Winterimpressionen 2013, der Film.

Ich wünschte der Film wäre ein Rückblick, doch der Winter hat uns auch im ländlichen Ruhrgebiet weiterhin im Griff, voraussichtlich mindestens noch den ganzen März 😦 Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsbeginn lieferte Frau Holle über Nacht ’ne fette Ladung nicht bestellten Neuschnee. Die Sonne schickte den Schnee daraufhin mit ihren wärmenden Strahlen „return to sender“, doch Frau Frost wettert weiter, deshalb bleibt es windig, kalt und ungemütlich. Letztes Jahr um die gleiche Zeit saß ich mit kurzärmligen T-Shirt im Straßencafe, ließ mich von der milden Frühlingsluft verwöhnen, heute muss ich dick eingemummelt mit hochgestellten Kragen vor die Tür 😦

Weiterlesen

Winterimpressionen 2013

Bin eher so der Sommertyp, habe mich aber mit den derzeit kalten Tagen arrangiert, sehe auch das Positive. Das Entschleunigende, was die Menschen, systematisch auf Schnelligkeit gedrillt, nicht zulassen wollen. Das Dekorative, das die Landschaft in weiß hüllt, die Baumkronen schmückt und den menschgemachten Dreck verdeckt. Das Dämpfende, das den Lärm mindert. Die Kälte, die die Brut der sommerlichen facettenäugigen Plagegeister erfrieren lässt. Nun darf es aber langsam vorbei sein mit den Winterimpressionen, sonst könnten sie in Winterdepressionen umschlagen. Alter Sibirier, alter Nordschwede, Euch beneide ich nicht!
Hier beginnt eine kleine Bildserie, welche die zurückliegenden kalten Tage bildhaft dokumentiert: Winterimpressionen 2013 (8-1) Für Anfang nächster Woche ham’se bei uns im Westen Tauwetter angesagt,… 😉

[update 27.01.2013]
Bereits am heutigen Sonntag setzt bei uns im Ruhrgebiet das Tauwetter ein. Die weiße Pracht verwandelt sich allmählich bei +4 Grad in eine graue schmutzige Pampe. Ich sage mal tschüss Winter und Danke für den Schnee, bis bald Frühling 😉
Hier noch mehr winterliche Bildeindrücke aus dem Fotoblog:
Winterimpressionen 2013 (14-9)

Sunshine

Morgengrauen, minus 15 Grad, gefühlt doppelt so kalt, ich drehe den Schlüssel, der Anlasser dreht schlapp, der Motor wirkt kraftlos, will nicht anspringen. Ich drehe den Schlüssel wieder zurück, die Kontrollleuchten erlöschen. Ich hole tief Luft, zu kalt zum atmen. Die Scheibe ist auch von innen gefroren. Ich schließe die Augen, wünsche mich tausende Kilometer weit weg, doch die Eiseskälte holt mich aus meinen Fernwehträumen zurück.

Weiterlesen

Das Deutsche Winterchaos, ein subjektiver Rückblick

Für einen Rückblick auf das Deutsche Winterchaos ist es eigentlich noch zu früh, denn der Winter ist längst nicht vorüber, er ist derzeit zwar auf dem Rückzug, vielleicht nur um erneut Anlauf zu nehmen.  Hier meine persönliche Sicht auf die bisherigen Winter-Geschehnisse, leicht chronologisch sortiert, unvollständig, zusammenhangslos und nicht ganz ernst gemeint 😉

Weiterlesen

Widerlegen kalte Winter in Europa die globale Erwärmung?

Hört man jenen fröstelnden Zeitgenossen  zu, die über den ziemlich heftigen Wintereinbruch diskutieren, lautet dieser Tage die selbe Frage immer wieder: „Wo bleibt denn die angekündigte Erderwärmung?“ Genau wie im letzten Winter, als uns die „klirrende“ Kälte heimsuchte, haben auch  zum Ende dieses Jahres, welches erneut einen kalten Winter einleutet, die Klimawandel-„Skeptiker“ anscheinend Oberwasser. Nach ihrer „Argumentation“ ist der diesjährige eisige Start in die Wintersaison ein Indiz oder gar ein Beweis dafür, dass die globale Erderwärmung nicht stattfindet. Diese „Beweisführung“ hat zwei grundlegende Probleme: Sie unterscheidet weder zwischen Wetter und Klima noch zwischen regional und global. Anders ausgedrückt: Ein Mensch, der größtenteils an einem Ort lebt, ist nicht in der Lage die globale Mitteltemperatur zu empfinden. Erschwerend hinzu kommt für die Klimawandel-Leugner, dass der letzte Winter global gesehen, der zweitwärmste seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen war.

Weiterlesen

Tolle Winterreifen!

Sobald die Geräusche von durchdrehenden Rädern in Kombination mit kreischendem Motor und jaulendem Getriebe zu hören sind, drücken sich die neugierigen durchgedrehten Nachbarn die Nasen an den Scheiben platt, um zu sehen welcher Depp sich wieder mit Sommerpuschen den Hügel hochquält. Dieses Mal ist es Meyer-Schlummberger, dessen fehlbereiftes Vehikel am Aufstieg der steil ansteigenden  schneebedeckten Straße scheitert.  Meyer-Schlummberger ist der Ansicht, es sei besonders gerissen sich mit heißgemachter Klinge die Buchstaben M und S seitlich in die Sommerreifen zu ritzen, weil er glaubt, die Dorfbullen seien ohnehin zu dämlich das Profil von Sommer- und Winterreifen zu unterscheiden.

Weiterlesen

Klirrende Winter-Hitze ist schallende Ohrfeige für Klimaskeptiker

Der eisige Winter mit seiner „klirrenden“ Kälte hat zahlreiche bibbernde Schäfchen in die Arme der Klimawandelleugner-Sekte getrieben. „Klimaskeptische“ Blogger wussten mit Titelzeilen am laufenden Band, wie z.B.„Global Warming“: Rekordschneefall in Südfrankreich zu unterhalten :mrgreen:
Inzwischen hat die NASA die globalen Temperaturen für Februar veröffentlicht, die einen Blick auf die zurückliegende Wintersaison (Norhalbkugel, Dez.2009-Febr.2010, entspricht Sommersaison auf der Südhalbkugel) ermöglichen. Dieser Winter war global der zweitwärmste seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen vor 130 Jahren. Der Februar selbst war ebenfalls der zweitwärmste seit 130 Jahren. Weltweit hatten wir also eher einen „heißen Winter“ 😉
Weiterlesen

Blogosphäre stoppt Klimawandel

Wir haben es immer gewusst. Sämtliche Klimaforscher sind entweder Anfänger und Stümper oder bestochen. Nur die Blogo- und Twittersphäre hat den Durchblick. Dass sich die globale Mitteltemperatur im letzten Jahrhundert um 0.6 Grad Celsius erhöht habe, sei pure Propaganda, lautet der Grundtenor. Eindrucksvoll wurde der Klimaschwindel nun endgültig zweifelsfrei widerlegt mit folgender Hauptthese: Es kam inmitten der Winterperiode im Januar total überraschend und völlig unerwartet zum,…Wintereinbruch! Und das mit all seinen Facetten: Schnee, Kälte und Wind, ergo kann es keine Erderwärmung geben! Aber auf einem Bein kann man nicht stehen und nur eine Theorie hält dauerhaft kein Weltbild zusammen, daher hat Klein Twitters- und Bloggersdorf noch mehr zu bieten. Einige der populärsten Klimawandel-Thesen der virtuellen Welt, deuten sogar auf anthropogene Einflüsse hin, die aber, wenn überhaupt, nur temporär das Klima beeinflussen. In einem Punkt sind sich alle Klimawandel-Skeptiker einig. An Waldrodungen und CO2-Emissionen (Treibhauseffekt) liegt es keinesfalls. Daraus ließe sich dann schlussfolgern, dass der Mensch so weiter machen kann, also Happy Emission und nach uns die Sinnflut!

Weiterlesen

Es ist kalt in Deutschland

Es ist kalt in Deutschland. Schnee liegt. Kalt ist für Pocke das Stichwort, das ihn veranlasste bis in den hintersten Winkel seines Tiefkühlfachs zu kriechen. Alles was er fand war ein schon mal gebratenes steinhart gefrorenes altes Schnitzel, vermutlich aus dem letzten Jahr..tausend? Da man das alte unappetitlich aussehende Leichenteil eines Schweins nicht mehr essen konnte, entschied sich Pocke, es zweckzuentfremden und machte sich auf den Weg zum nächsten Idiotenhügel. Dort angekommen klemmte er sich das Schnitzel unter’s Hinterteil und rutschte damit den kurzen schneebedeckten Abhang herunter, die mitleidigen Blicke der Kinder, die für sowas einen Schlitten benutzen, ignorierte er. Während am Rande der kleinen Piste ein frisch gemachter Hundehaufen im Schnee dampfte, drüben ein paar Halbstarke „Fuck you“ in den Schnee pinkelten, verzog sich die Sonne hinter die Bergkuppe, sie hatte keine Lust mehr diese Szenerie zu bescheinen. Pocke war’s egal. Er hatte bereits beschlossen, dass es ein guter Tag wird, so rutschte er auf seinem Schnitzel dem eiskalten Sonnenuntergang entgegen,..

Wow, bei uns liegen 7 Meter Schnee!

Wetterbericht aus NRW:
Der Winter ist gar mächtig eingekehrt. Über Nacht kam die weiße Pracht über uns. Nun liegen 7 (sieben!) Meter Schnee! Ihr glaubt es nicht? Hier das Beweisfoto:

7m_schnee2
Nebeneinander 😉 Die Schneehöhe ist c.a. 0.5 cm. Das kann man kaum als Tiefschnee bezeichnen, höchstens als Flachschnee,…