Blogrenovierung bei Tom (schon wieder) – Tätä, hier ist das neue WordPress-Theme Twenty-Ten

Das einzig Beständige ist das Wechselhafte. In diesem Sinne habe ich erneut das WordPress-Theme gewechselt. Das gibt mir auch immer wieder einen zusätzlichen Kick für neue Artikel. Automatic hat in letzter Zeit sein Portfolio an verwendbaren Themes reichlich aufgestockt, die meisten fand ich so,..naja,..dieses hier Twenty-Ten hat mir spontan ein „Boah“ entlockt. Es ist das erste Theme, welches dem Blogger, der bei WordPress.com zu Hause ist, ermöglicht ein Hintergrundbild  bzw eine kachelbare Textur hochzuladen, dadurch wird der Gestaltungsspielraum nochmals vergrößert und die Möglichkeiten zur individuellen Anpassung erweitert. Besonders gefällt mir bei diesem neuen Theme die üppig dimensionierte Schriftgröße im Contentbereich, das erfreut auch das gehandicapte Auge. Klar, die Schrift kann in jedem Browser vergrößert werden, aber meist zerlegt es dabei das Layout.

Weiterlesen

Das Nachbarschaftsinfoportal „rottenneighbor“ ist zurück!

Das Projekt „rottenneighbour“, ein Internetportal, welches ermöglichte,  selbst intime Informationen über seine Nachbarn anonym ins Netz zu stellen, war längst tot. Nun wurde die Leiche wieder ausgegraben, das Konzept 1:1 kopiert und „rottenneighbor2.0“ auf einem Server in Tuvalu hochgefahren. Dort läuft das Nachbarschaftsinfoportal so lange, bis die Tuvalu-Inseln vom Klimawandel versenkt werden. Und das in allen Sprachen, inklusive deutsch, englisch, evangelisch, katholisch! Auch das gewohnte Feature, mit dem die angeprangerten Nachbarn metergenau auf der Weltkarte markiert werden können, wird angeboten. Dadurch wird das All-Inklusive-Anschiss-Kit komplettiert. Jetzt können Berufsdenunzianten und Blockwarte wieder nach herzenslust fröhlich ankacken. Hier entlang bitte, aber jeder nur ein Kreuz:

rottenneighbor.tv

Technorati? Braucht kein Blogmensch mehr.

technarati_entsotgt Als ich in die bizarre Welt namens Blogosphäre eintauchte, hieß es allerorten: Technorati, da musst Du hin, Technorati, das brauchst Du. Technorati wurde die Deutungshoheit über die Relevanz von Blogs zugesprochen, gemessen durch die sogenannte „Authority“. Der Technorati-Button (Fave my Blog) scheint immer noch in der Sidebar zahlreicher Blogs obligatorisch. Auch die deutschen Blogcharts basierten auf den Daten, die Technorati lieferte. Je größer die externe Verlinkung, desto wichtiger das Weblog, entsprechend höher die Chartposition.

Weiterlesen

Rotten Neighbor ist tot!

Ein für alle Mal: rottenneighbor.com, jenes Internet-Portal aus den USA, auf dem anonym die Nachbarschaft mit oftmals unbewiesenen, jeglicher faktischer Grundlage entbeerenden Behauptungen, denunziert wurde, ist nicht zensiert oder gesperrt, sondern tot! Selbst mit einem Anonymisierungsserver ist kein Zugriff möglich, seit Monaten erhält man die lapidare Meldung: „Under constuction“. Kein Verlust. Meine „Grabrede“ zu diesem Projekt würde feucht-fröhlich ausfallen 😉

Weiterlesen

Das lustigste Twitter-Gezwitscher

Der lachende Hans (Foto) ist ein Vertreter der Baumeisvögel und in Australien beheimatet. Seinen Namen   erhielt er wegen seinem Geschrei, welches menschlichem Gelächter ähnelt. Die Ureinwohner des  5.Kontinents, die Aboriginals nennen ihn Kookaburra. Warum schreibe ich das eigentlich? Das ist eine  plumpe Überleitung zum eigentlichen Thema: Lachender Hans – Twittervogel – Lustig.
Ebenso schräg, lustig und sympathisch wie unser gefiederter Freund aus Australien, ist auch teilweise die Hochgeschwindigkeitskommunikation in der „Twiitersphäre“. Ich habe hier mal eine heitere Auslese aus den letzten 2 Monaten zusammengestellt. Viel Spaß 🙂
Weiterlesen

Die deutsche politische Bloglandschaft

Zur Abwechslung mal ein brauchbares Web2.0-Tool: Die Karte des deutschen politischen Webs. Hier sind die 555 politisch einflussreichsten deutschsprachigen Blogs verzeichnet. Die Relevanz wird hierbei durch die Vernetzung mit anderen Politblogs bestimmt, dabei wird allerdings nicht berücksichtigt, ob es sich um positive oder negative Verlinkung handelt. Da bin ich ja froh, dass ich die Links zu den rechtsextremen Seiten anonymisiert habe, sonst würde ich in der politischen Bloglandschaft in einem für mich sehr zweifelhaften Licht dastehen 😉
Weiterlesen

Warum (deutsche) Politiker twitteruntauglich sind.

Ein kurzer persönlicher Rant anläßlich des Politcamps vom 2.-3.Mai 2009:
Politiker haben die „Fähigkeit“ mit möglichst vielen Worten, möglichst wenig auszusagen. Aber bei Twitter ist genau das Umgekehrte gefragt. Politiker bei Twitter klingen meist wie PR-gesteuerte Phrasenautomaten. Darüber hinaus fragt man sich, ob sie überhaupt authentisch sind oder ob PR-Schreiber die lästige Arbeit verrichten. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn deutsche „Politikmacher“ von Barack Obama lernen und die neuen Kommunikationskanäle nutzen, um mit den Netzbürgern zu interagieren, doch das enthebt sie nicht von ihrer Pflicht den Arsch hoch zu kriegen und sich in die sogenannten „Problembezirke“ zu begeben, mit den Menschen dort persönlich zu sprechen, um ihre Sorgen und Nöte zu verstehen und ernst zu nehmen. Die gesellschaftlich Ausgegrenzten können sich die modernen Medien schlichtweg nicht leisten und sind so einmal mehr abgekoppelt.
Weiterlesen

Rottenneighbor.com ist für deutsche Internetuser unerreichbar!

[ update 21.09.2009 ] Neuer Artikel: -> Rotten Neighbor ist tot!
[update2 01.04.2010] Brandaktuell: -> rotteneighbor2.0 jetzt online!

Die beim deutschen Spießer so beliebte Denunziantenplattform rottenneighbor.com ist weder temporär offline noch down, wie uns diese Meldung suggerieren soll:

We’re sorry, we are currently down for maintanence.

Wundersamer Weise ändert sich das Bild, wenn man einen Anonymisierungsserver (Tor) benutzt und die Sprache im Browser auf (US)Englisch umstellt, dementsprechend nicht mehr auf „de.rottenneighbor.com“ umgeleitet wird:

rottenneighbor2

Aktueller Screenshot von rottenneighbor.com

Die „Nachbarschafts-Anschwärzseite“ aus den USA läuft also noch, wird offensichtlich für den deutschsprachigen Raum unzugänglich gemacht. Es ist nicht so, dass ich die Nichterreichbarkeit solcher Webseiten auch nur im Geringsten bedaure, allerdings bereitet mir eine mögliche schleichende Filterung des Internet durchaus Sorgen. Da fragt man sich wie lange es noch dauert bis (regierungs)kritische Blogs auch in der „freien westlichen Welt“ gesperrt werden?
Die deutsche „Billigkopie“ von rottenneighbor.com, nämlich Nachbarn1bis6 ist übrigens auch nicht mehr verfügbar:

Die Seite wird überarbeitet

Aha, so nennt man das heute,… 😉

Der anfängliche Verdacht, dass rotteneighbor.com zensiert bzw von deutschen Internetprovidern gesperrt wird, hat sich nicht bestätigt. Durch die Berichterstattung der deutschen Mainstreammedien, wurde das Denunzianten-Portal von teutonischen Blockwarten quasi überrannt, was zeitweise den Server in den USA lahmlegte. Dennoch: Der Argwohn gegenüber (staatl.) Zensur konnte nicht fortgeweht werden,…
[update2 am 30.07.2009] rottenneighbor.com ist derzeit „under construction“, also nicht mehr nur für deutschsprachige User, sondern momentan für alle unerreichbar, egal ob mit Anonymisierer oder direktem Zugriff.

Verwandte Beiträge:
NachbarZV – Noch ein Klon von rotteneighbor.com in deutsch plus Abzocke?
Rotten Neighbours – Verottete Nachbarn
Rotten Neighbours jetzt auch in deutscher Version

Wie sinnvoll ist eine Blogrolle?

Diesmal hat der Meinungsplanet eine Blogparade auf’s Bloguniversum losgelassen .
Ohne große Umschweife zu den Fragen:

Habt Ihr eine Blogroll?
Yepp! Gerne nehm‘ ich Leute auf die Rolle 😉
Wer kommt in Eure Blogroll?
Na, alle Weblogs, die ich mag. Da ich vielseitig interessiert bin, gibt es keine thematische Festlegung. Meine Lieblingsblogger, die auf meiner Sidebar herumrollen, schreiben schwerpunktmäßig über Politik & Gesellschaft oft mit einer Portion Zynismus, gewürzt mit Sarkasmus und/oder Satire. Mir gefällt auch Poesie oder Themen über Musik (passt gut zusammen). Lustig kommt auch immer gut bei mir an 🙂 Schräg, charmant und subtil darf das Geschriebene sein. Ach ja, Blogs über Opossums, Kängurus und Pinguine sind auch toll 😉
Betreibt Ihr „Linktausch“ via Blogroll?
Kommt nicht in die Tüte! Ich mache nicht jeden SEO-Kram mit. Keinesfalls erwarte ich, dass mich jemand verlinkt, nur weil er bei mir auf der Blogroll ist. „Bin ich bei dir nicht auf der Rolle – kommst du bei mir nicht auf die Rolle“ ist Kindergarten.
Findet Ihr Blogrolls sinnvoll?
Ja, sehr sinnvoll. Für mich eine Liste aus Lesezeichen gleichzeitig Leseempfehlungen. Alle verlinkten Weblogs besuche ich regelmäßig. Bei vielen steht die Parkscheibe auf unendlich. Gerne trage ich meinen kleinen Anteil dazu bei, den verlinkten Seiten einen besseren Pagerank zu verschaffen. Die haben das einfach verdient!
Versteht Ihr Leute, die keine Blogrolls haben?
Sicherlich. Es gibt ja noch Freund Feedreeder.
Gibt es irgendwelche Besonderheiten Eurer Blogrolls?
Nein. Ich habe eine ganz ordinäre Blogroll. Alphabetisch geordnet. Nur Linux-Blogs sind seperat einsortiert. Und sie wird immer länger, vielleicht werde ich bald dafür eine extra Seite einrichten. Das Besondere sind allein die Menschen zu denen meine Blogrolle hinführt!

Einsendeschluß dieser Blogparade ist der 01.10.2008