Grenzen dicht?

grenzendichtBildquelle: Batman Comic Generator

Advertisements

„Sozialtouristen“

„Sozialtouristen“ ist es also geworden, das Unwort des Jahres 2013, auserkoren von Sprachwissenschaftlern.  Eine weitere Neusprech-Vokabel die als berittener Wahnsinn durch die Medienlandschaft galoppiert.  Derartige Wortkonstrukte bedeuten oft das Gegenteil dessen, was der halbwegs vernünftige Menschenverstand damit assoziiert.

Weiterlesen

Lampedusa Blues

COR – Lampedusa Blues (Lampedusa ist überall)

Wenn es nicht so traurig und wahr wäre,…

David Cameron gibt den Harten

Der britische Premierminister David Cameron fährt die knallharte Linie gegen die chaotischen Randalierer, die London, Manchester und Birmingham unsicher gemacht haben. Die Polizeipräsenz soll, trotz zukünftig geplanter Personaleinsparungen, erhöht werden. Die Krawallmacher sollen ihr Recht auf Sozialwohnungen verlieren, Mieter werden delogiert. Ausgangssperren werden verhängt. Der Einsatz der Armee im Landesinneren wird erwägt. Was sonst könnte die konservative Regierung tun? Liebe, verbesserte Lebensbedingungen, (Aus)Bildung, Arbeit, Zukunftperspektiven, mehr gesellschaftliche Teilhabe und optimalere Integrationspolitik hat sie offenbar nicht im Angebot,…

Weiterlesen

Deutsche Leitkultur, was ist das eigentlich?

Immer wenn es um Ausgrenzung geht, holt man wahlweise die schwammig formulierten „christlichen Grundwerte“ oder die nicht näher definierte „Deutsche Leitkultur“ aus Omas Nähkästchen. Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) parlierte der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer:

„Wir als Union treten für die deutsche Leitkultur und gegen Multi-Kulti ein – Multi-Kulti ist tot“

Was ist deutsche Leitkultur?
Worin genau besteht eigentlich die Deutsche Alltagskultur, wonach sich die Zugewanderten orientieren sollen? Bild-Zeitung lesen¹ und Goethe² im Altpapiercontainer entsorgen? Ist es das traditionelle Deutsche Denunziantentum? Die Stasi grüßt aus der Urne. Besitz- und Hoheitsansprüche mit Verbotsschildern markieren? Liegestühle mit Handtüchern reservieren? Deutsche Nachbarschaftsverhältnisse? Kleingartenvereine gründen? Gartenzwerge aufstellen? Schwarz-rot-goldene Flaggen hissen, die Deutsche Hymne kennen? Volksmusik? Musikantenstadl? Deutschland sucht den Superstar? Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft? Am Deutschen Bierstammtisch politische Thesen ’rauslallen und über jeden und alles motzen?

Weiterlesen

Keine Vermietung an „untere soziale Schichten“

Die alltägliche soziale Ausgrenzung ist nicht weniger widerwärtig als jene Sozialhetze, die man bereits aus Kreisen der Politk oder von BILD und RTL kennt. In einem Mietangebot auf Immowelt heißt es unter anderem:

Die Mieterstruktur ist im oberen Bereich zu bewerten, daher verzichtet der Vermieter auf Mieter aus unteren Sozialen Schichten.

Quelle: ImmoWelt.de

Da bleibt einem die Spucke weg! Die Denkstruktur des Vermieters, ist ethisch-moralisch aus meiner Sicht im „unteren Breich“ zu bewerten, um es in den Worten des Wohnungseigentümers zu formulieren. Sollen sie doch unter Ihresgleichen bleiben, in diesem „ehrenwerten“ Haus. Ich geh‘ eimern,…

Gefunden bei Klaus Baum, der dazu schon den passenden Kommentar abgegeben hat. Sein Blog Notizen aus der Unterwelt möchte ich an dieser Stelle als sehr lesenswert empfehlen.

Dieter E. macht sich Sorgen

Dieter E. ist, genau wie Pocke, einer meiner Freunde vom leidenden Leben. Dieter E. macht sich Sorgen über seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Nach 25 Jahren Erwerbstätigkeit ist er nunmehr seit über 2 Jahren ohne Job, obwohl er Bewerbungen im dreistelligen Bereich geschrieben hat. Bei seinen letzten drei Anstellungen hat man ihn jeweils nach kurzer Zeit wieder entlassen, sie sagten er sei nicht produktiv genug. Auf dem immer mehr entmenschlichten Arbeitsmarkt weht ein rauer Wind, der ihm fortwährend eiskalt ins Gesicht weht.
Weiterlesen

„Geistig behinderte Menschen sind wertlos“

Die Worte in der Titelzeile stammen selbstverständlich nicht von mir, denn ich bin überzeugt, moralisch noch halbwegs bei Trost zu sein, daher die Anführungszeichen um den Zitatcharakter hervorzuheben. Die Überschrift dieses Beitrages enthält die Kernaussage einer E-Mail, die bei einer Förderschule für geistige Entwicklung einging und mir zugespielt wurde:

Weiterlesen