Songtipp (31) : Shy FX feat. Liam Bailey – Soon Come

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Der Sommer zieht sich langsam zurück, aber noch ist er eine Weile hier. Musikalisch betrachtet, kann ich aber jetzt schon für mich das Fazit ziehen, dass dieser Sommer einer der heißesten der letzten Jahre war. Auf meiner persönlichen Playlist steht auch diese grandiose Reggae-Nummer:
Shy FX feat Liam Bailey – Soon Come

Herrlich und das Wahlkampfgetöse ist weggeblasen 🙂

Liebe ist meine Religion

Liebe ist meine Religion. Eine andere brauche ich nicht. Dem Hass darf im Herzen kein Asylrecht gewährt werden. „Sigi“ erläutert es musikalisch:

Ziggy Marley – Love is my religion

In diesem Sinne,… Weiterlesen

Gentleman meldet sich zurück!

In letzter Zeit war es ein wenig ruhig geworden um den Kölner Reggae-Musiker Gentleman. Sein letzter Longplayer wurde am 24.August 2007 veröffentlicht. Gut Ding will eben Weile haben. Nun meldet er sich zurück mit einem neuen Album, es soll am 9.April offiziell erscheinen. Da all seine Vorgängeralben bereits bei mir im Regal stehen, freue ich mich auf sein neues musikalisches Werk wie Hulle.

Album-Cover: Gentleman – Diversity

Mehr Informationen gibt es bei Alohastone, ein Blog, welches ich nicht nur aufgrund der hervorragenden Musiktipps wärmstens empfehlen möchte. Es hat jetzt den Weg auf meine Blogrolle gefunden, wo es längst hingehört hätte.

Es ist wieder Sommer !

Gleich ziehe ich mir ein kurzärmeliges buntes T-Shirt an, renne jauchzend aus dem Haus, mache zirkusreife Luftsprünge, während ich die wärmenden Sonnenstrahlen unter blauem Himmel genieße, tanze ich durch die Straßen, denn es ist wieder Sommer…Moment mal, wir schreiben den 1.Februar, die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt und Schnee liegt. Egal, man kann es sich wenigstens vorstellen, karibische Beats schieben die Fantasie an. Also, Lautstärkeregler nach rechts, das folgende Video abspielen und der Schnee taut weg:

Tarrus Riley – She’s Royal

Nice Tune 🙂

Hab‘ keine Angst, lass Dich auf Liebe ein

Ein sehr schöner Songtext:

[Chorus] Komm hab‘ keine Angst, lass auf Liebe ein
hab‘ keine Angst du wirst nicht bereuen
hab‘ keine Angst sie ist die Lösung allein
geh‘ den Weg der Liebe und halt dein Herz rein
komm hab‘ keine Angst lass‘ dich auf die Wahrheit ein
hab‘ keine Angst du musst die Zweifel zerstreuen
hab‘ keine Angst denn du bist nicht allein
denn nur die Liebe kann die Menschen befreien

…d’rum hör einfach zu und halte kurz ein
verstehe diese Worte ich hoff‘ du weißt was ich mein‘
wisch‘ den Hass weg – er wird nicht die Lösung sein
wir leiten die Revolution mit wahrer Liebe ein
denn Waffen schaffen keinen Frieden nur der Mensch allein
kein Sturmgewehr der Welt wird deine Seele befreien
kein AK-47 wird dir Ehre verleihen
kein Opfer dieser Welt treibt die Schulden wieder ein
und wer die Liebe nicht kennt bleibt am Ende allein…

Musik und Text von Ganjaman auf dem Album Resonanz, veröffentlicht 2002
Den vollständigen Songtext gibt es hier und hier kann der Song angehört werden (YouTube)

Das ist für all die Hassprediger da draußen, ihr könnt noch so viel Macht oder materiellen Reichtum besitzen, ohne Liebe im Herzen seid ihr ganz arm,…

Afrika tanzt den „Obama-Reggae“

Barack Obama hat kenianische Wurzeln väterlicherseits, er ist einer von ihnen sozusagen ein Halb-Ostafrikaner. Die Chance, dass er der neue Präsident der USA und somit der mächtigste Mann der Welt werden könnte, elektrifiziert die Menschen in Uganda, Tansania und besonders in Kenia, wo jeder fanatisch für Obama schwärmt. Kogelo, das Heimatdorf von Oma Obama wird beinahe zur Wallfahrtsstätte. Von internationalen Fernsehkameras belagert,fiebert man der heutigen Wahl entgegen. Partystimmung. Die lokalen Radiostationen berichten täglich mehrere Stunden über die U.S.-Wahlen.

Die tiefen Wunden, verursacht durch die Parlamentswahlen im Dezember 2007 in Kenia, die von Wahlmanipulation und anschließenden bürgerkriegsartigen Unruhen überschattet waren, sind noch nicht verheilt. Das Land leidet noch immer darunter. Der Tourismus läuft nur langsam wieder an, immer mehr Menschen hungern wegen der hohen Lebensmittelpreise. Je größer die Verzweiflung, desto größer die Hoffnung auf Veränderung, auf Verbesserung. Und diese Hoffnung trägt einen Namen: Barack Obama.

Die imperialen Rohstoffausbeuter, EX-Kolonial- und Postkolonialherren mit ihren falschen Versprechungen hat man satt. Obama ist schwarz, einer von ihnen, ein Afrikaner. Schon Bob Marley’s Weggefährte Peter Tosh sang einst: „Don’t care where you come from, as long as you a black man, you’re an african“.
Barack Obama wäre also nicht nur der Präsident der Vereinigten Staaten, sondern auch der Präsident Kenias, gar der Präsident von ganz Schwarzafrika. Ihrer eigenen korrupten Despoten sind sie längst überdrüssig. Obama ist der Strohhalm an dem sich die Menschen südl. der Sahara nun klammern.
Die Spannung steigt. Afrika tanzt den „Obama-Reggae“.
America do the right thing: VOTE OBAMA!

Der Nr.1-Hit in Kenia:
Cocoa Tea – Barack Obama

Sehr schöner Song, feiner Roots-Reggae, made in Jamaica 🙂

Well, this is not about class,
nor color, race, nor creed.
Make no mistake it’s the changes
well all the people dem need
Then I’m a shout out…Barack Obama, Barack Obama, Barack Obama
Ooyy ooyy
Dem said Barack Obama, Barack Obama, Barack Obama
Ooyy ooyy
[…]
it is not Hillary Clinton (Obama!)
and it is not John McCain (Obama!)
It is not Chuck Norris (Obama!),
And I know it’s not John Wayne (Obama!),
It is not the one Rambo (Obama!),
And it is not the Terminator (Obama!),
But a new trendsetter (Obama!),
The mountain of the whole America
and dem shout out…

Komplette Lyrics

Musik!

Eine Blogparade zum Thema Musik von beetFreeQ, das ist mein Ding! Ohne Umwege direkt zu den Fragen:

Wann hörst du hauptsächlich Musik? Zuhause, bei der Arbeit? Bei bestimmten Tätigkeiten?
Überwiegend zuhause, auch im Auto, nicht bei bestimmten Tätigkeiten, eigentlich bei jeder Möglichkeit.
Zu welcher Gelegenheit darf Musik auf keinen Fall fehlen und wann könnt ihr die Beschallung durch Musik gar nicht ausstehen?
Beim Feiern darf Musik nicht fehlen, wenn ich müde bin und schlafen möchte, stört mich Musik eher (ausser Entspannungsmusik). Ach, da ist noch etwas: Musik aus Händilautsprechern in Bus und Bahn geht gar nicht! Der beschiss… bescheidene Klang nervt! Das erinnert mich immer an früher: Radio Luxenburg auf Mittelwelle. Beim intensiven Lesen (Buch) mag ich auch keine Musik.
Wie hört ihr hauptsächlich Musik? Am PC (welcher Player?), auf der Stereoanlage, per iPod oder ganz anders?
Am PC, welcher mit der Stereoanlage verbunden ist. Als Player nutze ich Amarok mit MySql-Datenbank, the best Combo ever! Natürlich höre ich auch direkt über die Stereoanlage, dann hauptsächlich mit dem CD-Spieler. Einen portablen MP3-Player, IPott oder ähnliches besitze ich nicht. Ich kann den „Autistenquäken“ wenig abgewinnen.
Welches Format ist euch am Liebsten? Die hochheilige Schallplatte? CD? MP3?
Neben ordinären CD’s noch OGG und FLAC, das patentbelastete MP3 nur wenn es sich nicht vermeiden lässt. Vinyl rotiert in seltenen Fällen auch auf dem Plattenteller, doch heilig ist mir die Schallplatte nicht.
Hört ihr am liebsten komplette Alben am Stück oder lieber alles wild im Shuffle?
Beides. Gute Alben, wo deutlich mehr als 3 Songs gefallen (andere kauf‘ ich sowieso nicht), kann man auch in der vorgegebenen Reihenfolge mehrfach durchhören, aber gerne erstelle ich auch immer wieder neue Playlisten von meiner Musiksammlung, macht schon Spaß DJ zu spielen 🙂
Welche Art von Musik hört ihr?
Mein Musikgeschmack ist ziemlich schizophren. Meine Musik oszilliert von laut bis ruhig, von aufwühlend bis entspannend. Genres: Roots, Rock, Reggae – EBM (Electric Body Music), Industrial – New Age Musik, Ambient, Elektronik, Chill-Out usw. prinzipiell bin ich für fast alles offen.
Wer es genauer wissen will: Meine persönlichen Charts
Was passt am besten zu welcher Gelegenheit?
Eigentlich geht bei mir alles jederzeit in (fast) allen Situationen. Zum Party machen braucht man natürlich was rhytmisches, tanzbares eben.
Zum Relaxen und Träumen nehme ich mir meine Auszeit mit Tony oder vergleichbare Musik (new age, ambient)
Was für Songs gehen garnicht? Gibt es Musik, die euch wild macht und selbst die tollste Party zunichte machen würde?
Volksmusik, Schlager, Boy- und Girlgroups (die meisten), Bohlen-Musik, Ballermann-Musik, Casting-Schrott und arabisch orientalische Sänger die Vokale bis zur gefühlten Ewigkeit in die Länge ziehen. Die Ausnahme bestätigt hier die Regel. Techno von heute gehört auch größtenteils in die Tonne. Don’t need such Dummbasses! Kein Vergleich zur guten EBM (vor allem aus den 80ern) 😉
Welchen Stellenwert hat Musik für euch? Nebenbeibeschallung oder wichtigstes Hobby?
Musik ist wie die Luft zum Atmen, manchmal Therapie, Seelenheiler und Stimmungsmacher. Musik ist die völkerverbindende Universalsprache. Musik ist überwiegend Hauptsache, weniger Hintegrund. Würde es von heute auf morgen keine Musik mehr geben, würde ich tot umfallen 😉
Was sind für euch die besten Wege, neue Musik zu entdecken?
Das Internet. Insbesondere das Internetradio (Streams), LastFM, Shoutcast und Magnatune.com. Vor allem suche ich „out of mainstream“, die unbekannten Künstler sind oft ehrlicher und authentischer.

Abrunden möchte ich diesen Beitrag mit der besten Huldigung an die Musik, die ich kenne:
Nosliw – Musik:

„Du warst schon lange da und du wirst immer sein, so lang die Luft deinen Schall trägt.
Du bist das Bindeglied das alle Welt vereint, was uns Schutz und Halt gibt.
Ich glaub‘ ich seh‘ dich schon als meine Religion an, aus der ich Kraft zieh‘ yeah.
Du baust mich auf und bringst mich durch ohne dass ich dir zur Last lieg’…“

Revolution – Meine besten Rebellenlieder

Ganjaman – Sonne

[ Refrain ] Siehst du die Sonne da hinten am Horizont? Ich weiß dass wenn wir kämpfen eine bessere Zeit kommt. Siehst du die Sonne da hinten am Horizont? Wenn wir mehr Wärme spenden werden wir reichlich belohnt. [ /Refrain ] Hör zu:

Lass alles liegen und stehen reih´ dich bei uns ein, denn wir werden bald gehen und wir gehen nicht allein. Vertrau deinem Herzen denn die Freiheit ist dein und ich schwör´ bei meinen Leben du wirst nie mehr alleine sein. Kein Sturm kann uns stoppen denn wir halten zusammen, verbunden durch die Liebe ein ganzes Leben lang. Es lohnt sich zu kämpfen bitte glaube daran, denn die Freiheit gehört den Menschen deshalb schließ dich uns an. Egal ob Frau ob Mann Oma Opa oder Kind, wir zeigen den Blutsaugern wie mächtig wir sind. Egal ob arm ob reich alt oder jung, wir stehen gemeinsam auf und wir werfen sie dann um, wir halten zusammen und stärken uns den Rücken, werden uns nie wieder fügen und nie wieder bücken. Wir reißen Mauern ein und bauen neue Brücken. Entziehen wir ihnen die Kraft können sie uns nicht mehr unterdrücken.

Reißt sie ein reißt alle Mauern nieder, lasst der Liebe freien Lauf, wir singen Friedenslieder.
Für alle Kinder alle Schwestern alle Brüder, wir wollen keinen Wettkampf keine Sieger und Verlierer.
Ich bin ein Kind der Liebe kein blutbefleckter Krieger, die Last drückt schwer doch sie drückt mich nicht nieder. Wir wollen keine Hungerleider keine Großverdiener, ein Leben hier in Babylon einmal und nie wieder.

Wir lehnen ihre Ordnung ab und ihre neue Welt, wir haben ihre Pläne satt und ihr dreckiges Geld, weil in ihrer Gesellschaft Liebe eh nicht zählt und der eine den andere nach Herzenslust quält.
Öffnet eure Augen und benutzt den Verstand, denn das Wasser ist verdorben und die Erde riecht verbrannt. Sie geben sich keine Mühe und sie stellen sich so an, denn wir wollen doch nur die Wahrheit sie haben´s nicht erkannt. Öffnet eure Augen und benutzt den Verstand, ihr Geist ist verdorben und ihre Seelen sind verbannt, sie geben sich keine Mühe und sie stellen sich so an,
wir wollen doch nur die Gleichheit sie haben´s nicht erkannt. Gemeinsam könnten wir unser Land neu aufbauen, lass uns zum Ruder greifen du musst nur vertrauen. Gemeinsam könnten wir unser Land neu aufbauen, wir müssen nur beginnen und nur nach vorne schauen.

Ich erleb so viel Kummer und sehe soviel Sorgen, sie denken nur an Heute und niemals an Morgen, sie pflanzen soviel Leid und ernten dann den Schmerz, es brennt wie Feuer auf meiner Seele und zerreißt mir das Herz. All die wartenden Kämpfer erhebt euch in den Widerstand, wir verbreiten die Nachricht der Liebe über das Land und werben für das Leben denn es liegt in unserer Hand. Wir wollen wir wollen doch nur die Freiheit.
Kannst du die Sonne sehen? Kannst du sie Sonne sehen, oh sie ist doch so schön.
Siehst du die Sonne da hinten? Siehst du die Sonne dahinten am Horizont? Ich weiß dass wenn wir kämpfen eine bessere Zeit kommt…

Bob Marley – Revolution

Revelation reveals the truth. A Revolution.
It takes a revolution, to make a solution. Too much frustation, so much confusion.
I don’t wanna live in the dark, can’t trust no shadows after dark. So my friend I wish if you could see, like a bird in the tree, the prisoners must be free.

 

Never make a politician, grand you a favour, they will always want to, control you for ever..
Lightning, thunder, brrrrimstone and fire…..

Tracy Chapman – Talkin‘ Bout A Revolution

Don’t you know. They’re talkin‘ bout a revolution. It sounds like a whisper.
Don’t you know. They’re talkin‘ bout a revolution. It sounds like a whisper.
While they’re standing in the welfare lines. Crying at the doorsteps of those armies of salvation. Wasting time in the unemployment lines. Sitting around, waiting for a promotion.

 

Poor people gonna rise up and get their share. Poor people gonna rise up and get what’s theirs.
Don’t you know. You better run, run, run..
Oh I said you better run, run, run
Finally the tables are starting to turn.
Talking bout a revolution.

Es ist an der Zeit…

Tribut an Lucky Dube

dube2_tomswochenschau.jpg
Erst gestern erfuhr ich, dass am 18.Oktober einer der weltbesten Reggae-Musiker, Lucky Dube, im Beisein seines Sohnes und seiner Tochter, in Johannesburg erschossen wurde. Der feige Raubüberfall zielte offenbar auf Auto und Geld des Muskers ab. Ich bin immer noch tieftraurig und fassungslos, wieder ist die Welt ein Stück weit kälter und ärmer geworden, sie hat einmal mehr einen grossartigen Menschen verloren.

Durch seine Musik als Botschaft, setzte er sich für Gleichberechtigung und gegen Apartheit ein. 1985 wurde sein erstes Reggae-Album „Rastas never die“ vom damaligen verbrecherischem Regime in Südafrika verboten, weil es kritische Texte enthielt. Seine Message war niemals Vergeltung, sondern Versöhnung.

Durch seine Musik wird Lucky Dube in meinem Herzen weiterleben.

Lucky Dube – Together as one

„So many people hate apartheit, why do you like it ?“

In tiefer Trauer

tom