„Deutschland geht es gut“

„Deutschland geht es gut“ wird aus gut unterrichteten führenden politischen Kreisen in den letzten Jahren regelmäßig verlautbart. Diese Aussage ist grundsätzlich korrekt, aber keine neue Erkenntnis, denn dieser Status Quo hat seit mindestens über 40 Jahren Bestand. In Relation zum Rest der Welt geht es uns in Deutschland wirklich gut, wir gehören weltweit zu den reichsten 20%. Das viel zitierte „Jammern auf hohem Niveau“ hierzulande lässt sich also nicht völlig von der Hand weisen. Auf der anderen Seite frage ich mich, warum Politiker in jüngster Zeit ständig kolportieren, dass es uns so blendend geht. (Vielleicht ist „blenden“ das Stichwort?) Selbstbeweihräucherung ist jedenfalls gänzlich unangebracht, denn mit der Arbeit derer, die uns in den letzten Jahrzehnten regiert haben, hat es m.E. wenig bis gar nichts zu tun.
Ist es nur politisches Geschwafel oder steckt dahinter taktisches Kalkül?

Weiterlesen

Überwachungsstaat 2.0

surveillance camera

„Unsere“  Bundesregierung zimmert fleißig weiter am Überwachungsstaat 2.0.  Stichwort: Bestandsdatenauskunft. Fordern die mich gerade dazu auf,  die Accounts meiner elektronischen Postfächer und Online-Präsenzen via Anonymisierungsserver zu verwalten? Und warum sagt der Westerwelle jetzt nicht, dass das zu viel DDR ist? Innenminister Friedrich nutzt derweil die schrecklichen Bombenanschläge in Boston, um unermüdlich darauf hinzuweisen, wie angespannt die Sicherheitslage in Deutschland ist. Was daraus folgt, wissen wir,…

„Deutschland geht es so gut wie nie zuvor“

Deutschland_geht_es_gut
Originalgröße

Weltwahnsinn, verdichtet: „wtf ?!“

Zur Lage des Planeten. Bei allem was es tagtäglich auf die Augen und auf die Ohren gibt, erscheint in meinem Kopf immer häufiger dieses „wtf“¹, welches entlang meiner Schädelinnenwand rotiert, wie ein Speedbiker in der Kölner Radrennbahn. Täglich tickt der Totenticker, der Bodycounter summiert. Auf dem ewigen Krisenherd Naher Osten kocht es mal wieder über, „westliche“ Regierungen machen sich Sorgen um die Stabilität und sichere Handelswege in dieser Region, während in den oberen Etagen der Rüstungsfirmen die Sektkorken knallen. Spardiktate würgen in Südeuropa die Wirtschaft, in Deutschland fällt der DAX schon bei 3% Verlust „abgrundtief“ und der mit Blindheit geschlagene Verfassungsschutz saugt mit seiner totalen Inkompetenz. Man könnte glatt den Eindruck gewinnen, bei dieser Behörde sei man zu dumm um aus dem Bus zu gucken. Immerhin können sie Reißwölfe füttern. Beim Discounter werden Flachzangen-Sortimente zum Schleuderpreis feilgeboten, Freud sei Dank muss ich spontan an unser Bundeskabinett denken.

Weiterlesen

Konsumchecks und Knallbonbons

Die heftige Debatte um die sogen. Konsumchecks dürfte nach der klaren Absage von Finanzminister Steinbrück wohl vorbei sein. Warum sie je geführt wurde, habe ich sowieso nie verstanden, mir war immer klar, dass es keine Einkaufsgutscheine geben wird, das hätte nämlich vorrausgesetzt, dass wir von Menschen regiert werden und nicht von „Wirtschafts-Zombies!“ Schon klar, dass Konsumchecks die Binnenkonjunktur nicht nachhaltig gestärkt hätten, zumal ich sie nur an Geringverdiener und Hartz 4-Empfänger ausgegeben hätte – Millionäre brauchen keine Einkaufsgutscheine! – aber es wäre vor Weihnachten ein menschliches Signal gewesen, die sozial Benachteiligten in der Gesellschaft hätten erstmalig das Gefühl gehabt, dass der Staat sich um sie kümmert. So werden nun viele ALG2-Bezieher und prekär Beschäftigte wenig Freude am Weihnachtsfest haben, zahlreiche Kinderwünsche bleiben unerfüllt. Während sich der dicke Peer die Wampe vollschlägt, werden die Schlangen an den Essenstafeln immer länger,… Weiterlesen