Mein Beitrag 10 Jahre nach NineEleven (9/11)

.

.

.

.

.

Schweigen.

Gurkenphobie

Für Gurken herrscht derzeit Saure-Gurken-Zeit, sie haben momentan eine schlechte Presse. Insbesondere die leidlich bekannte Boulevard-Postille brüllt einem wieder mit apokalyptisch anmutenden Schlagzeilen ins Gesicht. EHEC der Todeskeim greift an, die spanische Gurke wird uns alle umbringen, whuaah ich hab‘ Angst 😉 Vorher waren Blattsalate und Tomaten der Keimträgerschaft verdächtig. Nichts Genaues scheint man nicht zu wissen. Schlechte Zeiten für Vegetarier.
Weiterlesen

Scheinheilige Medienkritik des Bundesinnenministers

Nach seinen Warnungen vor Terrorgefahr in Deutschland, kritisiert unser Bundesinnenminister nun die Medien wegen ihrer, teils spekulativen Berichterstattung über Anschlagspläne, was ziemlich heuchlerisch wirkt. Es ist als würde jemand bei Hitze eine brennende Zigarettenkippe in die ausgetrocknete Steppe schnippen und sich anschließend über den Flächenbrand beklagen.
Weiterlesen

Eilmeldung: Neue Terrorwarnung!

Islamistische Terroristinnen planen angeblich einen Angriff auf ein Klohäuschen in Berlin-Wedding. Es handele sich um Angehörige der djihadistischen Splattergruppe Al Kohol, die mit Klobürsten und Wischmopps bewaffnet jede Spur der Ungläubigen am Anschlagsort zu tilgen trachten. Auch der Einsatz von Giftstoffen wie Meister Propper und Viss könne nicht ausgeschlossen werden.[…] Quelle: Sargnagelschmiede

Weiterlesen

Ihr macht mir keine Terrorangst!

Die weitaus größere Gefahr lauert ohnehin im eigenen Haushalt. Deshalb habe ich mehr Angst, dass mir die dicke Oma, die über mir wohnt, beim Balkonpflanzenbügeln auf die Rübe fällt, während ich kotzend über meine Balkonbrüstung einen Stock tiefer hänge, nachdem ich diesen Kommentar, der im Anschluß an die gestrigen Tagesthemen über den Äther ging, sah:

Weiterlesen

Landshut: Schon wieder ein „Amoklauf“!

Man hätte auch vermelden können: „Schießerei im Landshuter Landgericht“, aber „Amoklauf“ geht seit Winnenden besser, bringt mehr Quote und Auflage für die Boulevardmedien. Wenigstens bleiben uns in diesem Fall eines 60jährigen, der bei einem Zivilprozess um sich schoß, sich am Ende selbst richtete, die hohlphrasierten Politiker-Plattitüden über die „Killerspiele“ erspart.
Wie üblich werden wieder sogenannte Experten bemüht und in Szene gesetzt. In ein paar Tagen legt sich der Rummel wieder und die sensationsgeile Karawane zieht weiter zum nächsten „Massaker“.
Weiterlesen

WOW ! – World of Warcraft ein Hort für Terroristen?

Ein Mitarbeiter des US-Geheimdienstes hatte offenbar einen feuchten Traum. Dabei ist mal wieder ein neues Horrorszenario entstanden, was uns wirklich Angst machen sollte. Das beliebte Online-Rollenspiel World of Warcraft könnte möglicherweise von Terroristen infiltriert sein, die in codierter Sprache kommunizieren und sich nur zum Schein auf das Spiel beziehen, in Wahrheit aber ein reales Bombenattentat planen. Die Verschwörungstheorien werden immer abstruser.

Warum hat man eigentlich noch nicht Werner beinhart verhaftet? Immerhin wollte er auf der Baustelle in Ruhe eine Bombe basteln, als Meister Röhrich abwesend war. Ist die Trickfilmfigur in Wahrheit ein getarnter bärtiger Bombenleger? Möglich wär’s ja.

Ja, ja das Internet der virtuelle wilde Westen, ein Ort ungesetzlicher Umtriebe. Besonders verdächtig sind Internetcafes, wo sich nur Kriminelle einfinden, denn dort bleiben sie anonym, IP-Adressen können keiner Person mehr zugeordnet werden. Ein Treffpunkt für Sprengmeister, um ihre explosiven Pläne zu koordinieren oder für Rufmörder die hier heimlich ihre Nachbarn bei rottenneighbor.com denunzieren oder in Foren über andere herziehen. Ganz zu schweigen von den Mordkopierern. Völlig abwegig wäre es auch nur im entferntesten daran zu denken, dass Menschen ein Internetcafe aufsuchen, weil sie keinen eigenen PC und Internetanschluss zu Hause haben, nein das wäre völlig absurd! Nur Verbrecher und solche die es werden wollen gehen ins Internetcafe! Internetcafes sind Fernuniversitäten des Terrors!

Brandgefährlich sind auch User, die Anonymisierungsdienste als Tarnkappe benutzen, ein „Tor“ ist, wer die unterschätzt! Kommt bloß nicht auf die Idee, das die nur ihre Privatsphäre schützen wollen, nein die planen üble Weltverschwörungen. Mindestens.

Ach, was sag‘ ich da, natürlich ist ganze Internet böse, man sollte es komplett herunterfahren!

Quelle:
Heise-Online