Woher kamen die AfD-Wähler in Mecklenburg-Vorpommern?

Endlich mal eine messerscharfe wissenschaftlich fundierte Analyse nach einer Wahl. Die folgende Grafik gibt Aufschluss über die Wählerwanderung hin zur AfD und lässt keine Fragen offen:

afd_wahler

Quelle: Artur @verkehrsdaten

Advertisements

„Flüchtlingskrise“

„Flüchtlingskrise“, „Flüchtlingskrise“, ich kann es nicht mehr hören. Wir haben keine Flüchtlingskrise, sondern eine globalpolitische Krise und das nicht erst seit gestern. Vermutlich hat die ganze Misere damals schon mit „Entdeckern“ wie Kolumbus begonnen. Das weltpolitische Desaster lässt sich u.a. daran messen, dass die 62 reichsten Menschen genauso viel besitzen wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung oder dass die Bewohner der „westlichen Welt“, die zahlenmäßig 20% der Weltbevölkerung stellen, 80% der globalen Ressourcen verbrauchen.

Weiterlesen

Zitat des Tages (33) – „linkes Komponisten pack“

Ein weiteres kommunikatives Highlight aus dem Facebook-Universum:

linkes Komponisten pack
Quelle

Schon bemerkenswert, wie schnell sich die Dinge manchmal bewahrheiten:

„Was Rechte von sich geben ist vorhersehbar, nur nicht wie sie es buchstabieren.“
(Antifa-Peace)

Immerhin hat er versucht im 2.Anlauf seinen Fehler auszubügeln, was uns verrät, dass er vermutlich nichts gegen Künstler hat :mrgreen:

Noch eine Zugabe?
Weiterlesen

„Was hat Multikulti je für uns gebracht?“

Neulich auf einer Pegida-Demo. Rund um den Veranstaltungsplatz sind Polizeiwannen stationiert. Die uniformierten Staatsbediensteten beäugen das Geschehen gelangweilt. Der Sprecher auf dem Podest redet vor einem kleinen Grüppchen Teilnehmer, die „besorgten Bürger“. Zunächst bedankt er sich für das zahlreiche Erscheinen, was bei einigen neutralen Beobachtern für lautes Gelächter sorgt. Doch der Pegida-Sprecher fährt unbeirrt fort, redet sich nach der Begrüßungsansprache richtig in Rage, das Oberlippenbärtchen zuckt vor Aufregung:

„Die Migranten, diese Kulturbereicherer, sie kamen hierher, nahmen uns alles, unsere Arbeit, unsere Frauen und nicht nur von uns, auch schon von unseren Vätern und von den Vätern unserer Väter…“ Der debil wirkende neben dem Sprecher auf dem Podest stehende Hilfseinheizer unterbricht:
„Und von unseren Vätern Vätern Vätern….“
„Rrrrichtig….und….“
„Und von unseren Vätern Vätern Vätern Vätern…“
„Das reicht! Noch genauer brauchen wir es nicht.“

Mittlerweile hatten sich noch ein paar Dutzend Neugierige unter die „besorgten Bürger“ gemischt.
„Was, frage ich Euch, was hat Multikulti je für uns gebracht?“

Weiterlesen

Toms Telegramm (9)

„Tom, Du hast schon über einen Monat nichts in dein Blog geschrieben.“
„Nein!“
„Doch!“
„Oh.“

Passiert ja auch nichts Neues. Hier ein paar Beispiele von „nichts Neues“:

Weiterlesen

„Sozialtouristen“

„Sozialtouristen“ ist es also geworden, das Unwort des Jahres 2013, auserkoren von Sprachwissenschaftlern.  Eine weitere Neusprech-Vokabel die als berittener Wahnsinn durch die Medienlandschaft galoppiert.  Derartige Wortkonstrukte bedeuten oft das Gegenteil dessen, was der halbwegs vernünftige Menschenverstand damit assoziiert.

Weiterlesen

„Armutsflüchtlinge“

Ihr, die ihr das Wort „Armutsflüchtlinge“ mit diesem überheblichen abfälligen Unterton in den Mund nehmt, kotzt mich an. Ihr tut so, als hättet Ihr Eure Pole Position zum Start ins Leben nicht etwa einer glücklichen Fügung des Schicksals zu verdanken, als wäret Ihr nicht in diese Wohlstandswelt hineingeboren worden, als wäre es nicht menschlich nachvollziehbar, dass Menschen der Armut zu entfliehen suchen, als wäre es nicht so, dass Ihr diese Thematik zu Eurem politischen Vorteil ausschlachtet. Ihr stinkt aus dem Mund! Könnte an der ideologischen Verwesung in Eurem Kopfräumen liegen…

Entschuldigung, musste mal raus.

Die Partei der (Un)Freiheit

Wenn man sich anguckt was so alles unter dem Label „Freiheit“ fimiert, kann einem speiübel werden. Nein, dieses Mal geht es nicht um die FDP 😉 Es handelt sich um „die Freiheit“, exakt so nennt sich die Partei um die es hier geht, eine deutsche Epigone der niederländischen Partij voor de Vrijheid, die von der rechtspopulistischen wasserstoffblonden Staatsmann-Attrappe Geert Wilders gegründet wurde.

Weiterlesen

Deutsch für Nazis

Habe nach langer Zeit mal wieder beim rechten Blogmülleimer (PFS) ‚reingeschaut. Nichts verpasst, immer noch wird konstant auf unterstem Level gegen den selbst definierten „Mainstream“ oppoponiert (sic!) Ihre Elaborate haben immer noch die analytische Tiefe einer Sperrholzplatte.
Es überrascht auch nicht, dass sich die rechtsextremen Patrioten zum Thema Deutsch ins Grundgesetz äussern.
Ich frage mich nur, warum ihr Nazis die deutsche Sprache nicht lernt, wenn Ihr sie so toll findet?
Hier bitte schön:
Deutsch für Nazis (Folge 5621)

Bruhahaha :mrgreen: Da spricht ja manch afrikanischer Souvenirverkäufer am Strand von Mombasa besser deutsch 🙂
Tja, wer im Glashaus sitzt,…

Party in Klein-Blogstadt!

In einem Vorort von Klein-Blogstadt – für jeden Besucher mit Verstand „No Go Area“ – wird ein Jubiläum gefeiert! Das Weblog Penetranter Feuchtraum Schland bejubelt, dass die Marke von 100. 000 Besuchern durchbrochen ist. Herzlichen Glückwunsch auch von Toms Wochenschau. Für Eure aufschlußreichen Beiträge von mir den Preis das faule Ei des Monats! Ein Novum: Erstmalig wird dieser „begehrte“ Preis einem Weblog verliehen! Jetzt habt ihr doppelt Grund zu feiern.

Um Euch die Feierlaune nicht zu verderben (Katerstimmung kommt noch früh genug) schreibe ich jetzt nicht, dass vermutlich 90.000 Besucher nach c.a. 30 Millisekunden angeekelt Eure Seite weggeklickt haben. Dass Euer Blog trotz mehrerer „Autoren“ und zahlreicher „Beiträge“ einen mieseren Pagerank hat, als mein bescheidenes kleines Blöglein, verrate ich Euch auch nicht.
Macht bitte nur das Licht aus, bevor Euer Blog verschwindet 😉