Frohes Fest <3

Weihnachten

Wünsche Euch allen frohe Festtage, vor allem Gesundheit, Liebe, Glück, Frieden und Ruhe. Egal, woran Ihr glaubt, wo Ihr herkommt oder wo Ihr hingeht, lasst Euch nicht von Fremdenfeinden befremden. Reist sicher, kommt gut an, habt eine schöne Zeit.

Weiterlesen

Lampedusa Blues

COR – Lampedusa Blues (Lampedusa ist überall)

Wenn es nicht so traurig und wahr wäre,…

Tanzverbot? Egal.

Das offizielle Tanzverbot zu Ostern ist den Schneeflocken ebenso egal wie mir. Locker und leicht, der Schwerkraft trotzend, tanzen sie vor meinem Fenster. Dort wo sie sich niederlassen, lösen sie sich auf, ähnlich wie die Verbindlichkeit religiös motivierter Spaßverbote. Let’s dance, heißt mein Motto, doch ziehe ich momentan den Schneeblues vor, verbunden mit der Sehnsucht nach der baldigen Ankunft des Frühlings. In diesem Sinne, Frohe Osterfeiertage! Ich lasse sie langsam vorbeiziehen…

TOMS WOCHENSCHAU TV: Schneeblues – Warten auf den Frühling

Direktlink

Sind wir eine Gesellschaft mit christlichen Grundwerten?

Ein paar lose Gedanken zu Ostern.

Dass wir in einer Gesellschaft mit christlichen Grundwerten leben, merkt man nur, wenn man an christlichen Feiertagen nicht zur Arbeit gehen muss. Oder? Wenn ich das mit den christlichen Werten und Tugenden richtig verstanden habe, gehört dazu auch eine bescheidene, wenn nicht gar asketische Lebensweise. Wie können wir dann im Kapitalismus leben, der uns zum Verlangen nach immer mehr Wohlstand oft bis zur Gier nach Reichtum antreibt? Ein System, welches den Egoismus mehr belohnt, als den Gemeinschaftssinn, wo der Wettbewerb mehr zählt als die Rücksichtnahme?

Weiterlesen

Christentum ist Frieden. Der Terror ist auch blond

Jene selbsterannten Terrorismusexperten, die den Terror ausschließlich im Islam verorten, werden nun auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Terror hat viele Gesichter. Er ist nicht nur dunkelhaarig, arabisch-stämmig und muslimisch, nein er ist auch nordeuropäisch, christlich und blond. Terrorismus ist multinational, religionsübergreifend und unabhängig von der ethnischen Herkunft der Täter. Jenseits des islamhassenden Millieus weiß man das seit Irland. Doch eines haben jene Terroristen, die wahllos wehrlose unschuldige Opfer ermorden, darunter auch Kinder, gemeinsam: Sie sind keine Rebellen, keine Revolutionäre, stehen nicht für eine bessere Welt, sie sind weder Märthyrer noch Helden, sondern feige arschlochhafte Mörder!

Weiterlesen

Das hässliche Gesicht des Christentums

ein Gesicht des Christentums

Einmal mehr zeigt das Christentum sein hässliches Gesicht. Als ich folgendes las, hatte ich den Kaffee auf:

Das Oberhaupt der belgischen katholischen Kirche André-Joseph Léonard sagte in einem Interview, „Aids könnte eine Art von immanenter Gerechtigkeit für den Missbrauch der Liebe sein“.
via Short news

Léo brennt wieder die Kutte? Das ist einfach nur widerlich 👿 Was werden all die Vergewaltigungsopfer, – zum Beispiel die zahlreichen Frauen im Krisengebiet Kongo – die mit dem HIV-Virus infiziert wurden, bei solchen Aussagen empfinden? Das Oberhaupt der katholischen Kirche in Belgien, ein Herz voller Hass, das von Liebe spricht? Was den Mißbrauch von Liebe angeht, sollte die katholische Kirche erstmal den eigenen Sauhaufen ausmisten.

„Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“
(Johannes 8,7 Luther)

„Tom hat absolut keine Ahnung, was echtes Christentum ist“

Ist es nicht erstaunlich, wieviel Aufmerksamkeit religiös tuende Spinner zuweilen erhalten? Die LastFM-Seite von „roots-roy“ ehemals „Eifel-Yesus“ enthält aktuell 4392 Shouts! Leser, die mich hier schon länger begleiten, erinnern sich vielleicht noch an diese „Diskussion“. „roots-roy“ aka „Eifel Yesus“ alias „Günther“ hat nachgelegt. Hier meine Replik:
Weiterlesen

Drogenverherrlichung

Gelegentlich kommt es auf der Musikplattform LastFM zu einer leichten kommunikativen Kollision, die man auch vage als Diskussion bezeichnen könnte. Ein Nutzer, der das Moralaposteltum anscheinend schon im Pseudonym trägt, er nennt sich „eifel-yesus“, zeigte sich empört darüber, dass sich ein Künstler Ganjaman nennt:

kann er sich nicht umbenennen ??? Drogenverherrlichung oder -Verharmlosung passen nicht zum echtem Glauben christlicher Spiritualität!

Ich „mag“ ja unsere religiösen Moral- und Sittenwächter, schließlich sind sie selbst durch ihren Glauben porentief rein, denn sie waschen ihre Seelen (spätestens nach jeder Beichte) in Unschuld. Ich fühlte mich zu einer Antwort bemüßigt und schrieb: Weiterlesen

Schism – Die Bibelversion von Fitna

Raed AlSaed zeigt mit Schism exemplarisch, dass sich durch die Suggestivkraft von Gewaltbildern, beliebig mit Versen aus einer heiligen Schrift zusammengeschnitten, eine Verbindung zur Religion konstruieren lässt, wenn man es bewußt propagandamäßig inszeniert. Nichts Anderes hat Geert Wilders mit seinem Anti-Islam-Video Fitna beabsichtigt. Obwohl die Intention des Filmchens vom niederländischen Rechtspopulisten allzu offensichtlich war, hielt es den islamophoben Teil der Blogosphäre nicht davon ab, diesen bis zur lustvollen Erregung zu feiern. Doch die Provokation erzielte nicht die erhoffte Wirkung. Die Mehrheit der Muslime regierte angemessen. Nämlich gar nicht! So verpuffte die Ekstase der Islamophoben zu einem Quickie 😉

RE: Fitna – Schism (The Bible version of Fitna)

Direkter Link zum YouTube-Video

Wo bitte geht’s zu Gott?

fragt das kleine Ferkel, nachdem sein unbeschwertes glückliches Leben durch ein Plakat, auf welchem geschrieben stand: Wer Gott nicht kennt, dem fehlt etwas! in seinen Grundfesten erschüttert wurde. Daraufhin begab sich das freche Ferkel in Begleitung eines kleinen Igels auf die Suche nach Gott. Schließlich wollten sie erfahren, was ihnen fehlen könnte. Die Beiden stellten den „Gottesvertretern“ , die sie auf ihrem Weg trafen, kindlich naiv, die richtigen Fragen. Die Story ist schön bebildert in einem Kinderbuch verpackt. Ich habe es gelesen, finde es fabelhaft! Dem renommierten Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. Peter Riedesser gefällt das Buch ebenfalls:

„als Gegengift zu religiöser Indoktrination von Kindern pädagogisch besonders wertvoll“

lautet sein Statement. Das christlich neokonservative Lager ist anderer Meinung und zeigt sich intolerant: Ursula von der Leyens Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beantragte die Indizierung des Ferkelbuches als jugendgefährende Schrift. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien folgte diesem Antrag nicht, dadurch wurde der Anschlag auf die freie Meinungsäußerung am 06.03.2008 abgewehrt!

Folgende Stellungnahme gaben die scheinheiligen semireligiösen Menschen von der CDU/CSU ab:

Absichtliches Missverstehen, Verkürzen und Verhöhnen religiöser Bekenntnisse ist eine Schande für eine aufgeklärte pluralistische Gesellschaft. Kinderbücher dieses Inhalts haben bildungsfeindliche Wirkung. Von ihnen ist dringend abzuraten.

Auszugsweise. Hier der komplette Text

Bildungsfeindlich ist vor allem die fundamentalistisch religiöse Verklärung! Die Religionsvertreter sollten lieber ihre radikal konservative Haltung überdenken und sich mehr in Richtung Toleranz und Offenheit bewegen. Auch Religion sollte sich sachlich mit Kritik auseinandersetzen, anstatt nach Verboten bzw Indizierung zu schreien.

Michael Schmidt-Salomon, der Autor des Ferkelbuches, ist keinesfalls religionsfeindlich. Er bezeichnet Religionen als Schatzkammer der menschlichen Kultur, wo es viel Wertvolles aber auch reichlich Überflüssiges gibt. Im Gegensatz zu CDU/CSU möchte ich für das Kinderbuch eine Leseempfehlung aussprechen, auch für Erwachsene!
Auf Ferkelbuch.de kann man das Buch komplett in englischer Sprache als PDF-Datei herunterladen. So lautet das Fazit des Ferkelbuches zum Schluß:

The fait in God around our globe, is just bad magic, just a joke
rabies, priest and muftis too, are naked apes like me and you.
Only they see floating „ghosts“, and wear funny caps and clothes.
They couldn’t fool our piglet, when: It laughed and laughed at all of them…

Ich lasse das jetzt mal unkommentiert stehen 😉

Quelle: Ferkelbuch.de

P.S. Bei Hänsel und Gretel wird die Hexe im Ofen verbrannt, dem permanenten Daumenlutscher wird der Daumen abgeschnitten. Frau von der Leyen, wann werden diese gewalttätigen Märchen indiziert, die sind doch brutalst jugendgefährend 😉 Dagegen ist das kleine Schweinchen doch harmlos…