Blogblues Nr.4

Schaue nachdenklich in den Sonnenuntergang, Himmel und Wolken, ein Farbenmeer. Für Sekunden denke ich, wie wunderschön die Welt doch sein könnte, wären nicht all die schrecklichen menschgemachten Tragödien, die irgendwo dort hinterm Horizont geschehen. Es fängt an zu regnen, ein Regenbogen bricht sich in den Tränen der Welt, ich sitze in der Gefühlsachterbahn, kotze vor Glück. Dunkle Gedanken verflüchtigen sich wie die Regenwolken, doch der Weltschmerz wird wiederkehren…

„La Grande Nation“ und das doppelmoralische Genozid-Gesetz

Die französische Regierung plant noch im Januar ihr umstrittenes Genozid-Gesetz zu verabschieden. Der Gesetzentwurf sieht vor, die Leugnung von gesetzlich anerkannten Völkermorden zu ahnden. Die Türken regen sich auf, haben ihren Botschafter aus Frankreich abgezogen und drohen damit, die wirtschaftlichen und militärischen Beziehungen einzuschränken, nach meiner Meinung aus dem falschen Grund:

Weiterlesen

Noch ein paar Worte an die Kriegsblogger…

Ich meine diejenigen, die ihr Weblog mit Bombern und Panzern schmücken und noch stolz darauf sind. Immer noch feiert ihr die US-Invasion im Irak als Erfolg und immer noch wollt ihr trotz der Geheimdienstberichte eine militärische Offensive im Iran. Ich glaube ihr könnt nicht einmal ansatzweise ermessen, welches Leid und Elend der Krieg über die Menschen bringt.. Seht euch diese Bilder an. (Achtung! Nichts für sanfte Gemüter!). Müsstet ihr dieses Leid am eigenen Leib erfahren, würde euer Kriegsgeheul schnell zu einem jämmerlichen Abgesang, um schlußendlich zu verstummen. Wenn ihr es immer noch nicht eingesehen habt, nehme ich die berühmt, berüchtigten gelben Notizzettel und tackere sie euch an euer Brett vorm Kopf!

Ich höre gerade: Peace and Love von Culture

In diesem Sinne, friedliche Grüße

tom