Indien und China als Maßstab für zukünftige Löhne und Arbeitsbedingungen in Deutschland?

Die Agenda 2010, als sogenannte Arbeitsmarktreform, souffliert von der Bertelsmann-„Stiftung“, publiziert von der Zeitschrift „Capital“, eingeführt und umgesetzt durch SPD und die Grünen, steht für den Beginn einer Entwicklung, die sich unvermindert fortsetzt. Die Dimension ist längst europaweit (Stichwort: Lissabon-Strategie) und darüber hinaus. Mit Sorge betrachte ich die drastische Jugendarbeitslosigkeit und soziale Verelendung in Griechenland, Spanien und Portugal.

Und immer, wenn Du denkst das Schlimmste ist vorbei, dann spricht das Orakel Merkel und es wird noch schlimmer:

Ende vergangenen Jahres sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Interview mit dem Wirtschaftsblatt Financial Times ungewöhnlich offen über die wirtschaftspolitischen Ziele der herrschenden Elite in Europa. Zur Sicherung der „Wettbewerbsfähigkeit“ sagte sie den europäischen „Wohlfahrtsstaaten“ den Kampf an und stellte klar, an welchen Volkswirtschaften sich Europa dabei orientieren müsse: Die neuen Maßstäbe bei Löhnen und Arbeitsbedingungen würden von Indien und China gesetzt. weiterlesen (Hervorhebung von mir)

Wenn es wirklich so weit kommt, sollten Brasilien und Ägypten die Maßstäbe für die Verhältnisse auf Deutschlands Straßen sein.

CDU_WAHLPLAKAT_2013_Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s