„Flüchtlingsgefühle“

Brand!Satz! – „Flüchtlingsgefühle“

Wen das nicht tief im Herzen berührt, der muss sich fragen lassen, wann und wo auf dem Lebensweg die Empathie verloren gegangen ist…

The Skints – „Tazer Beam“

Dieser Sound ist voll auf meiner Wellenlänge. Press play and turn it loud!

Zufällig passt die animierte Grafik des „Videos“ sehr gut zum Design dieses Blogs 😉 Und hier gibt es die sehenswerte OnStage-Variante
Weiterlesen

Brutalste Aufklärung

Bill Williamsen, der Protagonist aus der Filmtriologie „Rampage“ von Uwe Boll klärt brutalst auf. Nach seinem spektakulären Amoklauf, verschanzt er sich in einer Fernsehstation nimmt dort Geiseln und erzwingt dadurch die Ausstrahlung seiner Botschaft landesweit (USA). Die Gewaltorgie in Ego-Shooter-Manier macht den Filmcharakter Bill Williamsen verabscheuenswürdig, aber was er verkündete, lässt einen sagen: „Scheiße, der hat ja so verdammt recht!“

(Filmausschnitt aus „Rampage 2, capital punishment“)

Weiterlesen

Neues Zuhause

Wenn sich bei diesen Klängen und Worten, beim Blick in diese Gesichter, tief in Deinem Herzen nichts Erwärmendes mehr rührt, würde ich Dich gerne fragen wo auf Deinem Lebensweg Emphatie und Mitmenschlichkeit abhanden gekommen sind.

„Some People have a Home. And some do not.“
Bukahara – New Home

Und wenn Fremdenhass und Menschenfeindlichkeit Dein Motiv ist bei einer Partei Dein Kreuz zu machen, die sich selbst „Alternative“ nennt, würde ich Dich gerne fragen, ob Du noch zu retten bist…

„Noch nicht komplett im Arsch!“

Heute wird in Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Die Wahlprognosen lassen Düsteres erahnen, doch solange es hierzulande noch genügend Leute gibt, die erkennen dass blau lackierte Kacke eben auch nur Kacke ist sind wir noch nicht komplett im Arsch.

Feine Coverversion. Original: „Komplett im Arsch“ von Feine Sahne Fischfilet.

{update 05-09-2016}
Mecklenburg-Vorpommern ist noch nicht komplett im Arsch, aber leider zu 20,8%

Songtipp (35): LaBrassBanda – VW Jetta (unplugged)

LaBrassBanda – VW Jetta (Kiah Royal), Live und unplugged @ Funkhaus Europa

Woah, sind die gut, live und unplugged, das und vieles mehr macht den Unterschied aus, zwischen echten Vollblut-Musikern und gecasteten Pop-Marionetten.