Odyssee 2015 – Globaler Sound im Ruhrgebiet, meine Eindrücke:

Die „Odyssee – Musik der Metropolen“ präsentiert von Funkhaus Europa war auch in diesem Sommer wieder ein grandioses Live-Musik-Erlebnis umsonst & draußen. Wie im letzten Jahr stellte ich mir vor dem Roadfestival die Frage „Ist die Musik was für mich?“, denn auch dieses Mal hatte ich von Bands die angekündigt waren, zuvor kaum etwas gehört. Doch bei allen drei Veranstaltungen passierte das Gleiche. Die Musiker spielten die ersten Takte und ich dachte und fühlte nur „Wow!“

Weiterlesen

Advertisements

Songtipp (35): LaBrassBanda – VW Jetta (unplugged)

LaBrassBanda – VW Jetta (Kiah Royal), Live und unplugged @ Funkhaus Europa

Woah, sind die gut, live und unplugged, das und vieles mehr macht den Unterschied aus, zwischen echten Vollblut-Musikern und gecasteten Pop-Marionetten.

Sommerzeit, Globaler Sound beim Muschelsalat (3)

Am Mittwoch, den 30.07.2014 startete das NRW-Roadfestival Odyssee 2014 – Musik der Metropolen, jährlich veranstaltet vom besten Radiosender Deutschlands, in die letzte Runde. Dieses Mal war es etwas anders. Es gab keine Unterteilung in Vor- und Hauptakt. Dieses Mal machten Mariama & Moh! Kouyate, die sich erstmals in Paris trafen, auf ihrer musikalischen Reise zwischen Westafrika und dem Okzident erstmalig Halt in Hagen (Westfalen). Im ersten Teil präsentierten beide abwechselnd ihre eigenen Lieder und wurden jeweils vom anderen musikalisch unterstützt. Im zweiten Teil wurden gemeinsam einstudierte Songs dargeboten. Sie begeisterten das Publikum rund um die Bühne der Konzertmuschel im Volkspark von Anfang bis Ende.

Weiterlesen

Sommer der Musik: Globaler Sound beim Muschelsalat (2)

Auch am vergangenen Mittwoch, den 23.Juli 2014 lag wieder Musik in der Sommerluft. Ein herrlicher Tag, bestes Sommerwetter, wie bestellt. Gute Laune und entspannte Atmosphäre im Hagener Volkspark, der Muschelsalat war erneut angerichtet. Das NRW-Roadfestival von Funkhaus Europa Odyssee 2014 – Musik der Metropolen ging in die zweite Runde. Genau wie eine Woche zuvor, begann es auch dieses Mal mit ruhigen Tönen.

Weiterlesen

Das ist der Sommer: Globaler Sound beim Muschelsalat

Letzten Mittwoch hat für mich der Sommer erst so richtig begonnen, denn am 16.Juli war der Auftakt der Reihe Odyssee 2014 – Musik der Metropolen, die unter dem Label „Global Sounds“ von Funkhaus Europa initiiert wird und im Sommerferienprogramm des Hagener Muschelsalat eingebettet ist. Eröffnet wurde die Umsonst & Draußen – Konzertreihe von Noraa.  Die Sängerin und Songwriterin wirkte beinahe etwas schüchtern allein mit ihrer Gitarre auf der Bühne der Konzertmuschel im Hagener Volkspark.

Weiterlesen

Muschelsalat oder: Ein wunderschöner Live-Musik-Sommerabend

Oh, Du mein Lieblingsmonat Juli, wie wunderschön bist Du ausgeklungen und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn gestern war Live-Musik angesagt, eines dieser Umsonst-und-Draußen-Konzerte. Rund um die Konzertmuschel im Hagener Volkspark herrschte eine fröhliche ausgelassene Stimmung, die Regenwolken verzogen sich langsam, der Sommerabend war mild und trocken. Ich streifte ein wenig herum, saugte die angenehme Atmoshäre auf. Kaum jemand nahm Notiz vom Eintreffen der Künstlerin, wegen der ich wieder in meine alte Heimatstadt gekommen war. Jaqee ging mit ihrer Band vor der Bühne entlang, einen rosa Rollkoffer hinter sich herziehend. Kein Hype, keine Hektik, kein Blitzlichtgewitter, keine Bodyguards, keine kreischenden Teenager, stattdessen entspannte Normalität, so mag ich das, authentische Musiker zum Anfassen. Kurz darauf verschwanden sie beinahe unbeachtet in den Raum neben der Konzertmuschel. Eine halbe Stunde später hatten sich bereits rund 500 Menschen versammelt.

Weiterlesen

Songtipp (20): Wahu Kagwi – Still a liar

Klänge aus einem fernen Land dringen durchs Radio an mein Ohr. Der Gesang in einer Sprache, so exotisch und doch so vertraut. Musik aus Kenia, jenes Land das mit meinem Herzen verlinkt ist, hat bei mir immer einen Extrabonus:

Die Nummer läuft derzeit mehrmals täglich auf Funkhaus Europa und  hat sich als Ohrwurm bereits in meine Hirnwindungen festgesetzt.

„Imadjigui“ heißt Bescheidenheit

In seinem Heimatland Elfenbeinküste wird er wegen seiner politischen Texte verfolgt, deshalb lebt der Reggaemusiker Tiken Jah Fakoly im Exil in Mali. In einem Interview bei Funkhaus Europa antwortete er auf die Frage, welche Rolle Bescheidenheit in seinem Leben spielt, folgendes:

„Bescheidenheit ist gerade für Reggaemusiker wichtig. Denn im Reggae geht es ja darum, wo man herkommt. Reggae ist Musik vom Volk für das Volk. Als Reggaemusiker ist man die Stimme des Volkes und trägt eine Verantwortung. Deshalb kann man kein großer Star sein und in einem protzigen Haus wohnen. Man muss bescheiden bleiben und darf seinen Ruhm nicht ausnutzen! Ein Großteil meiner Einnahmen geht an Schulprojekte. Ich habe bereits zwei Schulen bauen lassen. Und ich bekomme dafür so viel von den Menschen zurück!“
Quelle

Bescheidenheit ist keine Zier, denn besser lebt es sich ohne Gier.

Weiterlesen

Afrikaner und Klischees

Es herrschen reichlich Klischees über Afrikaner. „Afrikaner telefonieren immer laut“ „Afrikaner kommen immer zu spät“ „Afrikaner sind faul“ „Afrikaner haben lange…“ 😉
Auf Afrikareise erzählte der Fahrer unseres Safari-Kleinbusses, während er auf die weiten Plantagen deutete: „Hier bei uns in Afrika arbeiten nur die Frauen, die Männer machen den ganzen Tag Haleluja!“ Tatsächlich waren auf den Feldern nur schwer arbeitende Frauen zu sehen. Sein schelmisches Grinsen verriet mir, dass er das nicht ganz so ernst meinte 😉 aber so verbreiten sich Stereotypen.
Das Duo „Foulaa System“ macht sich darüber lustig, durch ironische Übersteigerung dieser Vorurteile. Ich finde die beiden saukomisch, eine absolute Lachbombe 🙂 Hier sind sie im Interview bei Funkhaus Europa: Foulaa System: Afropop-Comedy aus Berlin

Weiterlesen

Songtipp (12): Lucenzo – Emigrante del Mundo

Ich gestehe, ich bin ein Patriot. Genauer gesagt, ein globaler Patriot. Ich mag  unseren Heimatplaneten, was bleibt mir auch anderes übrig, ich komme ja hier so schlecht weg 😉 Ich fühle mich selbst als Kosmopolit, als Weltbürger eben, daher auch heute der dazu passende Songtipp am Samstag:
Lucenzo – Emigrante del Mundo

Das „Video“ ist leider nur ein Standbild. Zum Abspielen des Musikstückes, einfach nur das Play-Symbol klicken und fertigmachen zum Tanzen 😉 Hier der Direktlink. Wünsche ein schönes Wochenende, falls ihr den Eintrag nicht am Wochende lest, allzeit eine schöne Zeit.