Odyssee 2015 – Globaler Sound im Ruhrgebiet, meine Eindrücke:

Die „Odyssee – Musik der Metropolen“ präsentiert von Funkhaus Europa war auch in diesem Sommer wieder ein grandioses Live-Musik-Erlebnis umsonst & draußen. Wie im letzten Jahr stellte ich mir vor dem Roadfestival die Frage „Ist die Musik was für mich?“, denn auch dieses Mal hatte ich von Bands die angekündigt waren, zuvor kaum etwas gehört. Doch bei allen drei Veranstaltungen passierte das Gleiche. Die Musiker spielten die ersten Takte und ich dachte und fühlte nur „Wow!“

Weiterlesen

Advertisements

„Was hat Multikulti je für uns gebracht?“

Neulich auf einer Pegida-Demo. Rund um den Veranstaltungsplatz sind Polizeiwannen stationiert. Die uniformierten Staatsbediensteten beäugen das Geschehen gelangweilt. Der Sprecher auf dem Podest redet vor einem kleinen Grüppchen Teilnehmer, die „besorgten Bürger“. Zunächst bedankt er sich für das zahlreiche Erscheinen, was bei einigen neutralen Beobachtern für lautes Gelächter sorgt. Doch der Pegida-Sprecher fährt unbeirrt fort, redet sich nach der Begrüßungsansprache richtig in Rage, das Oberlippenbärtchen zuckt vor Aufregung:

„Die Migranten, diese Kulturbereicherer, sie kamen hierher, nahmen uns alles, unsere Arbeit, unsere Frauen und nicht nur von uns, auch schon von unseren Vätern und von den Vätern unserer Väter…“ Der debil wirkende neben dem Sprecher auf dem Podest stehende Hilfseinheizer unterbricht:
„Und von unseren Vätern Vätern Vätern….“
„Rrrrichtig….und….“
„Und von unseren Vätern Vätern Vätern Vätern…“
„Das reicht! Noch genauer brauchen wir es nicht.“

Mittlerweile hatten sich noch ein paar Dutzend Neugierige unter die „besorgten Bürger“ gemischt.
„Was, frage ich Euch, was hat Multikulti je für uns gebracht?“

Weiterlesen

„Geistiges Eigentum“

Wenn ich mir, losgelöst von den aktuell wieder hochgekochten Urheberrechtsdebatten, den Begriff „geistiges Eigentum“ auf der Zunge zergehen lasse, werden in meinem Kopfraum spontan zwei Worte projiziert: „Klingt absurd“ oder drei: „Klingt völlig absurd“. Wären bei derlei Diskursen nicht sinnvollere Begrifflichkeiten wie Kopierrecht oder Immaterialgüterrecht basierend auf dem Urheberrecht angebracht? Das Wortkonstrukt „Geistiges Eigentum“ zielt m.E. eher auf immaterielle Besitzstandswahrung nach Feudalherrenart, ein Schlagwort der Contentmafia und Speerspitze der Abmahnindustrie. Als beinahe grotesk empfinde ich es, wenn  über  „Diebstahl geistigen Eigentums“ schwadroniert wird. Wie bitteschön soll das denn gehen? Ich habe mal bildhaft dargestellt, wie ich mir das vorstelle:

Weiterlesen

Hereingegoogelt! – Suchbegriffe kommentiert

Hereingegoogelt! Ist es nicht immer wieder erstaunlich, mit welchen Sucheingaben bei Google, die Leser im eigenen Weblog aufschlagen? Ich habe mal einige davon kommentiert, teils ernsthaft, meist lustig:

axe bricht während der Fahrt. Gemeint ist wohl Achse. Vorsicht das Hinterrad könnte überholen!
womit soll ich mich jetzt beschäftigen? Wer die Hände in den Schoß lägt, muß noch lange nicht untätig sein, also nimm deine Hand…halt stopp! Ich weiß was Besseres: Schalt‘ die debile Flimmerkiste ab, lies ein gutes Buch, doch Vorsicht, es könnte dein Wissen erweitern und diese Erkenntnis ist möglicherweise deprimierend!
bum bum anruf Es soll schon die merkwürdigsten Klingeltöne geben. Doch Vorsicht, nicht einfach ordern, sonst hast du ein bum bum-abonnement am Hals und ruck-zuck ist dein Taschengeld bum bum weg!
wie bricht man sich den daumen? Daumen nach oben und an die Decke springen. Ist die Decke zu hoch, dann Daumen nach vorne strecken und vor die Wand laufen!
deutsche kriegs wochenschau musik Immer diese Perversen! Wer steht den auf sowas? Und dann sucht ihr bei mir? Bei mir! Guckt lieber bei den Kriegsbloggern, ich mein‘ die, bei denen Panzer und Bomber das Weblog „zieren“, die haben bestimmt sowas. Die kriegen immer eine Erektion, wenn die solche Sachen hören!
Köllner & Co Insolvenz? Schön wärs‘! Viele Menschen hat diese Firma durch den Verkauf von „Schrottimmobilien“ in den finanzeillen Ruin und in die Verzweifelung getrieben. Leider wächst Unkraut zu schnell nach. Mehr Infos: Hier
affe mit pistole Was würde der wohl verlangen, wenn er sprechen könnte? „Hände hoch, her mit den Bananen?“ oder: „Mensch, gib mir meinen Lebensraum zurück, den du zerstört hast!“
affen beim sex Zieh dir ’nen Porno ‚rein und stell dir die Akteure behaart vor, sieht genauso aus. Selbst die Geräusche sind oftmals gleich!
sex mit obst und gemüse Wenn du dein Ding in einen Apfel steckst, würde ich sagen: „Da ist der Wurm drin‘!“ 🙂
lichter aus in deutschland Wenn wir die Regierenden so weiter machen lassen, dauert das sicher nicht mehr lange. Für viele in Deutschland sieht es jetzt schon sehr düster aus! 😦
Was hat Reggae mit Marihuana zu tun? Etwa soviel wie Ecstasy mit Techno. Nichts. Beides funktioniert unabhängig voneinender, ich würde es bei der Musik belassen!
obst erotik Gibt es bei mir! Hier entlang bitte.

Musik in den Eiern

„There is music in the air“ bedeutet laut Otto Waalkes „Da ist Musik in den Eiern“. Diese witzige Übersetzung passt gut zu diesem Beitrag.
Verzweifelt suchte ich in der Wohnung mein Mobiltelefon. Ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen. Ich könnte es ja irgendwo draussen verloren haben und der glücklicher Finder telefoniert nun auf meine Kosten nach Timbuktu. Ich griff zu meinem Festnetztelefon und wählte meine Mobilrufnummer, so hoffte ich mein Handy durch den Klingelton lokalisieren zu können.
Plötzlich hatte ich Musik in den Eiern!
Fröhlich spielte mein Mobiltelefon aus den unendlichen Tiefen meiner Hosentasche seine Melodie ab. Offensichtlich konnte ich es zuvor dort nicht ertasten. Es war wieder da, gut für mich, nicht gut für Timbuktu! 🙂