„Fettsäcke wie Uli Hoeneß“

Helge Schneider, als Blödelbarde bekannt, als Musiker verkannt und als Interviewpartner interessant, gab bei Lanz sein Statement zur Steueraffäre Uli Hoeneß ab, nannte dabei den FC Bayern-Boss einen „fetten Sack“, dem 1 Monat Untersuchungshaft bei Wasser und Brot mal ganz gut täte. Uschi Glas entglitten die Gesichtszüge, was vermutlich weniger an ihrer von Stiftung Warentest mit „mangelhaft“ bewerteten Hautcreme lag, wahrscheinlich eher daran, dass sie dem korrupten Bayrischen Amigo-Clan und deren Parteifreunden recht nahe steht. Danke Helge, für diese klaren öffentlichkeitswirksamen Worte, die mir aus der Seele sprechen, dafür empfehle ich Helges neusten Hit bei mir als Songtipp😉

Helge Schneider sagt Fettsack zu Uli Hoeneß

Helge Schneider – Sommer, Sonne, Kaktus

25 thoughts on “„Fettsäcke wie Uli Hoeneß“

    • Jupp, recht hat er, der Helge! Doch der Hoeneß wird wohl auf freiem Fuß bleiben, während ein kleiner Schuldner in Erzwingungshaft kommt, selbst bei Beträgen unter 2.000 Euro. Justicia ist eben doch nicht ganz blind, sie schielt vermutlich öfter mal unter ihre Augenbinde hindurch,…

      Gefällt mir

  1. jaja, da laufen Sie zu Höchstform auf, Klein-Tom und Sven-Untendurch. Endlich mal die Chance auf einem der etwas erreicht hat herum zu hacken. Selbst sind sie ja ganz kleine Leuchten aber jetzt haben sie eben auch mal das Gefühl etwas größer zu erscheinen.
    Kleiner Vorschlag Kinder, überlasst die Verurteilung, sofern es eine gibt dem Rechtsstaat und den Gerichten.

    Gefällt mir

    • Hast Du eigentlich immer noch keinen Job? Bewerbe Dich doch in der Wurstfabrik von Uli Hoeneß. Er ist ja so ein lieber herzensguter sozialer Mensch, der stellt Dich bestimmt sofort ein und zahlt Dir einen hohen Stundenlohn. Dann bekommt Dein Leben endlich wieder einen Sinn. Du kannst Fleisch durch den Wolf drehen und in Schweinedärme verpacken und findest wieder gesunden Schlaf, anstatt nachts mit sinnlosen Kommentaren als Troll in meinem Blog ‚rumzuspuken.

      Na, wär das was für Dich😉 :

      Gefällt mir

  2. Danke, ich habe bereits einen Job in der Modebranche der mir sehr gut gefällt. Deinen Sarkasmus kannst du gerne für dich behalten, ich habe im Gegensatz zu dir eine gewisse Achtung vor Menschen die solche Jobs machen und stelle sie nicht als die letzten Trottel dar. Welche Löhne in dieser Wurstfabrik gezahlt werden ist mir und wahrscheinlich dir auch nicht wirklich bekannt. Nur weil derzeit verabscheuungswürdige Zustände in machen Betrieben der fleischverarbeitenden Industie aufgezeigt wurden muß dies zwangsläufig nicht überall so sein. Sollte dies auch bei Ulli Hoeneß der Fall sein, dann raus mit den Fakten, oder ging es dir nur um eine Vorverurteilung und Anschwärzung ohne irgendwelche konkreten Anhaltspunkte. Für mich hat Ulli Hoeneß im Fußball sehr viel erreicht und zumindest in diesem Bereich mit sehr viel Sachverstand und entsprechenden Fähigkeiten hervorragendes geleistet. Ob man das von dir und deinem Blog, der von einer Handvoll Leuten gelesen wird auch behaupten kann überlasse ich deiner Selbstkritik.

    Gefällt mir

    • LOL🙂 Weder heißt Du „Claudia“ noch bist Du in der Modebranche (Was auch immer das heißen mag , Verkäuferinnen bei KIK sind auch in der Modebranche). Letztens haste noch geschrieben, Du gehst nicht arbeiten, weil sich das wegen der hohen Steuern nicht lohne, daher empfahl ich Dir den Job bei Hoeneß, der ja Deiner Meinung nach so’n toller Mensch ist, außerdem hättest Du einen Steuerhinterziehungsexperten als Chef:mrgreen:

      Dass Uli Hoeneß privat und als Manager des FC Bayern viel erreicht hat, stellt hier keiner in Frage. Über seinen Charakter sagt das aber nicht viel aus. Wer sich von den Medien als Vorbild und moralische Instanz inszenieren lässt, steckt zurecht Hohn und Kritik ein, wenn die Fassade sich als solche herausstellt. Pauschal Neid als Motiv für Kritik und Unmutsäußerungen an der Person Uli Hoeneß zu unterstellen, ist ein schlichtes billiges Argument, vielleicht habe ich sogar mehr erreicht als er, zumindest den Grad an Zufriedenheit, der mich davon abhält zu spekulieren und den Staat und damit auch die Allgemeinheit durch Steuerhinterziehung zu bescheißen.

      Gefällt mir

  3. Verstehe leider die Zusammenhänge nicht. So etwas habe ich sicher nie geschrieben und meine Steuern bezahle ich im Bewustsein, dass diese nötig sind für das Funtionieren eine gerechten Gesellschaft. Außerdem habe ich nichts gegen Verkäuferinnen bei KIK , auch und obwohl ich dort nicht arbeite. Irgendwie bringst du etwas durcheinander, die Hintergründe sind mir aber nocht nicht klar was damit bezweckt werden soll. Soll ich mit solchen Argumenten und unrichtigen Aussagen mundtot gemacht werden?
    Trotzdem gehe ich davon aus dass Ulli Hoeneß mehr Steuern im Monat bezahlt hat als du in deinem ganzen Leben. Und somit hat er diese Gesellschaft auf jeden Fall berreichert.
    Nochmal – sollte er gegen Steuergesetze verstossen haben, so ist das ein Fall für die Gerichte und sicher nicht für Leute aus diesem Blog die aus Sozialneid gerne Strafe verhängen würden die jedes gesunde Maß übersteigen. Man denke in diesem Zusammenhang auch an viele Urteile bei der schwere Körperverletzung oder sogar Todschlag mit weitaus weniger geahndet wurde als die hier „in den Ring“ geworfenen Vorschläge für ein Strafmaß. Der Willkür ist hier wohl keine Grenze gesetzt, sie Ausdruck einer ideologischen Verblendung.

    Gefällt mir

    • Du verstehst offenkundig so einiges nicht. Nirgendwo da oben steht, dass ich etwas gegen KIK-Verkäuferinnen oder Mitarbeiter in der Hoeneß-Wurstfabrik habe. Was Du mir vorwirfst, ist der Grundtenor Deiner eigenen Worte, nämlich Verachtung gegenüber den kleinen Leuten, die Du noch kleiner machen willst, weil sie es wagen, jemanden wie Hoeneß zu kritisieren. In Deinen Augen haben kleine Leute, die es Deiner Meinung nach zu nichts gebracht haben, weil sie nicht so viel Kohle wie Hoeneß gescheffelt haben, nicht einmal das Recht den erfolgreichen Wurstfabrikanten und Bayern-Manager für sein unfaires Verhalten gegenüber ehrlichen Steuerzahlern zu kritisieren.

      Dein lachhafter Versuch Dich von Dir selbst zu distanzieren verwundert mich kaum. Deine sinnentleerten Phrasen, Deine ewig gleichen Plattitüden, das hirnlose Wiederkäuen von Neusprech-Vokabular ohne selbiges nach seinem Sinn zu hinterfragen, all das und mehr, ist zwar peinlich, verschafft Dir aber einen hohen Wiedererkennungswert. Nur leider bist Du offenbar zu feige, dazu zu stehen. Wenn ich Dich hier mundtot machen wollte, würde ein Mausklick genügen und schwupps wären Deine Kommentare verschwunden. Dauert eine Sekunde.

      Obwohl Du bereits beim 1.Anlauf mit „Sozialneid“ argumentativ vor die Wand gelaufen bist, rennst Du nochmals dagegen. Los, lauf wieder davor, hohl Dir nochmal eine blutige Nase, irgendwann fällt die Wand um, Du weißt ja, der Klügere gibt nach:mrgreen:

      „Sozialneid“ Muharharhar🙂 Ja nee, is klar, deshalb habe ich ja den reichen Helge Schneider zitiert, weil ich ja ganz doll „sozialneidisch“ bin. „PLOPP“ wieder löst sich einer Deiner Sätze in ein Logikwölkchen auf😉 Ich setz‘ noch einen drauf und zitiere den gutverdienenden Börsenmakler Dirk Müller:

      „Ich hab‘ von klein auf von diesen Staat profitiert und bin dankbar dafür, nehme es heute noch gern in Anspruch, aber das muss bezahlt werden, jetzt in der Situation in der ich bin, wo ich es mir auch leisten kann, die Steuern zu zahlen, das ins Ausland bringe, um es nicht zu bezahlen und überlasse dann die Lasten der Putzfrau und den kleinen Leuten, das ist eine Sauerei und das kann ich dann weniger akzeptieren, als wenn der Kleine 20 Euro nicht angibt.“

      Jene, die Uli Hoeneß verteidigen und kriminelle Steuerhinterziehung bagatellisieren, sind die die auf kleine Leute, die hart und ehrlich arbeiten, scheißen.

      Mag ja sein, dass Uli Hoeneß mehr Steuern gezahlt hat, als ich mein ganzes Leben. Er hat auch mehr von der Gesellschaft genommen, mehr als ich in drei Leben brauche.

      Nochmal – sollte er gegen Steuergesetze verstossen haben, …

      Nicht „sollte“, er hat, das steht bereits fest. Er hatte vergeblich darauf gehofft, dass seine Amigo-Kumpels das Steuerabkommen mit der Schweiz durchboxen, sind aber glücklicherweise gescheitert.

      Hier noch guter Lesestoff zum Thema „was Uli Hoeneß alles für den Fußball getan hat“
      http://feynsinn.org/?p=1091

      Aber ich befürchte, das begreifst Du auch wieder nicht.

      Gefällt mir

      • Sehr richtig!
        Leuten, wie Uli Hoeneß ist es zu verdanken, dass der Fußball systematisch kaputt gemacht wird. Typen, wie er sind mitverantwortlich dafür, dass Gehälter und Transfersummen astronomisch hoch sind. Postmoderner Menschenhandel. Die Einkaufspolitik des FC Bayern, von Hoeneß maßgeblich geprägt, ist es seit vielen Jahren, anderen Vereinen die Talente wegzukaufen (aktuelles Beispiel: Mario Götze), obwohl der FCB in den eigenen Reihen hochkarätige Spieler hat. Es geht offensichtlich nur darum, die Konkurrenz zu schwächen. Leider haben viele Fußballprofis keinen Funken Anstand im Leib, sonst würden sie nicht zum Scheiß-FCBayern gehen.
        Guter Artikel von Feynsinn, Danke für den Link!

        Gefällt mir

  4. Was ich auf jeden Fall verstanden habe – sachliche Argumentation ist eben nicht deine Stärke. Deine Argumentation ist geprägt von ideologischer Verblendung und Verbohrtheit., dein Blog wird von dir als Produkt der „Meinungsinzucht“ gehegt und gepflegt. Wer dir nicht passt bekommt so ein Logo wie ich zugeteilt. Wenn man schon nicht überzeugen kann dann wenigstens lächerlich machen mit albernen Logos, zugespitzten Formulierungen oder der Bezeichnung Troll. Was hast du eigentlich gegen sachliche Auseinadersetzung?
    Jeder der das hier liest kann sich sein eigenes Urteil bilden und deiner oder meiner Argumentation zustimmen. Ich weis für dich geht das so nicht, weil du keine anderen Meinungen als deine zulassen willst.
    Aber lassen wir das, deiner Aussage der Klügere gibt nach will ich hiermit folgen.
    Wir müssen wirklich keine Freunde werden.

    Gefällt mir

    • So endet jede Diskussion mit Dir, nachdem Du argumentativ zerlegt in den Spiegel blickst🙂
      Gegen sachliche Auseinandersetzung habe ich nichts, Du warst es schließlich, der mir in herabsetzender Art und Weise zu verstehen gab, dass meine Meinung nichts gilt, weil ich ja nur ein kleiner Blogger bin, der es zu nichts gebracht hat. Wenn diese Form der Geringschätzigkeit gegenüber Deinen Diskurspartnern für Dich die Basis einer „sachlicher Auseinandersetzung“ ist, musst Du Dich über scharfe Repliken nicht beschweren, ansonsten kannst Du Dich gerne von dannen trollen.

      P.S Das „alberne Logo“ reflektiert die Qualität Deiner Kommentare sehr gut🙂 Repetierend, destruktiv, herabsetzend,…der Trolldetektor funktioniert:mrgreen:

      Gefällt mir

  5. ClaudiaCasöldkfjaösdlkfawoerq2ohio23rw8ohfsdo8zfw7gr2iz5ö9zref8wgrf7qwrg1p235gp92rgpw9e78grpwtg378p518237t5p23grpw7er27r2387rt12asihfsiohdfowhrow criunwrczqwörzqxmfgqwö |

    hättest du wohl gerne, kleiner George Orwell, jetzt mach ich es dir aber etwas schwerer🙂 Wetten dass dein sogenanter Detektor jetzt an deiner Faulheit scheitert.

    Gefällt mir

    • Der kleine Troll, mag es nicht demaskiert zu werden, da wird er garstig und schimpft „kleiner George Orwell“ wo er doch selbst eher der Letzte wäre, der etwas gegen den Überwachungsstaat unternehmen würde.

      Armer Troll, spielt nachts um drei mit einem Trolldetektor🙂 Du brauchst wirklich einen Lebenssinn. Schlaf Dich aus, es kommt nicht gut, wenn man verschlafen, unrasiert und mit Fahne zum Bewerbungsgespräch in die Wurstfabrik geht. Du weißt doch, Dein möglicher zukünftiger Chef, der Uli, hat hohe moralische Werte, der legt Wert auf große Korrektheit😉

      Gefällt mir

  6. Na gut, die Kopierfunktion kennt er auch🙂
    Immerhin hast du den Spass mitgemacht, hätte ich aufgrund deiner sonst so drögen Kommentare nicht erwartet. Dafür immerhin ein Kompliment an dich.
    Jetzt lass ich es aber gut sein, wir wollen deinen Blog ja nicht auf Kindergarten Niveau absinken lassen.
    Liebe Grüsse von deinem drolligen Troll🙂

    Gefällt mir

  7. Ich erhielt 8 Monate kein Hartz 4, da ich meine Ersparnisse erst aufbrauchen sollte.
    Kam mir gar nicht in den Sinn zu betrügen, Jetzt habe ich wieder Arbeit..
    Doch solche Schweine denen 1 Million nicht genug ist, gehört ein endlich Zeichen gesetzt.
    Glaube es kommt noch viel mer heraus.
    Ab in den Knast. Und der olle fette Sack aus Oggersheim mit dazu. Er hat uns alle verarscht Mit der Aussage er verrät die Namen der Spender nicht. Also hat er Spenden bekommen und war nicht unbefangen. Auch wenn er sich nun altersdämlich anstellt, dieser Mann ist für die Allgemeinheit nicht zumutbar.
    Leuts, Leuts so geht unsere Demokratie dahin..
    Wir sind ein Volk und alle gleich.
    Mal sehen ob der Richter durch greift oder ist es auch weider so ein gekaufter Vogel wie der von Hartz 4.

    Gefällt mir

    • Stimme Dir zu.
      Aus anfänglich 3,5 Millionen hinterzogener Steuern sind mittlerweile 27,2 Millionen geworden. Andere Leute sind schon für kleinere Delikte in U-Haft gelandet, ein Uli Hoeneß durfte gestern in der Allianz-Arena jubeln. Soviel zum deutschen Rechtsssystem…

      P.S.
      Das oben eingebettete Video läuft wieder. Das ursprünglich verlinkte Video wurde wegen Meldungen über angebliche Urheberrechtsverletzungen gelöscht. Urheberheberrechtsverletzung? Geht’s noch? Wir GEZ-Gebührenzahler finanzieren diese Sendungen zwangsweise! Ich könnte manchmal eimerweise….

      Gefällt mir

  8. So jetzt nehmt mal die Emotionen etwas heraus und beleuchten wir einmal die Fakten.
    Das Urteil ist erst mal gesprochen, 3,5 Jahre Gefängnis. Antritt wenn das Urteil rechtskräftig wird. Das wird es aber erst mal nicht, weil Berufung eingelegt wurde. Wird diese in Karlsruhe angenommen wird das ganze neu verhandelt und der Ausgang ist offen. Damit dürfte der Vollzug erst einmal bis dahin ausgesetzt sein. Ich rechne mal mit einem Jahr für diesen Vorgang. Übrigens nicht ungewöhnlich, auch die Mörder von Jonny K. aus Berlin sind wegen Berufung auf freiem Fuß und hier ging es um ein Menschenleben. Manchmal schwer nachvollziehbar, aber so ist eben der Rechtsstaat.
    Sollte bei der Berufung weiterhin eine Gefängnisstrafe herauskommen kann ich mir nicht vorstellen, dass Uli Hoeneß regulär einsitzt. Hier gibt es genügend Möglichkeiten, wie offener Vollzug oder ähnliche Lösungen. Dies wird jedoch nur am Rande an die Öffentlichkeit kommen. Jedenfalls wird Hoeneß wohl kaum, wie es sich die empörte Volksseele wünscht, eine Doppelzelle mit einem Mörder oder Vergewaltiger teilen.
    Trotzdem glaube ich, dass diese Vorgänge ein persönliches Desaster für ihn sind.

    Hoeneß ist oder war ein Zocker, wie das jetzt herauskommt in einem Umfang, der schon als krankhaft bezeichnet werden kann. Wohl eine Art Sucht. Er hat tausende von Transaktionen durchgeführt. Vermutlich weniger wegen dem Geld, sondern vielmehr aus dem Gefühl heraus auch in diesem Bereich ein Profi zu sein, der Erfolg an der Börse hat.

    In den ersten Jahren mit erheblichen Gewinnen die in die Millionen gingen. Auf diese Gewinne wären natürlich Steuern angefallen. Später hat er diese Gewinne wieder verzockt und komplett verloren. Einmal hat er wohl 18 Millionen an einem Tag verloren. Als Privatmann sind ihm Verlustvor- oder Nachträge nicht gestattet. Also kurz gesagt, er hat Steuern zu zahlen auf die Gewinne, auch wenn er diese später wieder verloren bzw. verspekuliert hat..
    Also zusammengefasst: Er hat nichts an der Geschichte verdient, er muss jetzt Steuern nachzahlen aus seinem Vermögen, denn die Gewinne sind nicht mehr da. Sein Ruf und sein Lebenswerk sind zerstört. Er wird wohl kaum Bayern Boss bleiben können.
    Außerdem wird er wegen seiner Verurteilung sich mehr oder weniger mit den Folgen des Justizvollzugs beschäftigen müssen. Für ihn persönlich ein tiefer Absturz.
    Festzuhalten ist noch, dass bei derzeitiger Rechtslage die Selbstanzeige voll umfänglich wirksam gewesen wäre, sofern keine Fehler bei der Abgabe gemacht worden wären.
    Dumm gelaufen für ihn, das trifft ihn als gefühlten Gewinner ganz besonders
    Es ist somit immer wieder erstaunlich wie Menschen die eigentlich auf der Sonnenseite stehen, sich durch eigene Gier ruinieren. Mehr wie gut leben kann er nicht und das hätte er sehr gut mit seinem „regulärem“ Einkommen gekonnt.
    Übersteigerter Ehrgeiz und Gier führen oft ins Verderben. Das wird wohl jetzt auch Herr Hoeneß gemerkt haben.

    Gefällt mir

  9. Auf die Revision hat Uli Hoeneß ja mittlerweile verzichtet. Angela Merkel nötigt das Respekt ab, warum auch immer. Die da oben haben eben ganz eigene Moralvorstellungen. Vielleicht hat der Wurst-Uli ja auch Angst, dass die Staatsanwaltschaft bei einem erneuten Prozess noch tiefer bohrt und weitere Sauereien ans Tageslicht kommen. Dieser interessante Artikel aus der Schweiz betrachtet die Geschichte aus einer anderen Perspektive, so etwas bekommt man in Deutschland nicht zu lesen:
    http://www.tagesanzeiger.ch/ipad/wirtschaft/Zweifel-an-seiner-Version/story/23486985

    Ansonsten:
    Deutschland einig Gier Land

    Für mich ist Uli Hoeneß ein u.a. krimineller Sozialschmarotzer, auch wenn es von seinen Amigos und Anhängern vehement bestritten wird,…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s