Winterimpressionen 2013, der Film.

Ich wünschte der Film wäre ein Rückblick, doch der Winter hat uns auch im ländlichen Ruhrgebiet weiterhin im Griff, voraussichtlich mindestens noch den ganzen März 😦 Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsbeginn lieferte Frau Holle über Nacht ’ne fette Ladung nicht bestellten Neuschnee. Die Sonne schickte den Schnee daraufhin mit ihren wärmenden Strahlen „return to sender“, doch Frau Frost wettert weiter, deshalb bleibt es windig, kalt und ungemütlich. Letztes Jahr um die gleiche Zeit saß ich mit kurzärmligen T-Shirt im Straßencafe, ließ mich von der milden Frühlingsluft verwöhnen, heute muss ich dick eingemummelt mit hochgestellten Kragen vor die Tür 😦

Weiterlesen

Verbotene Ruinen (2) – Graffiti, die vergängliche Straßenkunst (4)

Erneut zog es mich zu diesem atmosphärischen Ort, der besonders in der Abendsonne wirkt. Unübersehbar hat hier kürzlich schweres Baugerät gewütet. Um die verfallenden Gebäude ist es nicht schade, um die subversiven Kunstwerke der Sprayer dagegen schon. Bevor hier endgültig alles dem Erdboden gleichgemacht wird, streifte ich nochmal durchs staubige unwegsame Gelände, das ein wenig an eine postapokalyptische Trümmerlandschaft erinnerte. Mit Hilfe meiner Kamera versuchte ich die Existenz bedrohter Graffiti digital zu verlängern. Einige schöne Pieces konnte ich noch entdecken und ablichten. Der alte Güterbahnhof wäre ein idealer Drehort für den Tatort Dortmund. Hier könnte man eine Schießerei oder einen Leichenfund inszenieren.

Weiterlesen

„Geistiges Eigentum“

Wenn ich mir, losgelöst von den aktuell wieder hochgekochten Urheberrechtsdebatten, den Begriff „geistiges Eigentum“ auf der Zunge zergehen lasse, werden in meinem Kopfraum spontan zwei Worte projiziert: „Klingt absurd“ oder drei: „Klingt völlig absurd“. Wären bei derlei Diskursen nicht sinnvollere Begrifflichkeiten wie Kopierrecht oder Immaterialgüterrecht basierend auf dem Urheberrecht angebracht? Das Wortkonstrukt „Geistiges Eigentum“ zielt m.E. eher auf immaterielle Besitzstandswahrung nach Feudalherrenart, ein Schlagwort der Contentmafia und Speerspitze der Abmahnindustrie. Als beinahe grotesk empfinde ich es, wenn  über  „Diebstahl geistigen Eigentums“ schwadroniert wird. Wie bitteschön soll das denn gehen? Ich habe mal bildhaft dargestellt, wie ich mir das vorstelle:

Weiterlesen

La Natura Danca

Endlich nimmt uns der Frühling in seine wärmenden Arme. Da kommen Frühlingsgefühle auf.  Um uns herum alles wächst und blüht. Schon vor Sonnenaufgang der fröhliche Gesang der Vögel, dann die ersten Sonnenstrahlen, die den Tau von den Grashalmen lecken. Sogar Montag morgens trifft man manchmal Menschen, die ein sanftes Lächeln auf den Lippen tragen und gütig dreinblicken. Die Natur erwacht, la natura danca. Hier ein paar Eindrücke:

Weiterlesen

Hochwasser an der Ruhr. Ein paar Bilder.

Die Ruhr, eigentlich ein ruhiger Fluß, verwandelte sich nach der Schneeschmelze auf die einige Tage später heftiger lang anhaltender Regen folgte, zu einem reißenden Strom. Die untere Ebene eines Parkhauses, nah am Wasser gebaut, wurde komplett geflutet. Böses Missgeschick derer, die dort ihr Auto vergessen haben. Die folgenden Bilder zeigen, wie die Natur menschgemachte Regeln in Form von Schildern völlig absurd erscheinen lassen kann. Die Lage entspannt sich aber inzwischen wieder, das Wasser ist auf dem Rückzug.

Weiterlesen

Wolkenreise (3)

Es ist wieder Zeit für eine Runde „Dancing with the clouds“. Keine hektisch zuckenden Tanzbewegungen, lieber den sanften Blues. Die Seele in Watte packen. In die höheren Sphären entschweben. Cloudwatching, für den Teilzeittagträumer ein idealer Abspann nach einem beschwerlichen Tag. Die Kraft in der Ruhe finden. Es bleibt kaum noch Zeit, die Phsyche mit Energie vollzutanken. Könnte ich nur so langsam und so frei wie die Wolken sein,…

Weiterlesen

In eigener Sache: „Toms Fotoblog“

Habe neulich nebenan ein Fotoblog eröffnet. WordPress.com bietet dazu ein schönes Theme namens „Duotone“ an. Dieses Theme ist speziell für Fotoblogs gestaltet, die Umrandung des Bildes und der Hintergrund passen sich den Farben des Bildmotives an. Das gelingt meistens recht gut. Die technischen Daten des Fotos (z.B. Belichtungszeit, Brennweite) werden ohne eigenes Hinzutun angezeigt. Bislang sind erst wenige, meist ältere, Bilder hochgeladen, es werden aber ständig weitere hinzukommen, da ich mich entschlossen habe häufiger und besser zu fotografieren. Im Fotoblog habe ich erneut 3 GB Freespace zur Verfügung, der Speicherplatz meines Erstkontos (Toms Wochenschau) wird nicht hinzu gezählt. Schaut doch mal vorbei, über den einen oder anderen Kommentar freue ich mich kaputt 😉

Hier geht es lang: Toms Fotoblog

Hereingegoogelt – Suchbegriffe kommentiert (2)

Massenvergewaltigungen bei Aldi Der sogannte Aldi-Mittwoch,jener Wochentag an dem es dort Sonderangebote gibt, hat ja schon manches menschlich abartiges Verhalten ausgelöst, aber ging es jemals soweit? Und überhaupt: Was habe ich damit zu tun? 👿

wenn jemand furzt gedicht Danke für die künstlerische Anregung! Momentan befindet sich Poesie über anal entweichende Biogase noch nicht in meinem Weblog, aber ich arbeite daran. Bis dahin empfehle ich die Bahnhofsklotür.

arbeitslohn kongo Sehr vorausschauend sich danach zu erkundigen. Bald haben wir auch kongolesische Löhne in der BRDemokratie. Ja mein Freund, das nennt man Globalisierung!

welches gemüse ist gut für den sex Ich empfehle Karotten oder Gurken, allerdings ist die Befestigung etwas schwierig,…

tom sucht sein land Habs gefunden! Vanuatu Ein Inselstaat im Südpazifik, dort sollen die glücklichsten Menschen der Erde leben, außerdem ist man weit weg von der globalen Politik. Da will ich hin! Wer kommt mit?

citronengras ist das gesund? Sehr gesund, lese ich auch öfters: Hier entlang bitte

nur so Versucht hier jemand mit Hilfe von Google dem Gefängnis der Langeweile zu entkommen? Ich hoffe dieser „Knast“ ist nicht ausbruchssicher, sonst winkt lebenslanges Trübsalblasen.

nackte promis – marijke amado nackt Solche Fotos habe ich jede Menge! Leider kann ich sie nicht in meinem Weblog veröffentlichen, denn die Bilder sind genauso überbelichtet, wie diese Suchanfrage unterbelichtet ist! Mal im Ernst: Promis interessieren mich selbst angezogen, maximal sekundär.

Hier die häufigsten Schlüsselwörter aus der Google-Eingabemaske, die bei tomswochenschau landeten:

southpark – affe – lustig

Und ich dachte, dass ich ein halbwegs seriöses Weblog führe,… 😉

Verwandter Beitrag:
Hereingegoogelt – Suchbegriffe kommentiert