Der Troll

„Ich bin ein Troll, was soll ich tun? Draußen nimmt mich keiner ernst, also gehe ich ins Netz mit meinem Geschwätz. Dort bin ich anonym, denn ich habe ein Pseudonym. Ich hab keine Ahnung, aber viel zu sagen. Keine Argumente, aber immer recht. Ich störe die Diskussion, das ist meine Intention. Ich provoziere und beleidige. Ich benutze viele Namen, denn ich bin Sockenpuppenspieler. Im Internet bin ich Supermann und Hulk, nur noch grüner. Manchmal bin ich auch Frauke Petry, nur noch brauner. Ich bin rechts, Patriot und das Volk. Durch meine vielen Masken weiß niemand wer ich wirklich bin. Ein Soziopath mit kleinem Pimmel. Drauf geschissen, soll niemand wissen.“

Weiterlesen

Advertisements

Toms Wochenschau = Toms Wellenlänge ~

Wenn zwei Menschen sich verstehen heißt es sie funken auf einer Wellenlänge. Dieses Blog ist meine Wellenlänge. Meine Affinität zum Amateurfunk hat auch zum frischen Namen meines virtuellen Senders beigetragen. Das Headerbild ist entsprechend angepasst. Ich sende nun regenbogenfarbende Radiowellen 🙂

Weiterlesen

Habe wieder Bock auf’s Bloggen

Seit dem 23.07.2016 ist dieses kleine Blog 9 Jahre alt und vor 3 Tagen wurde die Schallmauer von einer Million Klicks durchbrochen. Belanglose Statistik zwar, aber immerhin 2 Meilensteinchen als kleiner Motivationsschub.
Im Übrigen bin ich der Meinung dass keine andere „social Media“-Plattform an das gute alte Weblog herankommt. In diesem Sinne, es geht hier weiter: Stay tuned!

„Leute, die Werbeblocker einsetzen, finde ich asozial“

klirrte es im Glashaus, wo Jan Gleitsmann saß. In diesem Blogbeitrag lasse ich ein paar meiner ungeschminkten persönlichen Gedanken zu seinem Artikel bei Mobilegeeks und zum Thema Hirnfickbranche (vulgo: Werbeindustrie) freien Lauf. Ein Rant? Ein Kommentar? Eine Glosse?

Weiterlesen

Fragt mich doch

Lange habe ich hier nichts mehr geschrieben. Bin derzeit mehr auf anderen Kanälen aktiv. YouTube, Twitter, TomsFotoblog und seit heute auch auf ask.fm

Also fragt mich einfach irgendwas. Stellt jedoch keine Fragen, auf die Ihr die Antwort nicht wirklich wissen wollt 😉 Ich nehme mir auch die Freiheit, die Fragen nicht immer im Sinne der Fragensteller_innen zu beantworten, aber immer wahrheitsgemäß…  Einige der vorgegebenen Standardfragen habe ich bereits beantwortet, vielleicht schaut Ihr mal ‚rein:
Frag‘ Tom Beam

WordPress.com jetzt mit Trolldetektor!

TrollBei WordPress.com gibt es jetzt einen automatischen Trolldetektor, der Texte im Kommentarbereich des Blogs analysieren und Trolle identifizieren soll. Hat das Programm einen Troll erkannt, wird diesem ein entsprechender Avatar zugewiesen.
Die Trollerkennungsfunktion erreicht man über Einstellungen -> Diskussionen, dort dann wahlweise entweder die Checkbox „Deface the Troll“ oder „Deface and delete the Troll“ aktivieren. Bei letzterer Option wird der Trollkommentar in den Trollordner verschoben. Das Ganze befindet sich offenbar noch in der Betaphase, habe es zum Testen mal aktiviert.

6 Jahre TOMS WOCHENSCHAU

6_Jahre_Toms_Wochenschau

Mit dem heutigen Tag ist dieses Blog exakt 6 Jahre online.  Seit Wochen verfolge ich die stündlichen Nachrichten nicht mehr, weder im Radio noch im TV. Mir fehlt nichts. Im Grunde passiert doch immer das Gleiche. Fünf Minuten vor der Tagesschau berichten Börsenkenner_innen live vom Tanz ums goldene Kalb. Zur vollen Stunde erfahren wir, dass wieder irgendwo Bürger- und Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Politiker tun überrascht und heucheln Betroffenheit. Anderorts ein tragisches Ereignis mit Todesopfern. Im gleichen Atemzug die Info wie viele Deutsche unter den Toten sind. Auf irgendeinem Krisenherd tobt noch immer oder schon wieder Krieg. Korrospondenten vor Ort und Experten hier schätzen die Lage ein. Die „Pleitestaaten“ der Eurozone werden weiter privatisiert und verarmt. Arm und Reich entfernen sich zunehmend, global und regional. Tagtäglich wird der Nachrichtenkonsument dahingehend konditioniert, dass Wachstum das wichtigste auf der Welt ist und „das System“ nicht hinterfragt werden soll. Danach Brot und Spiele. (aktuelle Sportereignisse), schließlich das Wetter und zweimal die Woche Lottozahlen…

Was das alles mit „6 Jahre Toms Wochenschau“ zu tun hat? Ich denke über eine inhaltliche Veränderung nach.

Weiterlesen

5 Jahre „TOMS WOCHENSCHAU“

5 Jahre TOMS WOCHENSCHAU

Jetzt sitze ich hier vor dem Laptop, weiß nicht recht was ich zum 5jährigen Blogjubiläum schreiben soll und denke mir so „Leg die Worte nicht auf die goldene Waage, lass die Gedanken fließen und hau in die Tasten“ also los.

Heute, vor exakt 5 Jahren verfasste ich meinen 1.Blogpost. Bin selbst überrascht, dass es mir über diesen Zeitraum gelungen ist regelmäßig hier zu aktualisieren. Die längste Pause zwischen 2 Einträgen betrug c.a. 3 Wochen. Aufmerksamen Lesern wird sicherlich nicht entgangen sein, dass es in letzten Monaten hier ruhiger geworden ist. Das liegt zum Teil daran, dass ich zunehmend weniger Lust verspüre mich zu gesellschaftspolitischen Ereignissen und Entwicklungen schriftlich zu äußern. Wenn man über Jahre hinweg schreibt, hat man manchmal das Gefühl die Geschichte ist nur ein Rad das sich dreht, die selbe Scheiße passiert immer wieder und ich selbst laufe Gefahr mich ständig zu wiederholen, immer das gleiche zu schreiben, dabei ständig nach neuen Synonymen suchend.

Weiterlesen