Die Landtagswahl 2013 in Bayern – Das offizielle und das wahre Ergebnis

Da war doch was am Wochenende?! Ach ja, die Bayern haben ihren Landtag gewählt. Von den rund 9,3 Millionen Wahlberechtigten gaben 63,9% ihr Votum ab, das sind 6% mehr als vor fünf Jahren. Die CSU ging als Sieger dieser Wahl hervor und kann wieder allein regieren. Horst Seehofer soll gesagt haben, dass jeder 2. Bayer die Christsozialen gewählt habe. Alles eine Frage der Perspektive. Realitätsnäher betrachtet schaut das etwas anders aus.

Rechnet man die 36,1% der Nichtwähler mit ein, erkennt man, dass 69,5% der Wahlberechtigten in Bayern den Seehofer nicht gewählt haben, nur knapp jeder 3. hat für die CSU gestimmt. Mit anderen Worten: Schlappe 30% reichten für die absolute Mehrheit. Hier zunächst das offizielle Endresultat:

Wahlergebnis, Landtagswahl Bayern 2013

Quelle: Wikipedia

Hier das inoffizielle wahre Ergebnis, Nichtwähler berücksichtigt:

Nichtwähler …..36,1 %
CSU …………….30,5 %
SPD …………….13,1 %
Freie Wähler……5,8 %
Grüne……………5,5 %
FDP………………2,1 % 🙂

Ich sah viel Freude und Spott in meiner Twitter-Timeline über den Rauswurf der FDP aus dem bayrischen Landtag. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass die „Liberalen“ in Bayern nicht im Landtag sind, sie scheiterten 3 Wahlperioden vor 2008 ebenfalls an der 5%-Hürde. Die Bayernwahl sehe ich nicht als richtungsweisend für die Bundestagswahl am kommenden Sonntag. Ich glaube, dass die Wahrscheinlichkeit eher gestiegen ist, dass die Gelben die 5%-Hürde knacken, das FDP-Klientel ist jetzt alarmiert. Derweil betteln die „Liberalen“ um die Zweitstimmen der CDU-Wähler, ihre Wahlplakate wurden einen Tag nach der Wahlschlappe in Bayern mit entsprechenden Aufklebern aktualisiert.

Advertisements

7 Kommentare zu “Die Landtagswahl 2013 in Bayern – Das offizielle und das wahre Ergebnis

  1. wenigstens hats die grünen Kinderschänder ordentlich dezimiert. Die FDP braucht eh keiner mehr. CSU wie üblich. Ich hoffe die AFD lässt die Hackfressen der Blockparteien am Sonntag alt aussehen.

    Gefällt mir

  2. Schade wenn sich solche Leute von der AFD angezogen fühlen. Sie suchen eben eine Plattform auf die sie aufspringen können.
    Diese Idioten kommen für mache gerade recht.
    Die Idee und die Köpfe der AFD sind alles andere als rechts. Allerdings wird die Darstellung des Eurorettungswahnsinns von den Etablierten bekämpft, eine solche Opposition darf es nicht geben.
    Somit werden weiter Millarden an Steuergeldern und die Ersparnisse der Menschen den Banken und der Hochfinanz in den Rachen geworfen. Gleichzeitig können die Menschen in den südlichen Euroländern weiter ausgebeutet werden. Einfach schrecklich wie hier die Blockparteien CDUSPDGrüne mit der Finanzelite zusammen arbeiten. Ich hätte mir eine starke Linke und eine starke AFD gewünscht. Damit wären die Interessen der einfachen Leute und die der leistungsorientieren Mittelschicht vertreten gewesen.

    Gefällt mir

    • Ich halte die AfD schon für rechts, ansonsten gar nichts von denen. Wer, wie AfD-Chef Lucke, Zuwanderer als sozialen Bodensatz bezeichnet, den weiß ich schon entsprechend einzuschätzen. Wirft man mal einen Blick auf die Unterstützer dieser Partei, glaubt man die Mitgliederliste von Elite-Partner.de vor sich zu haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die AfD uns kleine Leute vertritt, zumal der Stellvertretende Parteivorsitzende schon geäußert haben soll, dass man gerne Arbeitslosen das Wahlrecht entziehen würde, wählen sollen nur die „Leistungsträger“ dürfen. So gesehen, bin ich froh, dass die in Deutschland nichts zu sagen haben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s