Woher kamen die AfD-Wähler in Mecklenburg-Vorpommern?

Endlich mal eine messerscharfe wissenschaftlich fundierte Analyse nach einer Wahl. Die folgende Grafik gibt Aufschluss über die Wählerwanderung hin zur AfD und lässt keine Fragen offen:

afd_wahler

Quelle: Artur @verkehrsdaten

Advertisements

„Noch nicht komplett im Arsch!“

Heute wird in Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Die Wahlprognosen lassen Düsteres erahnen, doch solange es hierzulande noch genügend Leute gibt, die erkennen dass blau lackierte Kacke eben auch nur Kacke ist sind wir noch nicht komplett im Arsch.

Feine Coverversion. Original: „Komplett im Arsch“ von Feine Sahne Fischfilet.

{update 05-09-2016}
Mecklenburg-Vorpommern ist noch nicht komplett im Arsch, aber leider zu 20,8%

Die Landtagswahl 2013 in Bayern – Das offizielle und das wahre Ergebnis

Da war doch was am Wochenende?! Ach ja, die Bayern haben ihren Landtag gewählt. Von den rund 9,3 Millionen Wahlberechtigten gaben 63,9% ihr Votum ab, das sind 6% mehr als vor fünf Jahren. Die CSU ging als Sieger dieser Wahl hervor und kann wieder allein regieren. Horst Seehofer soll gesagt haben, dass jeder 2. Bayer die Christsozialen gewählt habe. Alles eine Frage der Perspektive. Realitätsnäher betrachtet schaut das etwas anders aus.

Weiterlesen

Die Niedersachsen-Landtagswahl 2013 – Das offizielle und das wahre Ergebnis

Es hat in diesem Blog quasi Tradition zu fast jeder Landtags- und Bundestagswahl das offizielle und das wahre Ergebnis zu präsentieren, wobei das wahre Resultat die Nichtwähler (passiv und aktiv) mit einrechnet. Es geht mir dabei darum, einen Blick auf den Zustand unserer Demokratie und auf die demokratische Legitimation der gewählten Parteien und Politiker zu werfen. Vor fünf Jahren lag die Wahlbeteiligung gerade mal bei 57,1%. Die heutige Landtagswahl in Niedersachsen gilt als richtungsweisend für die kommende Bundestagswahl im September. Leider kann ich parteiübergreifend so etwas wie eine Richtung kaum erkennen, stattdessen orientierungslose politische Irrlichter, die sich überwiegend mit sich selbst beschäftigen, anstatt sich um die Sorgen und Nöte der Menschen zu kümmern. Circa 6,1 Millionen Wahlberechtigte in Niedersachsen hatten am heutigen Sonntag das Kreuz ihr Kreuz zu machen.

Weiterlesen

Die NRW-Landtagswahl 2012 – Das offizielle und das wahre Ergebnis

Eigentlich wollte ich zur gestrigen Landtagswahl nichts mehr bloggen, zumal sie im Grunde nichts geändert hat, außer dass die rot-grüne Minderheitsregierung nun stabile Mehrheitsverhältnisse hat und deswegen triumphiert. Hauptgewinner sind für mich die Piraten, die den vierten Landtag enterten (+6,3%). Die medial zum Sieger gehypte FDP sehe ich nicht in der Gewinner-Position, es sind ja gerade mal 1,9% Zugewinn, den die „Liberalen“ verbuchten, während das konservativ-liberale Bündnis insgesamt eine deftige Klatsche kassierte, weil die CDU herbe Verluste zu beklagen hatte (-8,3%) was zum schlechtesten Ergebnis in NRW seit Merkels Geburt führte. Zu den Verlierern gehört auch die Linke, die aus dem Düsseldorfer Landtag flog, weil deren potentielles Wählerklientel, die von der „Wirtschaftslokomotive Deutschland“ längst abgehängten, die „Hartz4-Empfänger“ und die prekär Beschäftigten erst gar zur Wahlurne gingen. Auch die Demokratie hat verloren, wegen der Wahlbeteiligung von  nur 59,6% (Nichtwähler -0,3%).

Weiterlesen

NRW-Landtagswahl : Die Qual der Wahl?

17 Parteien sollen heute auf dem Zettel stehen. Das erweckt den Eindruck als hätten etwa 13,2 Miliionen Wahlberechtigte in NRW die Qual der Wahl. Klammert man jedoch die Hartz4-Agenda-Gutfinder, die Wachstumsprediger, die Spendengeldempfänger, die Ignoranten der zunehmenden sozialen Schieflage und die idiologisch limitierten Hassparteien aus, wird es übersichtlich. Der Nebel lichtet sich. Kurz mit dem Wahl-O-Mat gegenschecken, Wahlentscheidung bestätigt, alles Roger. Auf gehts zum nächsten Wahllokal.
Nicht ganz ohne Ironie: Während die Bundesregierung die Piraten am Horn von Afrika bekämpft, werden Gleichnamige deutschlandweit immer stärker,… bin dann mal wech, Kreuzchen machen.

Die Berlin-Wahl 2011: Das offizielle und das wahre Ergebnis

Heute waren in der Bundeshauptstadt Berlin c.a. 2,5 Millionen Wahlberechtigte dazu aufgerufen das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlung neu zu wählen. Wahlberechtigt zur Wahl des Abgeordnetenhauses sind alle Deutschen ab 18 Jahren, die ihren Wohnsitz seit mindestens 3 Monaten ununterbrochen in Berlin haben. Für die Bezirksverordnetenversammlung ist jeder EU-Bürger bereits ab 16 Jahren stimmberechtigt, auch hier gilt, dass der man mindestens seit 3 Monaten unterbrochen in Berlin wohnt.

Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zu 2006 leicht angestiegen, die ersten Prognosen vom frühen Nachmittag ließen eine rückläufige Wahlbeteiligung befürchten, die Berliner sind eben keine Frühaufsteher 😉 60,2% (58% 2006) sind trotzdem kein Ruhmesblatt, im Vergleich zu Mecklenburg-Vorpommern zwar recht ordentlich, aber für eine Demokratie definitiv zu wenig. Die Nichtwähler sind mit 39,8% auch in Berlin die einzige „Volkspartei“.

Weiterlesen

Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. Das offizielle und das wahre Ergebnis

Heute waren bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern 1,4 Millionen Wähler dazu aufgefordert ihr Votum abzugeben, doch nur 51,4% der Stimmberechtigten folgten dem Ruf der Demokratie. Diese Politkmüdigkeit machte erneut die Nichtwähler zur stärksten „Fraktion“.  Hier das offizielle und das inoffizielle (Nichtwähler eingerechnet) Resultat:

Weiterlesen

Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz. Die offiziellen und wahren Ergebnisse.

Ein paar persönliche Anmerkungen kann ich mir, wie immer, nicht verkneifen 😉 Das Erfreuliche: Die Wahlbeteiligung ist sowohl in Baden-Württemberg (sagenhaftes Plus von 12,8 %, das sind rund 1 Million Wähler mehr als vor 5 Jahren!) als auch in Rheinland Pfalz (+3,6 %) gestiegen. In Baden-Württemberg standen Energie- und Umweltpolitik, speziell auch Stuttgart21, als Top-Themen auf der Agenda der Wähler und lockten diese offenbar an die Wahlurne. Grün-Rot fuhr einen historischen Sieg ein und Mappus kann nun zu den Muppets. Vielleicht hat die Bahn ja noch ein Vorstandspöstchen für den Stefan warmgehalten. Schön, dass das durchschaubare wahlkampftaktische Mannöver mit der Aussetzung der Laufzeitverlängerung deutscher Kernkraftwerke  nichts gebracht hat. Und Rheinland Pfalz? Gähn. Hier kann Rot-Grün regieren, trotz herber Verluste der SPD. Kurt Beck darf nach 16 Jahren noch 5 Jahre dranhängen, er braucht sich noch nicht mal rasieren. Ich gönne dem Kurt aber die weitere Amtszeit, schließlich waren wir beide mal zusammen auf Antarktisexpedition, sowas verbindet 😉 Das Ganze in Zahlen:

Weiterlesen

Die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt: Das offizielle und das wahre Ergebnis

Die Landtagswahl 2011 in Sachsen-Anhalt hat keine wesentlichen Veränderungen der dortigen politischen Machtverhältnisse hervorgebracht. Schwarz-rot kann weiter regieren. Es gab zwei Verlierer. Die FDP, weil sie aus dem Magdeburger Landtag flog und die Demokratie, weil die Wahlbeteiligung mit gerade mal 51,2 % knapp über die Hälfte aller wahlberechtigten Bürger ausmachte. Das sind zwar 6,8 % mehr als vor 5 Jahren, aber immer noch viel zu wenige Menschen, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten. Gewinner sind die Grünen, die den Einzug in den Landtag schafften und leider auch die Nazis der NPD, die aus dem Stand auf 4,6 % kamen. Anderorts drückte man Freude darüber aus, dass die Faschisten die 5%-Hürde verfehlten, ich kann bestenfalls ein bisschen Erleichterung empfinden. Gut, dass die Rechtsextremen im Bund keine Rolle spielen. Die „Liberalen“ Loser sind indes auf dem richtigen Weg, beschreiten sie diesen weiter, werden sie zukünftig unter „Sonstige“ subsummiert 😉

Weiterlesen