Ganzkurzgeschichten (3)

Bin mal wieder Achterbahn durch meine Seele gefahren und habe mir einmal mehr einige Tiny Tales aus den Synapsen geleiert. Diese, auf maximal 140 Zeichen begrenzten Miniepisoden hauen niemanden um, schlagen sich aber in einem neuen Blogpost nieder.

  1. „Du musst ins Licht“ befahl der Instinkt dem Geschöpf. Sekunden später wurde das Insekt vom heranrasenden Autoscheinwerfer zermatscht.
  2. Als seine Gardinen verrostet waren, bedeutete das für ihn die Freiheit. Es waren schwedische.
  3. „Deformiertes Gebinde“ motzte piepend der Pfandautomat, um beim 2.Versuch die Plastikflasche plattzumachen. Welch zynisch dämliche Maschine.
  4. „Kein Verlust“ lautete das Resultat, als die erste intelligente Lebensform des Planeten Erde die Überreste der Menschheit analysiert hatte.
  5. „Den Gürtel enger schnallen“ hallte es durch die Katakomben seiner Seele. Er nickte und erhängte sich mit seinem Gürtel am Heizungsrohr.
  6. Ich sah in den Lauf, flehte „Bitte nicht!“ Doch sie war gnadenlos, drückte ab. Der Wasserstrahl traf mich im Auge.
Advertisements

11 Kommentare zu “Ganzkurzgeschichten (3)

  1. Ich weiß nicht, woher du deine Ideen nimmst, aber ich möchte auch an diesen Ort!

    Mir gefallen vor allem die Geschichten 2, 3 und 4.

    2: Kenn ich, hab ich mich schon zigmal drüber aufgeregt. So sind Erfindungen des Menschen! Denkt mal drüber nach…
    3: Schöne Überblendung! Von der Dummheit menschgemachter Maschinen zu endlich intelligenten Wesen, herrlich. (Ich glaube, rein orthographisch muss das zweite Komma da nicht stehen…)
    4: Tragisch. Aber so bissig, dass das Schmunzeln wehtut.

    Gefällt mir

  2. Habe deine Tiny Tales schon auf Twitter genossen und mich teilweise gekugelt vor Lachen. 🙂
    Mein Liebling ist auch die dritte Geschichte.
    Nebenbei bemerkt; Maike, deine Kommentare für sich genommen sind auch schon lesenswert. 😉

    Gefällt mir

  3. @Amethyssturm
    Nein, in „meiner“ Stratosphäre ist es nicht kalt, dort surfen wir auf den Kondesstreifen der Flugzeuge, die in der Abendsonne rötlich leuchten und sind von wärmenden Gedanken umgeben,…

    @Jenni
    Dank auch Dir für’s „liken“ und kommentieren. Zukünftig werden nicht alle Tiny Tales vorab getwittert, sondern erstamal hier veröffentlicht, zumal in der kurzlebigen Teimlein (fast) alles im digitalen Nirvana des Vergessens versinkt,…

    P.S. Die Ultrakurzgeschichten sind wieder nummeriert, um Verwirrungen zu minimieren 😉 dazu muss in der Liste nur aus einem „ul“ ein „ol“ gemacht werden.

    Gefällt mir

  4. TOM = GEIST REICH. Tom auf Deine Seite muss ich öfter schauen. Super Pointen. Man sieht da steckt ganz viel Intelligenz und Zynismus dahinter :-)) Aber zum Zynismus gehört Intelligenz. Bei uns sagt man zu nicht zynischen Menschen, die sind zu deppat (dumm) daür.

    Gefällt mir

  5. Du brauchst sicher nicht bescheiden zu sein.
    Du mußt sagen „DAS WEISS ICH“! :-))

    Wurde mir zumindest vom besten Mediatrainern unseres Landes eingeimpft. Leider ist Günther Bahr schon vorausgegangen. RIP

    Bescheidenheit ist eine Zier. Doch besser lebt sichs ohne ihr.

    Gefällt mir

    • Ich habe den bekannten Spruch mal abgewandelt:

      „Bescheidenheit ist keine Zier, denn besser lebt sich ohne Gier“

      Trotzdem hast Du recht. Öfter mal ein bisschen mehr Selbstbewusstsein kann nicht schaden, solange es nicht in Selbstüberschätzung ausartet 😉 Also, Danke für die wertschätzenden Worte, das ermuntert stets zum Weitermachen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s