Songtipp (5): Billy Bragg – Never buy The Sun

Billy Bragg thematisiert mit diesem wundervollen Protestsong den Abhörskandal um das britische Krawallblatt „News of the world“ das inzwischen eingestellt wurde. Mittlerweile hat sich die Geschichte auch auf „The Sun“ und die „The Sunday Times“ ausgeweitet, die ebenfalls zum Murdoch-Imperium gehören. Die deutschen Boulevard-Medien sollten indes den Ball flach halten, denen traue ich ähnlich fiese Matenten zu. Für auflagensteigernde Schlagzeilen scheint jedes Mittel recht zu sein. Der Gossenjournalismus kann nur in die Knie gezwungen werden, wenn ihm der Geldhahn abgedreht wird, also „Never buy the sun“ zu deutsch: Kaufe niemals die „Bild“! In diesem Sinne:

Billy Bragg – Never buy The Sun

Download: Billy Bragg: Never buy the sun (mp3)

Gute Aktion: „Nein zu B!LD“

nein_zu_bildVerdienen jene, die den Inhalt der „Bild-Zeitung“ generieren, die Berufsbezeichnung Reporter oder Journalist? Oder ist Schmierfinken die treffendere Titulierung? Beim letzten Fragezeichen tendiere ich eindeutig zum JA! Deshalb unterstütze ich diese Aktion, die ich bei Frank Kopperschläger fand. Die geistigen Brandstifter, die dafür verantwortlich sind, was in der B!LD steht, sollten keinen Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung haben. Die Heuchelei kulminiert, wenn B!ld sich als moralische Instanz positioniert, zum Beispiel wenn beklagt wird, dass Straftäter keine Reue zeigen. Haben Bild-„Reporter“ jemals Reue gezeigt, wenn sie das Privatleben eines Menschen durch den Schmutz gezogen haben? Dem 1.Kioskbesitzer in meiner Gegend, der keinen B!ld-Plakatständer vor seiner Türe hat, zahle ich freiwillig 60Cent dafür, dass er die B!ld nicht verkauft.

„Bild Dir keine Meinung ein!“

Jobwunder. Das 127ste

Bald ist wieder Monatsende, dann werden mal wieder die offiziellen „Arbeitslosenzahlen“ mit begleitendem Geschwurbel aus Politik und Wirtschaft durch die Medienlandschaft gejagt. Ich habe schon einige Meldungen dazu gelesen. Von dem schwachsinnigen Euphemismus „Jobwunder“ ohne jeglichen Bezug zur Realität (das haben Wunder meistens so an sich) bleiben wir erneut nicht verschont. Die Zahl der Arbeitslosen ist nach Angaben der Bundesregierung auf 2,945 Millionen gesunken. Das soll angeblich der niedrigste Wert seit 1992 sein.

Weiterlesen

Punkt.Doof.

Angeblich soll das RTL-Mittagsmagazin „Punkt 12“ die höchsten Einschaltquoten innerhalb dieses Zeitfensters haben. Als die Neugier meine Ablehnung überwand, habe ich es mir angetan und Punkt 12 die Röhren-Prollbox eingeschaltet. Hier meine Eindrücke: Bei den Einspielungen der Höhepunkte dachte ich der moderiende „Journalist“ als Hintergrundstimme hat einen an der Klatsche. Diese künstliche Aufgeregtheit ließ in mir die Frage hochkommen, auf welchem Trip diese Hirnsäge ist. Und dann das Unvermeidliche: Katja Burkhard, die Frau mit dem Wechselgesicht.
OH NO!

Weiterlesen

Wunder gibt es immer wieder. Zum Beispiel „Wirtschaftswunder“ und „Jobwunder“

Der Begriff Wirtschaftswunder bezeichnet den schnellen Wiederaufbau und den lange anhaltenden ökonomischen Aufstieg nach dem zweiten Weltkrieg bis in die 70er Jahre. Seinerzeit profitierte davon der Großteil der Bevölkerung. Ein Heer von Schreibnutten, die sich selbst Journalisten nennen, sorgen durch ihre, mit  Euphemismen aufgepumpten geisttötenden Schlagzeilen, die das x-te „Wirtschaftswunder“ propagieren, dafür dass dieser Begriff aktuell in seiner ursprünglichen Bedeutung zunehmend erodiert.

Weiterlesen

Das teuerste Klopapier der Welt

Endlich kommt zusammen was zusammengehört: Die 4 Buchstaben, die man nicht lesen sollte und die 4 Buchstaben auf die man sich setzen kann, eben jene die gelegentlich auch mal abgewischt werden müssen!
Weiterlesen