„Ein Flüchtling ist nicht mehr Mensch, sondern zu viel“ – Zwei Lieder ein Thema: Die Europäische Flüchtlingspolitik

Dieses Mal kommt mein Songtipp im Doppelpack daher. Die beiden Lieder haben nicht nur gemeinsam, dass sie turbogeil sind, sondern auch dass sie den aktuellen Friedensnobelpreisträger und seine Flüchtlings- und Asylpolitik kritisch besingen. Ein wichtiges Thema, gerade in einer Zeit wo Weihnachten vor der Türe steht und die Offiziellen in Europa auf allen Kanälen unsere christlichen Grundwerte betonen. Doch wo bleibt jene christliche Nächstenliebe, die bewirkt dass man hilfesuchenden Fremden mit menschlicher Wärme begegnet?
Die Texte der folgenden Songs machen mich jedenfalls nachdenklich, anders als jene Besinnlichkeits-Folklore mit der man derzeit allerorten zwangsbeschallt wird. Genug der Rede meinerseits, jetzt spricht die Musik und das mit starken Worten:

Weiterlesen

Halloween, ein Angriff auf christliche Traditionen?

Philip Mißfelder, der sich bereits mehr als einmal spöttisch verächtlich und herablassend über die Benachteiligten unserer Gesellschaft geäußert hatte, damit seine persönliche Vorstellung von christlicher Nächstenliebe zum Ausdruck brachte, scheint erneut an mentalen Blähungen zu leiden. Der Chef der Jungen Union gab jüngst folgendes zu Protokoll:

In der “Bild am Sonntag“ (neue Ausgabe) schreibt Mißfelder: “Wir sind in der Pflicht, christliche Traditionen gegen den Zeitgeist zu verteidigen, mag er noch so locker daherkommen.“ Der von Kürbissen geprägte Karnevalsersatz verdränge die Zeit der Besinnung um den Reformationstag und Allerheiligen. […]
Quelle: DA-imNetz.de via blog.rebellen

Dieser christlich lackierte Vierkant-Hohlpfosten, sollte bevor er zu Reden beginnt, vielleicht erstmal Kontakt mit seinem Gehirn aufnehmen. Hätte er was halbwegs Kluges von sich geben wollen, wäre ein Hinweis auf die zunehmende Kommerzialisierung von Halloween angebracht gewesen.
Weiterlesen