Maschinelle Monotonie

An irgendeiner Kasse bei irgendeinem Lebensmitteldiscounter an einem stinknormalen Tag

Kunde: (mit emotionsloser Stimme): „Hallo.“
Kassiererin: (mit emotionsloser Stimme): „Hallo.“
Scanner: (mit emotionslosem Ton): „piep, piep, piep,…“
Kunde: (mit emotionsloser Stimme): „Ich zahle mit Karte.“
Kassiererin: (mit emotionsloser Stimme): „Bitte Karte reinschieben, Geheimzahl eingeben, anschließend mit grüner Taste bestätigen.“
Kunde: (mit emotionsloser Stimme): „Auf Wiedersehen.“
Kassiererin: (mit emotionsloser Stimme): „Auf Wiedersehen. Schönen Tag noch.“
Nächster Kunde: (mit emotionsloser Stimme): „Hallo.“
Kassiererin: (mit emotionsloser Stimme): „Hallo.“
Scanner: (mit emotionslosem Ton): „piep, piep, piep,…“
Nächster Kunde: (hält wortlos EC-Karte hin)
Kassiererin: (mit emotionsloser Stimme): „Bitte Karte reinschieben, Geheimzahl eingeben, anschließend mit grüner Taste bestätigen.“
Kunde: (mit emotionsloser Stimme): „Auf Wiedersehen.“
Kassiererin: (mit emotionsloser Stimme): „Auf Wiedersehen. Schönen Tag noch.“

Weiterlesen

Gurkenphobie

Für Gurken herrscht derzeit Saure-Gurken-Zeit, sie haben momentan eine schlechte Presse. Insbesondere die leidlich bekannte Boulevard-Postille brüllt einem wieder mit apokalyptisch anmutenden Schlagzeilen ins Gesicht. EHEC der Todeskeim greift an, die spanische Gurke wird uns alle umbringen, whuaah ich hab‘ Angst 😉 Vorher waren Blattsalate und Tomaten der Keimträgerschaft verdächtig. Nichts Genaues scheint man nicht zu wissen. Schlechte Zeiten für Vegetarier.
Weiterlesen

Produktpalettenplatzierung

Unser aller Lebensmitteldiscounter bietet nicht nur Lebensmittel, sondern auch aldi (sic!) anderen schönen Sachen preisgünstig an. Zum Beispiel LCD-TV’s. Doch damit nicht genug. Als zusätzlicher Service für den Kunden wird auch noch der dazu passende Artikel direkt davor platziert:
Axt_und_Flachbildfernseher
Praktisch. Ist das Programm mal wieder genauso so flach, wie der Bildschirm, ist gleich die Axt zur Hand, um die Wut über die volksverblödende Fernsehödnis angemessen entfalten zu können. Den Stiel fest angepackt und ruck-zuck den Flachfernseher klein gehackt.
Diese Verkaufsstrategie erinnert ein wenig an einen großen Online-Versandhändler: „Kunden, die dieses Produkt kauften, interessierten sich auch für folgende Artikel,…was bei obigen konkreten Fall heißt: Kunden, die einen Flachbildfernseher kauften, kauften auch eine Axt“ :mrgreen: