt gilt das Rotationsprinzip. Es wird derzeit noch überlegt ob es eine Frauenquote geben wird. Hierbei würden im Wechsel einmal 6 Frauen und im nächsten Spiel 5 eingesetzt um keine Benaachteiligung zu schaffen.
    Fragt sich nur gegen wen die dann spielen. Bleibt fast nur noch Russland, Ukraine, Schweiz….

    Gefällt mir

    • Was das Zeichnen düsterer Bilder an Wände betrifft, kann ich es noch dunkler:

      Zukünftig stellen nicht Nationen, sondern nur noch Großkonzerne und Großbanken die Fußballteams. Dann spielt McDonalds gegen Coca-Cola und die Hypo Vereinsbank gegen Shell. Anstatt der Nationalhymnen werden, während die Fernsehkamera die Spielerfront abfährt, die Werbeslogans der Konzerne gesungen,…

      Bis dahin sind Sportgroßereignisse das Brot und Spiele von heute, ideal um davon abzulenken, dass wieder von hinten durch die kalte Küche für die Bürger unangenehme Gestzte durchgedrückt werden.

      Gefällt mir

  2. Ja, das könnte man sich gut vorstellen. Dann hätten die Linken es endlich geschafft jedes Nationalgefühl zu zerstören. Die Fans würden sich dann eben Mc Donalds Logos ins Gesicht malen und T-Shirts mit dem Muschelzeichen von Shell anziehen.
    Schöne neue Welt!!!
    Das wollt ihr doch mit der Zerstörung der Nationalstaaten.
    Übrigens die Hypo Vereinsbank spielt international nicht mehr mit, die ist von der Unicredit geschluckt worden.

    Gefällt mir

    • LOL, die Linken haben den Turbokapitalismus und die Totalkommerzialisierung erfunden, bzw vorangetrieben?:mrgreen: Ja, nee is klar,..

      Was bringt denn Nationalismus, außer der Neigung zur Selbstüberschätzung bis zum Hang zum Größenwahn? Die Deutschen sind mal wieder fast soweit, Beispiel: Die Überheblichkeit in der europäischen Schuldenkrise. Am deutschen (Reform)Wesen soll Europa genesen? Da kam die 1:2-Niederlage im Halbfinale gegen Italien gerade recht als kleiner Dämpfer. Danke Mario Balotelli!
      „Fields of Athenry“ gefällt mir übrigens besser als die Deutsche Nationalhymne, viel besser😉

      P.S. Die Hypo Vereinsbank hat unter diesem Namen zuletzt noch vor und in den Halbzeitpausen der Championslegue geworben. Die selbe Hypo Vereinsbank, die Schrottimmobilien finanziert hat, die arglosen Menschen als Steuersparmodel und Altersvorsorge 100.000fach angedreht worden sind und viele in den finanziellen Ruin trieb. Somit ist diese Bank in etwas verwickelt, was als größter organisierter Massenbetrug in der deutschen Nachkriegsgeschichte bezeichnet wird und die deutsche Judikative sprach bankenfreundliche Urteile. Ein tolles Land dieses Schland, da kann man ja so stolz drauf sein,…

      Gefällt mir

      • Immerhin, eines muss man vielen Deutschen (solche wie Tom) lassen,
        sie sind die einzige Nation die sich selbst hassen.
        Ich kenne kein anderes Volk welches dies so beherrscht.
        Beim aufrichtigen Mitsingen der Nationalhymne der Italiener habe ich dieses Land bewundert. Wäre schön dort dazuzugehören, vielleicht nehmen sie mich ja auf🙂
        Ich bewundere auch Mario Balotelli, mit seiner überragenden Spielfreude, der durch sein Mitsingen gezeigt hat, dass er sich zugehörig fühlt und sich nicht wegen seiner Hautfarbe ausgrenzen lässt. Hut ab vor dieser Einstellung.
        Die Deutschen Spieler mit Migrationshintergrund wollen dagegen duch Verweigerung des Singens der Nationalhymne zeigen, dass sie kein Teil Deutschlands sind. Das ist aber bei der Haltung der „Eingeborenen“ auch kein Wunder, wer will schon zu einem Land gehören wo man sich selbst hasst.
        Es freut mich übrigens auch dass die Italiener mit der richtigen Einstellung gewonnen haben, sie haben es verdient.

        Die moderat bis ziemlich Linken, also CDU, Grüne und SPD, haben durch die Unterschrift unter den ESM, die Kapitulation vor dem Turbokapitalismus bzw der Hochfinanz eingeleitet. Die Plünderung des gemeinen Volkes kann also beginnen. Viele werden sich später daran erinnern wer das möglich gemacht hat.
        Hut ab vor den ganz Linken, der PDS, die haben es zumindest begriffen und dagegen gestimmt.

        Gefällt mir

        • Also ich will Fußballer beim Fußball und keinen Männerchor! Teil einer Gemeinschaft, eines Landes, einer Nation oder was auch immer wird man nicht, indem man irgendeine Hymne mitsingt, die bei erklingen den pathetischen Schmalz aus den Lautsprechern tröpfeln lässt, sondern durch das, was man TUT.

          Die Spanier singen ihre Nationalhymne übrigens auch nicht mit. Wie denn auch, sie ist rein instrumental😉 Nichts desto trotz haben sie die Italiener im Em-Finale mit 4:0 abgefertigt, es war eine Demütigung.

          Die moderat bis ziemlich Linken, also CDU, Grüne und SPD, haben durch die Unterschrift unter den ESM, die Kapitulation vor dem Turbokapitalismus bzw der Hochfinanz eingeleitet. Die Plünderung des gemeinen Volkes kann also beginnen. Viele werden sich später daran erinnern wer das möglich gemacht hat.
          Hut ab vor den ganz Linken, der PDS, die haben es zumindest begriffen und dagegen gestimmt.

          Sinngemäß: Die Linken haben immer schuld. Haben mal die Rechten schuld, werden sie zu Linken gemacht, wodurch dann wieder die Linken schuld haben.

          Rechte Stammtischrhetorik

          Gefällt mir

  3. wer schuld hat ist zweitrangig, schlimmer ist wer die Lasten tragen muß.
    Wenn durch die genannten Maßnahmen die Hochfinanz gewonnen hat und über alles herscht, dann wird es schlimm aussehen mit den Rentnern, Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern und auch den Leuten die einen einfachen Job für wenig Geld machen müssen.
    Derzeit gibts noch Geld, da man es vom Mittelstand herauspressen kann.
    Selbiger ist bald selbst verarmt und glaubt bloß nicht, dass die Hochfinanz für die Gruppe der Leistungsempfänger etwas tun wird.
    Wer als Sklave arbeitet wird gerade noch überleben, die anderen wird man „verhungern“ lassen.
    Dann wird es auch keine linken und rechte mehr geben.
    Danran haben sie schuld!!!

    Gefällt mir

    • Ich folge Dir soweit, was die Entwicklung hin zu einer europäischen Plutokratie (wenn wir sie nicht bereits haben) angeht und die damit verbundenen düsteren Aussichten für viele Arbeitnehmer (auch die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes, Stichwort: Privatisierung), insbeondere Zeit- und Leiharbeiter, Rentner, Sozialhilfeempfänger, aber an dem Punkt wo Du sagst „Daran haben sie schuld“ (Du meinst sicherlich die „Linken“) scheiden sich die Geister. Die ganze Entwicklung begann ja schon in den Achtzigern mit „Reggeanomics“ und „Thatcherismus“ (Rechtskonservativ) und fand mit der Deutschen Reformpolitik hierzulande seine Fortsetzung, spätestens mit der Deregulierung der Finanzmärkte, Senkung des Spitzensteuersatzes, Hartz4, Leiharbeit, Agenda 2010 usw. Das alles ist keine linke Politik, sondern wenn man sie schon nach dem Rechts-Links-Mitte-Schema einordnet, eher halbrechter, teils (neo)konservativer Neoliberalismus. Die SPD ist schon seit der Zeit nach Willy Brand nicht mehr links, wenn sie es denn je gewesen ist, (immehin war sie mal sowas wie eine Arbeiterpartei) die Grünen sind längst aufgesprungen auf den Zug der Opportunisten, also auch nicht links (wie Bananen, heute grün, morgen gelb, übermorgen schwarz). Die einzigen Linken sind, wie der Name schon sagt, die Linkspartei, die, wie Du oben schon erwähnt hast, als einzige den Fiskalpakt und ESM geschlossen abgelehnt haben. Schau mal hier auf den Politikradar. Vielleicht sollten Großväter ihren Enkeln die Namen derer vorlesen, die im deutschen Bundestag für Fiskalpakt und ESM gestimmt haben,
      damit sie nicht vergessen, wer ihre Zukunft verkauft hat,…Nein, auch wenn es eigentlich egal ist, wie Du jetzt richtig sagst, die Linken haben nicht schuld, denn linke Politik an der Macht gibt es schon lange nicht mehr.

      Ist diese Entwicklung nicht zu stoppen, ist es nicht undenkbar, dass in Europa, auch in jenem Teil, wo noch breiter Wohlstand herrscht, wieder vermehrt Mundraub geschieht, dann wären wir endlich wieder beim Thema, das Lied um das es bei diesem Blogbeitrag eigentlich geht, thematisiert eben dieses, was bedeutet das ihre „Reformpolitik“ nichts anderes ist, als für viele ein Rückfall ins 19.Jahrhundert,…

      Gefällt mir

  4. Wilfried Schmickler u.a. über das Mitsingen der Deutschen Nationalhymne vor Fußballspielen:

    Klasse, der Mann war gestern wieder in Höchstform:mrgreen:
    Da singe ich auch lieber mit den Iren „Fields of Athenry“🙂

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s