„Was hat Multikulti je für uns gebracht?“

Neulich auf einer Pegida-Demo. Rund um den Veranstaltungsplatz sind Polizeiwannen stationiert. Die uniformierten Staatsbediensteten beäugen das Geschehen gelangweilt. Der Sprecher auf dem Podest redet vor einem kleinen Grüppchen Teilnehmer, die „besorgten Bürger“. Zunächst bedankt er sich für das zahlreiche Erscheinen, was bei einigen neutralen Beobachtern für lautes Gelächter sorgt. Doch der Pegida-Sprecher fährt unbeirrt fort, redet sich nach der Begrüßungsansprache richtig in Rage, das Oberlippenbärtchen zuckt vor Aufregung:

„Die Migranten, diese Kulturbereicherer, sie kamen hierher, nahmen uns alles, unsere Arbeit, unsere Frauen und nicht nur von uns, auch schon von unseren Vätern und von den Vätern unserer Väter…“ Der debil wirkende neben dem Sprecher auf dem Podest stehende Hilfseinheizer unterbricht:
„Und von unseren Vätern Vätern Vätern….“
„Rrrrichtig….und….“
„Und von unseren Vätern Vätern Vätern Vätern…“
„Das reicht! Noch genauer brauchen wir es nicht.“

Mittlerweile hatten sich noch ein paar Dutzend Neugierige unter die „besorgten Bürger“ gemischt.
„Was, frage ich Euch, was hat Multikulti je für uns gebracht?“

Weiterlesen

Deutsch für Nazis

Habe nach langer Zeit mal wieder beim rechten Blogmülleimer (PFS) ‚reingeschaut. Nichts verpasst, immer noch wird konstant auf unterstem Level gegen den selbst definierten „Mainstream“ oppoponiert (sic!) Ihre Elaborate haben immer noch die analytische Tiefe einer Sperrholzplatte.
Es überrascht auch nicht, dass sich die rechtsextremen Patrioten zum Thema Deutsch ins Grundgesetz äussern.
Ich frage mich nur, warum ihr Nazis die deutsche Sprache nicht lernt, wenn Ihr sie so toll findet?
Hier bitte schön:
Deutsch für Nazis (Folge 5621)

Bruhahaha :mrgreen: Da spricht ja manch afrikanischer Souvenirverkäufer am Strand von Mombasa besser deutsch 🙂
Tja, wer im Glashaus sitzt,…

Leichte Sprachprobleme

Obwohl Deutsch ist nicht ihre Muttersprache ist, kann sie sich gut ausdrücken nur das ‚ch‘ kann sie noch nicht artikulieren. Dies kann ungewollt zu komischen Situationen im alltäglichen Leben führen, z.B. wenn man mit dem Linienbus zur Haltestelle Fichte-Haus fahren möchte. Sie steigt in den Bus ein:
Sie: Einmal Fickte-Haus…
Busfahrer(fällt fast aus dem Fahrersitz): Wie bitte..?
Sie: Äh…einmal Stadtmitte….